Anzeige(1)

Kalorienarme Gerichte

Anzeige(7)

PadraigOfGlencoe

Aktives Mitglied
Tomatenreis (nur gekochter Reis, und keine richtige Sosse wg. Kalorien, sondern nur gestückelte Tomaten, Meersalz, Oregano, Basilikum, schwarzer Pfeffer, kleiner Blubb olivenöl und Knoblauch)

Gut? Schlecht?? Uäääh!!???

P.O.G.
 
C

Chris1970

Gast
Es geht wohl gar nicht so sehr um die Kalorien, vielmehr um die Ernährungsgewohnheiten.

Man kann soviel essen, wie man will, allerdings immer nur wenn man wirklich Hunger hat und nur bis man satt ist.

Und das etwas fettarm.

Dazu reicht es schon oft einfach auf seinen Körper zu hören.
 

maximilian

Aktives Mitglied
Es gibt zwei Wege abzunehmen, einen gesunden, und einen der zum Jojo-Effekt führt.

Wenn man Fett weg haben will, muss man mehr Energie verbrauchen als man aufnimmt.
Nun kann man die Energiemenge die man aufnimmt verringern, mit kalorienarmer Ernährung. Da ist der Körper aber nicht dumm, und fängt an mit Sparprogramm. Sobald man sich wieder richtig ernährt, bleibt der Körper noch ein bißchen im Sparprogramm und man nimmt mehr zu als man abnahm. Also man senkt kurz die Zufuhr, aber der Verbrauch sinkt gleich danach, und so hat man nix gewonnen.

Besser ist es den Verbrauch zu steigern, bei gleichbleibenden Ernährungsgewohnheiten (bzw. fettarmer ausgewogener Mischkost, mit der man satt wird). Und dann, wenn man den Verbrauch steigert, kann man die Zufuhr der Menge auch langsam senken. Aber eben nicht abrupt und nicht ohne aktiv den Verbrauch hochzuhalten.

Fürs langsame Senken der Menge helfen schon einfache Maßnahmen, großes Glas lauwarmes Wasser vorm Essen trinken, langsam essen, viel kauen, vollkornzeugs für flachere Blutzuckerkurve, ohne Heisshungeranfälle. Immer mal nen Obst und viel Getränk zwischendurch bei akutem kleinem Hunger.

Kalorienarm ist sowas wie Gemüse, Salat. Aber nicht Obst, das ist zu zuckerhaltig, und manche fetthaltige Gemüse auch nicht.
Schau einfach auf die Angaben auf der Packung.
 
L

Lena7

Gast
Es geht wohl gar nicht so sehr um die Kalorien, vielmehr um die Ernährungsgewohnheiten.

Man kann soviel essen, wie man will, allerdings immer nur wenn man wirklich Hunger hat und nur bis man satt ist.

Und das etwas fettarm.

Dazu reicht es schon oft einfach auf seinen Körper zu hören.


Dann wäre ich schlank. Bei mir reicht das nicht, denn ich habe zu wenig Bewegung.
 

maximilian

Aktives Mitglied
Es wird dir nix bringen, dein Körper verbraucht dann entsprechend noch weniger Energie, schaltet in den Hungersnot-Modus. Niedrigere Körpertemperatur, schlechtere Durchblutung, etc.pp.. Du gerätst in nen Jojo-Effekt und gewinnst gar nix. Es funktioniert nur, wenn du den Verbrauch gleichzeitig erhöhst.
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Der Gast Ramon hat dem Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben