Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Kalte Frauen: Ein Trend?

R

ridgedridged

Gast
Ich habe da eine Frage, vor allem an die Frauen hier im Forum:

Warum glauben so viele Frauen, dass es einen aktuellen oder einen potentiellen Partner verschrecken, abturnen oder vertreiben könnte, wenn sie Gefühle oder Schwäche zeigen?

Ich habe ganz oft die Erfahrung gemacht, dass in manchen Frauen die Gefühle total brodeln, sie aber auf jeden Fall vermeiden wollen, ihre Gefühle zu zeigen. So z.B. bei meiner Ex-Freundin. Ich habe sie in unserer Beziehung als kalt und wenig liebevoll empfunden. Als ich dann mit ihr Schluss gemacht habe, brach alles aus ihr heraus. Erst in diesem Moment hat sie gezeigt, was in ihr wirklich vorgeht und was sie für mich empfindet. Wir haben es dann nocheinmal versucht, für mich war da aber nicht mehr viel zu retten. Wenn sie vorher ihre Gefühle nicht richtig zeigen konnte, warum dann hinterher?

Ein anderes Beispiel stammt hier aus dem Forum. Eine Teilnehmerin berichtet über das Ende ihrer Beziehung und Fragt sich, weshalb sie zerbrochen ist. Sie schreibt:
"Ich habe nichts falsches gemacht, außer ihm meine Gefühle offenbart (cool sein zieht mehr an, ich weiß)."
Wieso sollte "cool sein" einen Mann mehr anziehen? Für mich (und viele andere Männer, die ich kenne) funktioniert das komplett anders. Das Schwäche-zeigen-können ist in meinen Augen eine typisch weibliche Eigenschaft. Frauen, die diese Eigenschaft besitzen, finde ich besonders attraktiv. Sie wirken selbstbewusst, ehrlich, offen, einfühlsam und warm.
Es ist ein Problem, dass es unter Frauen offenbar einen Trend zur Gefühlstkälte gibt. Denn es ist weitgehend so geblieben, dass Männer eine Präferenz für Frauen haben, die Gefühle zeigen können (soweit ich bei mir selbst und in meinem Umfeld das einschätzen kann). In der Konsequenz kommen für Männer, die besonders weibliche Frauen zu schätzen wissen, weniger Partner in Frage.

Deshalb nochmal die Frage:
Warum haben immer mehr Frauen Angst davor, von ihrem Partner als schwach empfunden zu werden? Was bedingt diesen Trend und gibt es eine Möglichkeit ihn aufzuhalten oder ihm auszuweichen (indem man bspw. nur in ganz bestimmten Personenkreisen verkehrt)?
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Hallo, ein sehr interessantes Thema wie ich finde :)

Also ich kann Dir nur sagen das ich in 3 Beziehungen meine Gefühle offen gezeigt habe. Das hatte zur Folge das die Männer sich alles andere als nett und aufmerksam gezeigt haben. Ich könnte Dir 1000 beispiele geben aber ich gebe Dir mal nur das gravierenste was ich erlebt hatte:

Ich lächelte meinen Freund damals nach einer netten runde im bett ;) an, streichelte ihm über den Rücken als er aufstand und sagte zu ihm das es echt schön war. Tja der nette Herr guckte mich abfällig an und fragte mich : " Soll ich Dir jetzt 5 Mark dafür geben?"

Du kannst Dir sicher denken das Frauen wenn sie solche Typen vor Dir hatten vielleicht sicher nicht mehr so leicht Gefühle zeigen können oder wollen.
Ich hab soviel scheisse mit Männern erlebt das ein Mann mir jetzt erstmal beweisen muss das er damit umgehen kann wenn ich Gefühle zeige, das können nämlich sehr viel Männer nicht.

Kannst Du denn immer , also wirklich in jeder Lebesnslage Deine wahren Gefühle zeigen ? :) Ich glaube nicht ...

Mfg
 
G

Gast

Gast
Ich weiß leider nicht, was du unter Gefühlskälte alles verstehst. Ich kenne viele Frauen, die ich als unnahbar und wenig von sich preisgebend einstufen würde. Mit diesen Frauen habe ich dann wenig zu tun, da es mir so vorkommt, als ob ich nie etwas von ihrem Charakter sehen können werde, selbst wenn ich noch so gut mit ihnen in Kontakt stehen würde.
Für mich ist eine gewisse Zurückhaltung bei Frauen erziehungsbedingt und von der gesellschaftichen Schicht abhängig, in der sie aufwuchsen. Es kommt eine gewisse Mentalität dazu und sehr wichtig sind auch die mit Männern gemachten Erfahrungen. Was ist denn für dich herzlich?
Ich habe das Gefühl, dass ich zwar nicht unbegehrt bin, aber es zur Liebe bei den Männern in meinem Fall nicht reicht. Dabei sagt man mir immer wieder, dass ich natürlich sei, und so manch einer erklärt mir gleich, dass er meinen Charakter wahnsinnig gut fände. Vielleicht sagt man das besser, wenn Frau nicht dem Geschmack entspricht und man sie zurückweisen muss.
Ich bin sehr ehrlich und kann sehr gut über meine gefühle sprechen. Ich könnte die gar nicht für mich behalten, was mir nicht immer positiv ausgelegt wird, weil ich schon nerven kann und Vieles eben ehrlich rauskommt.
Du solltest dir ein individuelles Bild von jeder machen und viele kennenlernen...mehr kannst du nicht tun
 

Stadtäffchen

Sehr aktives Mitglied
Ich kann nur soviel sagen als Frau, dass ich in meinen 3 Beziehungen immer Gefühle gezeigt hatte und in der letzten Beziehung damit nicht ernst genommen worden bin. Ich hatte einen Partner der gefühle nie zugelassen hat und immer einen auf den coolen Mann gemacht hat. der noch nciht mel beim Tod seines Vaters vor mir geweint hatte. und ich war immer die, die Gefühle und ZUneigung gezeigt und gegeben hatte.
Und dann in der Kennenlernphase als Single, ich zeige Gefühl, lasse sie zu, er macht auf heile welt und will mich nur für´s Bett.
Bei dem nächsten Mann den ich kennenlerne lasse ich weniger Gefühle zu und r gibt sich mehr Mühe, passt sich mir an, bis er mich ins Bett zu scheinen bekommt und schwub verschwindet er. Bitte warum soll Frau da noch Gefühl zeigen ?
ich zeige in der Beziehung Gefühle, zeige wie sehr ich ihn lieb und hätte alles für ihn getan und was ist der Dank?
Nee man hat bald keine Lust mehr auf gefühle, ich habe im Moment auch die Eiskalte Seite rausgeholt bei mir im Bezug auf Männer. Ich weiss das ist nicht richtig aber wenn man immer und immer wieder verracscht wird oder eine abfuhr bekommt dann frag ich : WOFÜR Gefühle
 

kaimo87

Mitglied
Hmm.. soweit kann ich das nur bestätigen.

Ich weiss jetzt nicht ob es ein einzelfall ist.. aber mir ergehts es im moment zumindest so.
Ich bin nun seit annähernd 6 Wochen von meiner Freundin getrennt und will sie natürlich zurückhaben... Ich sage ihr, dass ich sie über alles liebe und zeige auch meine Gefühle offen.
Allerdings kommt von ihr nichts dergleichen zurück.
Ich habe während unserer Beziehung, ihr immer meine Gefühle offen dargelegt. Selbst jetzt noch, obwohl unsere Beziehung beendet ist, zeige ich ihr, dass sie mir viel bedeutet.
Sie sagt mir zwar das ich ihr wichtig bin.. als ein Freund, oder vielleicht auch wieder mehr (darüber ist sie sich noch nicht ganz im klaren).
Aber sie zeigt es nicht... Von ihr geht eine Kälte aus die unbeschreiblich schmerzhaft für mich ist, weil ich natürlich hoffe, dass meine Gefühle erwidert werden.
Aber so wie sie es sagt.. völlig gleichgültig und ohne jegliche emotionen, kann man das einfach nichts ernstnehmen.
Nun gut, es ist jetzt auch eine andere Situation... 6 Wochen nach einer Trennung, oder während einer Beziehung.
Aber ich wollte das mal so in den Raum werfen ;)

Vielleicht ist das alles nur Fassade um nicht so zerbrechlich zu wirken, sondern stark und unnahbar... keine schwäche zeigen...

Aber ich denke "Stadtäffchen" hat das schon gut auf den Punkt gebracht...
Wenn man oft enttäuscht wurde und sich wirklich bemüht hat, so offen wie nur irgend möglich zu sein und auch seine Gefühle nicht zu verbergen... Und daraufhin so behandelt wird, kann ich die Reaktion nur mehr als gut verstehen.

lg kai
 
T

Tramnovi

Gast
Hallo!

Also ich denke, das kann man nicht nur auf Frauen beziehen. Es gibt sicherlich genug Männer, die genauso wenig Gefühle zeigen können. Entweder, weil sie schüchtern sind oder weil sie nicht als schwach empfunden werden wollen bzw. nicht verletzt werden wollen. Denn wenn die Gefühle nicht erwiedert werden, tuts weh.

LG
 
B

BlueScreen

Gast
Eine Frage die sich viele stellen:

Warum fühlen sich viele Frauen von Ars********* angezogen und geraten somit fast nur an solche?
Beispiel:

Ich lächelte meinen Freund damals nach einer netten runde im bett ;) an, streichelte ihm über den Rücken als er aufstand und sagte zu ihm das es echt schön war. Tja der nette Herr guckte mich abfällig an und fragte mich : " Soll ich Dir jetzt 5 Mark dafür geben?"
Ganz ehrlich, so reagiert nur ein Ars*********.

Seine Gefühle dann "wegzusperren" ist nicht die Lösung. Dadurch bringt Frau sich nur um ihr Glück, wenn sie mal "den Richtigen" findet.
Frau sollte dann vielleicht viel mehr darauf achten, mit was für Männer sie sich einlässt und sich nicht blenden lassen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
R

ridgedridged

Gast
vielen dank für die zahlreichen antworten!

da scheint sich tatsächlich eine sehr interessante antwort auf meine frage abzuzeichnen: wenn es einen trend zur gefühlskälte bei frauen gibt, dann liegt das möglicherweise daran, dass frauen einfach schon schlechte erfahrungen mit männern gemacht haben und es sich nun nicht mehr "leisten" wollen, verletzt zu werden. stadtäffchen bringt das ganz schön auf den punkt:

"Ich kann nur soviel sagen als Frau, dass ich in meinen 3 Beziehungen immer Gefühle gezeigt hatte und in der letzten Beziehung damit nicht ernst genommen worden bin. Ich hatte einen Partner der gefühle nie zugelassen hat und immer einen auf den coolen Mann gemacht hat. [...] und ich war immer die, die Gefühle und ZUneigung gezeigt und gegeben hatte.Und dann in der Kennenlernphase als Single, ich zeige Gefühl, lasse sie zu, er macht auf heile welt und will mich nur für´s Bett. [...] Nee man hat bald keine Lust mehr auf gefühle, ich habe im Moment auch die Eiskalte Seite rausgeholt bei mir im Bezug auf Männer. Ich weiss das ist nicht richtig aber wenn man immer und immer wieder verracscht wird oder eine abfuhr bekommt dann frag ich : WOFÜR Gefühle"

im grunde erklärt das in meinen augen schon sehr viel. für mich bedeutet das in der konsequenz, dass ich vielleicht eher unter jüngeren frauen auf partnersuche gehen sollte. Ich würde gerne jemanden kennenlernen, der noch keine scheu davor hat, seine gefühle und schwächen zu zeigen. wenn ich verliebt bin, dann bin ich selber schwach und ich kann mich besser auf jemanden einlassen, dem es ähnlich geht.

ich glaube übrigens, dass frauen ganz schön was entgeht, wenn sie enttäuschungen mit einer typen-sind-alles-ar*+^löcher-ich-zeig-jetzt-nur-noch-die-kalte-schulter-einstellung beantworten. meine erste beziehung (für mich und meine damalige freundin) war bisher gleichzeitig auch die beste. sie war die beste, weil wir uns vollkommen fallen lassen konnten, in der erwartung von dem anderen aufgefangen zu werden; wir konnten vorbehaltlos schwächen zeigen. wie kann liebe denn noch schön sein, wenn man nicht mehr "ich brauche dich" oder "ich vermisse dich" oder "bitte umarme mich jetzt" sagen kann?

ich werde immer wieder das risiko eingehen wollen verletzt zu werden, wenn sich daraus auch nur der hauch einer chance ergibt, in einer beziehung zu leben, in der (vor allem von meiner partnerin) schwäche gezeigt werden kann ...
 
B

Benjamin-29

Gast
Warum glauben so viele Frauen, dass es einen aktuellen oder einen potentiellen Partner verschrecken, abturnen oder vertreiben könnte, wenn sie Gefühle oder Schwäche zeigen?
Du fragst warum es so ist. Du könntest aber auch fragen, ob es so ist.

Was das zeigen von Gefühlen angeht, hab ich eigentlich genau den gegenteiligen Eindruck wie du. Mir scheint, dass besonders Frauen es geradezu lieben Gefühle auszudrücken. Positive genauso wie Negative. Auch -weil du das als Beispiel bringst- hier im Forum sehe ich viele Beiträge, in denen es in erster Linie um Emotionen geht.

Man könnte überlegen, ob einer von uns beiden Recht hat - oder ob unsere Eindrücke weniger mit der "tatsächlichen" Realität, sondern mehr mit uns zu tun haben. Vieleicht bewegen wir uns in unterschiedlichen Personenkreisen -wie du auch schon vermutest- oder wie nehmen die Dinge verschieden war, oder es gibt noch andere Gründe.
 

Skynd

Aktives Mitglied
schätze das hängt mit der Emanzipation zusammen.
immer mehr Frauen besetzen führende Positionen. die entwickeln sich dann der Situation entsprechend.
Frauen wachsen auch schon viel selbstbewusster auf, da ihnen seit 1-2 Generationen die gleichen Rechte wie Männern zu stehen.

sie geraten dadurch wesentlich öfter in Kontakt und KONFRONTATION mit Männern.
das härtet ab - schätze ich.

sie passen sich an. wir Männer auch. die Frauen werden härter und die Männer verweichlichen.
genau genommen eine logische Konsequenz.

außerdem ist ja mittlerweile nicht mehr zu übersehen, dass wir nun auch beziehungstechnisch immer mehr eine "Wegwerf-Gesellschaft" werden/sind.
dadurch haben alle Parteien wesentlich mehr Partner als früher. und somit wesentlich mehr Gelegenheit schlechte Erfahrungen zu machen und dann so reagieren, wie von euch schon geschildert.



Skynd
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Hey224 hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Hey224 hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Gast huhu789 hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Der Gast huhu789 hat dem Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Gast xerox hat den Raum betreten.
  • (Gast) xerox:
    Hallo
    Zitat Link
  • (Gast) xerox:
    Hallo hey
    Zitat Link
  • (Gast) xerox:
    224
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Der Gast xerox hat dem Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben