Anzeige(1)

Kann es auf dem Weg in eine Beziehung "zu schnell gehen"?

Anzeige(7)

L

Lebensdeserteurin

Gast
Hallo,
zu schnell gehen - wofür?
Gemeinsame Wohnung, heiraten, Kinderkriegen? Ja, diesbezüglich sollte man nichts überstürzen. ;)
Aber zu deiner Frage: solange es keinem von euch beiden zu schnell geht oder zuviel wird, ist doch alles okay.
Besser kennenlernen werdet ihr euch ohnehin noch. ^^ Und in eurer Phase würde ich "Beziehung" erstmal nur so deuten, dass man sich ernsthaft kennenlernen und zusammentun möchte und keine anderen Personen mehr datet. Daher - warum nicht.
 

Kylar

Sehr aktives Mitglied
Ich wäre als Mann immer vorsichtig bei einer Frau, die man im Internet kennenlernt und die sofort beim ersten Treffen mit einem ins Bett geht (es sei denn es geht um eben einen reinen Sextreff).
Sie muss natürlich nichts schlimmes im Sinne haben, aber wissen kann man nie. Für mich persönlich, würds daher viel zu schnell gehen. Aber wenn du selber von der schnellen Sorte bist und meinst du kannst ihr vertrauen, dann ist das natürlich deine Sache.
Ich selber finde aber bei Frauen und auch Männern aus dem Internet sollte man immer erst mal gesunde Vorsicht walten lassen und sich Zeit zum Kennenlernen nehmen und den Hintergrund dieser Person abcheckn ohne gleich feste Versprechungen durch eine Beziehungsvereinbarung zu geben.
 
G

Gelöscht 60940

Gast
Kann man nicht beantworten.

Generell ist "zu schnell" immer eine kulturelle, soziale und gesellschaftliche Ansicht. Das kann jeder anders sehen, eine andere Meinung haben.

Was sagt dein Bauchgefühl? Willst du lieber auf die Bremse treten? Dann sag das. Wenn sie dich auch mag, dann wird es kein großes Problem für sie sein.
Wenn es dir um Definitionen geht "Sind wir zusammen?" etc. dann ist das was anderes. Ich denke mal, dass ihr darüber schon reden solltet ob ihr beide monogame Interessen habt, wenn das geklärt ist, dann entspann dich und genieß es. Definitionen sind da eigentlich schon ziemlich überflüssig und regeln sich von selbst.
 

no-vip

Mitglied
Hallo Tangerine

Ist das zu schnell? Sollten wir langsamer vorgehen?
Was ist schnell? Was langsam.

Es gibt eigentlich nur eine Sache die man bedenken sollte.
(Und dabei handelt es sich um eine dieser "unbeliebten", als Floskeln abgetane -
aber manchmal doch passende "Lebensphilosophie". :) )

Friedrich Schiller meinte:
...
Drum prüfe, wer sich ewig bindet,
Ob sich das Herz zum Herzen findet!
Der Wahn ist kurz, die Reu ist lang.
...
Und das meine ich ganz Neutral. Nicht wie manch Anderer im Bezug auf die "abgewandelte" Form. :)
Wenn es klappt, Klapptm es, wenn nicht - dann nicht.
Es ist einfach so.
Mein persönlicher Tipp wäre allerdings nichts Hals-über-Kopf zu machen.
Ich rate dann dazu min 6 Monate zu warten.
Denn innerhalb dieser Zeit kommt ans Licht was ans Licht soll.
Auch hier wieder ohne Wertung.
Die heutige Zeit ist irgendwie eher Schwarz als Schwarz-Weis - geschweige denn Bunt.
Aber da schweife ich eh ab. ;)

Gruß
 
G

GirlOnFire

Gast
Hallo Tangerine,
jeder Mensch hat sein eigenes Tempo. Wenn dies eurem Tempo entsprach und ihr diese tiefe Form der Intimität in diesem Moment als richtig empfunden habt, dann ist es okay. Es gibt mE kein zu schnell oder zu langsam. Sollte diesen Schritt jedoch einer von euch beiden bereuen, so war er verfrüht. Ich persönlich ziehe es immer vor, jemanden besser zu kennen, bis ich mit ihm schlafe. Wenn ich allerdings die Zeit ein paar Jährchen zurück drehe, stelle ich fest, dass ich auch mal von der schnellen Sorte war. :) Aus heutiger Sicht empfinde ich es als überstürzt, aber zu der Zeit empfand ich es als richtig. Mit der Erfahrung entwickelt man sich weiter. Und selbst wenn ihr nicht auf ewig zusammen seid, so hast du doch eine wichtige Erfahrung gemacht.
 

-karlos-

Mitglied
Hallo,

es kommt nur auf dich an. Wenn die Dinge klappen, klappen sie eben.
Bei einem schwierigen Puzzle würde es dich ja auch nicht stören, wenn du rein zufällig immer die richtigen Teile finden würdest. Wundern kann dich das wohl, aber stören sollte es dich nicht unbedingt.

Um jedoch dein Frage aber erstmal zu beantworten: Nein, jedoch kann es allgemein mit einer Person zu schnell vorangehen.
Klingt jetzt erstmal unsinnig nach dem Motto "Ist das nicht das selbe?"/"widersprichst du dir hier nicht selbst?".
Gewissermaßen schon...



Ich sehe jedoch das ganze so:
Man kann Dinge schnell überstürzen und tut man dies findet man sich schnell in Verpflichtungen wieder, die man weder haben möchte noch bereit ist, während der Beziehung zu ertragen.

Einige Gefühle bilden sich schneller als andere und hemmen uns die Dinge neutral zu sehen.
So kann Verliebtheit entstehen bevor Vertrauen besteht. Zwei ineinander verliebte Menschen finden sich erstmal total super und können kaum Fehler am anderen erkennen. Sie wollen sich auch nur stets von ihrer besten Seite zeigen und offenbaren dem anderen nicht immer alles direkt(logischer weise).

Und hier kann es eben zu Problemen kommen.
Wenn du dann Dinge überstürzt ohne den anderen richtig zu kennen, so kannst du böse auf die Nase fallen.
(Das kann man natürlich auch in einer längeren Beziehung).
Ich rede hier jedoch nicht über die Festlegung darüber, ob ihr beide euch nun als Paar bezeichnen solltet.
Ich mein eher so Sachen wie wie zusammenziehen, Heirat und Kinder, aber auch zu große Preisgabe
(ja paradox...) oder zu schnelles bilden einer gewissen emotionalen Abhängigkeit.

Diese Dinge haben gemein, dass sie tragende Folgen nach sich ziehen (können). Die Festlegung eures Statutes jedoch nicht.




Eine Beziehung kann zu schnell voran gehen, weil einer/beide es überstürzen.
Die Dinge können aber auch einfach mal gut laufen.
Und wenn du und sie sich mit dem Tempo wohlfühlen, dann kann das auch ein Zeichen dafür sein,
dass ihr zueinander passt(Obwohl ich glaube, dass es dir nicht so recht passt, sonst würdest du hier ja nicht zweifeln).

Ich wünsche dir dennoch viel Glück und alles Gute
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben