Anzeige(1)

Hallo ihr lieben. Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen.

Ich habe jetzt schon seit März einen starken Juckreiz im äußeren Scheidenbereich, also an den äußeren Schamlippen.
Zuerst dachte ich, es sei ein Pilz. Somit habe ich vorerst auf eigene Faust ein Pilzmittel benutzt. Dies half nichts, also habe ich meinen Frauenarzt angerufen. Der verschrieb mir ein anderes Pilzmittel, welches auch nichts half. Ich bekam einen Termin bei ihm, bei dem er mir erneut ein anderes Pilzmittel verschrieb. Dieses half wieder nichts. Der Juckreiz ist einfach nicht weg zu bekommen.

Dann war meine Praxis im Urlaub und ich bekam einen Termin bei der Vertretung. Diese stellte unter dem Mikroskop fest, dass es sich um einen bakteriellen Infekt handeln musste, machte aber vorsichtshalber einen Abstrich und Urintest. Ich nahm wie verordnet Antibiotika und danach Zäpfchen mit Milchsäurebakterien. Das linderte das Jucken zwar sehr, aber ganz war es nicht weg. Ich rief also an, wobei sie mir sagte "Das Antibiotika hätte auf die Keime gepasst und hätte helfen müssen."
Ich nahm auf Rat der Vertretung wieder ein Pilzmittel her, da ja eine Nebenwirkung von Antibiotika Pilzbefall ist.
Das half natürlich wieder nichts.

Ich bekam wieder einen Termin bei meinem normalen Frauenarzt, der erneut einen Abstich machte und mir Vagi-C verschrieb. Das soll den PH-Wert wieder ansäuern. Das half sehr gut. Das Jucken war zwar noch da, aber nicht mehr so stark. Nur noch ganz leicht.

Als die Testergebnisse da waren hieß es: "Mit dem Vagi-C waren wir schon ganz richtig, falls sie noch Beschwerden haben verschreiben wir ihnen nochmal ein Antibiotikum." Da ja der Juckreiz nicht weg war bekam ich also noch einmal Antibiotika, dieses mal ein anderes.
Während der Einnahme wurde das Jucken wieder stärker, was ich als Nebenwirkung abstempelte.
Nachdem die Packung leer war, wurde das Jucken jedoch wieder stärker.
Ich nahm also wieder ein Pilzmittel, welches das Jucken wieder linderte, aber nicht komplett weg machte.

Momentan warte ich wieder auf das Ergebnis eines Abstriches und habe auch schon einen Termin bei einem anderen Frauenarzt. Ich habe aber sehr viel Angst, dass dieser mir auch nicht helfen kann. Sehr sehr sehr viele Frauenärzte nehmen keinen Neupatienten mehr auf. Ich bin so ratlos.
Die Gynäkologie im Krankenhaus hat sehr begrenzte Öffnungszeiten und ich möchte nicht unter der Arbeitszeit dort hin gehen. Es soll keiner mitbekommen.

Was kann das sein? Warum hilf nichts so wirklich? Bilde ich mir das Jucken nur noch ein? Ich habe aber schon einen Ausfluss, weshalb ich mir nicht vorstellen kann es mir nur einzubilden.
Ich habe auch die 5 Jahres Hormonspirale Kyleena. Kann es sein, dass diese meinen Hormonhaushalt so durcheinander bringt, dass sich die Scheidenflora nicht mehr einpendelt? Ich weiß nicht mehr weiter.
Ich habe auch sehr viel Angst unfruchtbar zu werden. Ich will später einmal unbedingt Kinder bekommen!
Was soll ich nur tun?
 

Anzeige(7)

Katzenfräulein

Namhaftes Mitglied
Hallo,

es klingt so, als ob die Ärzte nur die Symptome behandeln, aber nicht die Ursache.
Es kann durchaus möglich sein, dass die Spirale den Ausfluss und das Jucken verursacht. Wenn die Symptome nach dem Einsetzen der Spirale begonnen haben, ist die Sache ja eigentlich klar.

Hast du die Ärzte auf deinen Verdacht angesprochen?
 

Luuu

Mitglied
Wie Katzen Fräulein schon sagt würde ich auch mal das mit der Spirale ansprechen, ist schon komisch das die Ärzte nicht allein auf die Idee kommen... Naja
Gegen einen schlechten PH-wert kann ich dir Natron Bäder empfehlen, du kannst auch einen Teelöffel in einem Glas Wasser lösen und trinken, es wirkt basisch und normalisiert deinen Körper wider.

Mfg
 
Die Spirale wurde mir im August 2017 eingelegt. Im März fing es dann an.
Antibiotika lindert aber das Symptom ja nicht, da es ja oft als Nebenwirkung Juckreiz hat. Ich denke schon, dass sie die Ursache behandeln wollten. Vielleicht haben sie nur das falsche Antibiotika verschrieben. Ich werde es morgen oder am Freitag ansprechen, da ich dort eh wegen den Abstrichergebnissen anrufen muss. Ich überlege schon einen Bluttest zu machen. Kann es sein, dass die Ursache etwas ist, was man nicht durch einen bloßen Abstrich erkennt?

Danke schon mal für die ganzen Tips
 

pecky-sue

Namhaftes Mitglied
Hallo,
Dein Juckreiz kann auch durch Waschpulver und Weichspüler ausgelöst werden, deos oder Parfüms in Kombination mit einer bakteriellen Infektion oder Pilzinfektion.

Ich würde in allen Richtungen suchen.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben