Anzeige(1)

Kann ich meine beste Freundin drum bitten eine Freundschaft zu beenden?

Lina

Mitglied
Meine beste Freundin und mein Ex sind unheimlich gut befreundet. Wir wollten eigentlich im guten Auseinandergehen und Freunde bleiben, doch verhält er sich mir gegenüber mittlerweile sehr merkwürdig im Sinne von Beleidigen und Tod wünschen. Das verletzt mich zutiefst. Ich kann es nicht mehr ausstehen bei ihm zu sein und überlege zukünftige Unternehmungen wo er auch dabei ist von Grundauf abzusagen.

Er ist mittlerweile total vernarrt in meine beste Freundin. Sie sagt mir da liefe nichts und sie würde nie was mit ihm anfangen. Trotzdem belastet mich deren Freundschaft sehr. Ist es gerechtfertigt sie drum zu bitten die Freundschaft zu beenden bzw sich zumindest zu distanzieren?

Ich und sie kennen uns seit vielen Jahren und waren immer beste Freunde. Ihn haben wir zur gleichen Zeit kennengelernt und waren als dreier Truppe gut miteinander befreundet, haben viel Zeit miteinander unternommen etc. Er und ich kamen dann zusammen, es scheiterte anhand mangelnden Gefühlen seinerseits. Einige Wochen nach der Trennung war alles in Ordnung bzw etwas ambivalent aber wir hatten normalen Kontakt. Auf einmal wollte er nicht mehr mit mir schreiben etc. Dann fing es an dass er mir gegenüber stellenweise unfreundlich wurde, Beleidigungen fielen, manchmal "aus Spaß" weil daraufhin ein "Nein spaß" fiel, aber meistens nur die freie Beleidigung. Wenn ich da bin sagt er manchmal ich solle gehen und nich wieder kommen oder sterben gehen etc.

Das alles verletzt mich so sehr wie noch nie zuvor, zumal ich eine unschöne Vergangenheit hatte, wo mir von vielen Menschen bereits konstant weisgemacht wurde dass ich ungewollt und nutzlos wäre.

Meine beste Freundin weiss von all dem und es tut ihr leid. Sie denkt es ist wahrscheinlich allgemein "nur Spaß" von ihm, findet sein Verhalten aber trotzdem dumm. Sie versteht dass mich deren Freundschaft verletzt, ist aber unschlüssig was sie tun soll.

Ich halte das alles langsam aber nicht mehr aus. Ich weiß dass jeder mit jedem befreundet sein kann mit wem er will, seis Ex oder nicht, aber es verletzt mich zutiefst und ich habe das Gefühl, wenn das so weiter geht, kann ich weder mit ihr befreundet bleiben, noch mit dem gesamten Freundeskreis. Darf ich "verlangen" dass sie sich von ihm distanziert? Klar hat er sich ihr gegenüber nicht so unhöflich Verhalten und sie trägt keine Schuld, aber würde ich erfahren, dass eine Person (egal ob Freund, Partner oder Ex) meine beste Freundin/Freunde relativ grundlos beleidigt und den Tod wünscht, wäre derjenige eigentlich direkt Geschichte für mich....
Was soll ich nur tun?
Vielen Dank für eure Antworten.
 

Anzeige(7)

Eva

Aktives Mitglied
Verlangen kannst du es in meinen Augen nicht, dass deine Freundin sich von deinem Ex distanziert. Aber darum bitten kannst du sie schon.

Ich vermute, dass er mit deiner Freundin eine Beziehung möchte, und sich deshalb so sch... dir gegenüber verhält. Damit du von den beiden Abstand hälst. Aber ich rate dir, die Freundschaft zu der Frau nicht aufzugeben.
 

Lina

Mitglied
Verlangen kannst du es in meinen Augen nicht, dass deine Freundin sich von deinem Ex distanziert. Aber darum bitten kannst du sie schon.

Ich vermute, dass er mit deiner Freundin eine Beziehung möchte, und sich deshalb so sch... dir gegenüber verhält. Damit du von den beiden Abstand hälst. Aber ich rate dir, die Freundschaft zu der Frau nicht aufzugeben.
Ich glaube auch dass er was von ihr will, weil er wirklich furchtbar vernarrt in sie ist. Ich habe ihr bereits versucht klar zu machen dass mich das verletzt, und dass ich irgendeine Reaktion von ihr möchte. Dass sie ihm zumindest sagt, da wird niemals was laufen oder sonstiges. Sie meinte sie versteht dass ich verletzt bin aber sie sich auch unsicher ist was sie machen soll, weil er ihr ein guter Freund ist und sowas.
Mittlerweile würde ich ihr aber am liebsten einfach nur sagen "Bitte hör auf mit ihm befreundet zu sein, es verletzt mich unendlich sehr und ich kann das nicht mehr miterleben"...
 

Eva

Aktives Mitglied
Das könntest du so sagen, da es ja eine Bitte ist und kein Verlangen.

Ich verstehe dich und deine Gefühle. Würde mir auch so gehen. Aber mein Kopf sagt mir, dass es so etwas ist wie :"Er oder ich." Und das darf man eigentlich nicht verlangen.

Ich, mit meiner jetzigen Lebenserfahrung, würde sagen, dass spätestens, wenn er eine andere Frau hat, die Freundschaft zu deiner Freundin sowieso vorbei ist. Oder wenn sie einen anderen Freund hätte. Oder wenn er sie nicht mehr wollte. Das heißt natürlich auch, dass ich mich an ihrer Stelle für dich "entscheiden" würde.
 

linkin

Aktives Mitglied
Hmmmm aus einen Gesichtspunkt ist es okey aus den anderen nicht . Sie ist ja mit euch beiden gleich lang befreundet würdest dann ja verlangen das sie sich für ein entscheidet was sehr schwer beziehungsweise fast unmöglich ist . Wäre sie jetzt mit ihn nicht solange befreundet wäre das was anderes . Solltest auf jedenfall mit ihr reden . Und zu Not für dich selber entscheiden ob du nicht vielleicht sogar den Kontakt abbrichst .
 

Werwiewas

Aktives Mitglied
Hmmmm aus einen Gesichtspunkt ist es okey aus den anderen nicht . Sie ist ja mit euch beiden gleich lang befreundet würdest dann ja verlangen das sie sich für ein entscheidet was sehr schwer beziehungsweise fast unmöglich ist . Wäre sie jetzt mit ihn nicht solange befreundet wäre das was anderes . Solltest auf jedenfall mit ihr reden . Und zu Not für dich selber entscheiden ob du nicht vielleicht sogar den Kontakt abbrichst .
Nein, die Freundinnen kennen sich schon länger, den Freund haben sie später gemeinsam kennengelernt.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
    Chat Bot: Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben