Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Kämpfe mit mir ihn zu verlassen.... Weiß nur nicht wie

moni83

Mitglied
Hallo ihr Lieben!

Ich mag mal eine Sicht von außen und nicht immer von freuenden, wo ich schon weiß das die recht haben!
Aber vielleicht gibt es hier jemand der ähnliche Erfahrungen gemacht hat oder in der soeben Situation ist.

Habe meine meinen Freund vor 7 Jahren kenne gelernt. Es fing alles mehr so aus Spaß an, also nichts ernstes. Aber der Reiz für mehr war da. Wir hatten auch nie wirklich davon gesprochen das wir zusammen sind, dann lernte ich deine Mutter kenne u der Rest nahm seinen Lauf und wir waren halt zusammen. Dann vor 5 Jahren kam ein Riesen Bruch. Habe raus gefunden das er laufend mit anderen schrieb und auch wenn es nicht richtig war fing ich an ihn zu kontrollieren. Von einem Mädel fand ich die Adresse raus u eines Abends hab ich mich auf dem Weg gemacht u da ich auch was getrunken hatte, kannte ich nichts mehr u bin zur Furie geworden.

Normalerweise hätte sich da jeder getrennte, aber ich hab mich um den Finger wickeln lassen. Wir sind zusammen geblieben, aber ich fing an wieder mehr nach mir zu schauen und bin mehr weg gegangen u hatte somit weniger Zeit für ihn. Fing auch an immer mehr von mir aus seiner Wohnung mit zu nehmen und eines Tages bin ich zu ihm u nahm den Rest, legte ihm den Schlüssel mit einem Brief hin (klar war nicht feinste Art und Weise, aber anders wäre ich damals wohl nicht gegangen)

ich genoss wieder mein lebe, war zwar traurig aber auch gleichzeitig glücklich! Ich machte das was ich wollte u tobte mich aus. Er kämpfte eine zeitlang und ich hab das A******* gespielt und ihm die Kalte Schulter gezeigt. So hat er mich nicht gekannt.

Lange rede... Das ging ein Halbes Jahr, dazwischen hatten wir einige Monate keinen Kontakt mehr. Dudurch das ich noch Sachen von ihm auf einem Speicher gelagert hatte u ihm gesagt habe er solle die holen kommen sonst würde ich alles zum Sperrmüll geben, kamen wir wieder in Kontakt.

nach einem Monat kamen wir wieder zusammen, er war wie ausgewechselt. Es hielt sich lange an, kurz darauf sind wir zusammen gezogen und ab da ging es Berg ab. Es ging nur noch um ihn u Seine Selbständigkeit (die Höhen und Tiefen hatte u auch noch hat). Was ich hatte war nicht wichtig, sex wurde weniger bis eigentlich Garnichts mehr war. U so ist es heute noch. Er hat seinen Plänen fürs Leben u ich soll damit leben zum Ausgleich (meint er) kann er mir Sachen schenken u ich würde mich freuen. Aber ich bin nicht so jemand. Materielle Sachen sind mir unwichtig. Er meint man muss sich repräsentieren.

Ich bin nicht ein Mensch der sich in eine Schiene schieben lässt. Glücklich bin ich schon lange nicht mehr.


ausziehen ist so eine Sache, wir hatten schon richtig Streit u hatte meine Sachen gepackt. Er lässt mich am Ende nicht gehen bzw nimmt den Hund, den ich ihm nicht lasse, als Druckmittel.


Ich weiß das er anders sein kann, aber eich weiß auch das es so nicht weiter gehen kann, schaffe aber nicht diesen Scheiss Absprung...

habt ihr einen Rat?

vielen Dank schon mal die was schreibe
 

Anzeige(7)

Werner

Sehr aktives Mitglied
Hallo Moni83,
deine Argumente sind stark genug, aber
vermutlich geht es leichter mit dem Ab-
sprung, wenn du ein wirklich attraktives
Ziel vor Augen hast und so nach vorne
sehen kannst.

Hast du eine Idee, was das sein könnte?

Gruß, Werner
 

moni83

Mitglied
Leider hab ich keine Idee was das sein könnte.

Anfangs hab ich gedacht die Suche nach einer Wohnung würde mir helfen. als ich die Termine gemacht habe zur Besichtigung hab ich diese kurz vorher immer abgesagt oder bin garnicht erst hin.
 

Werner

Sehr aktives Mitglied
Wenn ich mich in meinem Bekanntenkreis
umsehe bei denjenigen, die sich schwer tun
mit dem Loslassen - dann gibt es nur zwei
Erfolgsmodelle: 1. Der Leidensdruck ist so
groß (körperlich schwer krank, verprügelt
etc.), dass ein Auszug auch ins Frauenhaus
als attraktiv erscheint oder 2. Ein neuer, reiz-
volleres Mensch tritt ins Leben und erlaubt
den bequemen Übergang in eine neue Part-
nerschaft.

Also vielleicht mal parallel auf die Suche
machen, falls du die Option 1. vermeiden
oder irgendwann rausgeworfen werden
möchtest, weil es deinem Partner zu viel
wird.
 
G

Gast

Gast
Vielleicht willst du dich mit ihm unbewusst bestrafen.

Oder das Geld ist halt doch nett.

Kämpfe nicht.

Geh aus Überzeugung.

Aber das wirst du nicht, denke ich.
 
P

Pierre-Adrian

Gast
[...] Abends hab ich mich auf dem Weg gemacht u da ich auch was getrunken hatte, kannte ich nichts mehr u bin zur Furie geworden.
Wie sah das aus, als Du "zur Furie geworden" warst?

Normalerweise hätte sich da jeder getrennte, aber ich hab mich um den Finger wickeln lassen.[...]
Diese Aussage liesse sich genausogut als vom Partner getaetigt
anlegen.


Falls Ihr Euch beidseits braucht, dann
waere ein Abhaengigkeitsverhaeltnis doch wohlbe-gruendet.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben