Anzeige(1)

Johanniskraut und Sonnenempfindlichkeit

smi117

Neues Mitglied
Hallo!

Da ich im Winter grundsätzlich zu Deprimiertheit und Melancholie neige, habe ich erstmalig über 100 Tage täglich 500 mg Johanniskraut eingenommen.
Ich muss sagen: So gut bin ich noch nie durch den Winter gekommen :).

Da ich ein "Sonnenmensch" bin, hatte ich nie vor, Johanniskraut aufgrund der erhöhten Sonnenempfindlichkeit auch im Sommer zu nehmen.
Daher habe ich das Zeug über 10 Tage ausgeschlichen und seit einer Woche nehme ich gar nichts mehr.

Nun habe ich das Gefühl, dass die Stimmung wieder herunter geht. Nur weiß ich nicht, ob das wirklich am fehlenden Johanniskraut liegt oder am Placebo-Effekt.

Weiß jemand, wie heftig die zunehmende Sonnenempfindlichkeit ist?
Ist es dosisabhängig?

Ich hoffe auf Erfahrungsberichte :)!

Schöne Grüße
 

Anzeige(7)

S

Sina1

Gast
Ich habe auch mal Johanniskraut (600) bekommen. so etwa im Juni/Juli. Meine Ärztin sagte, ich solle es im Urlaub (Türkei) absetzen und danach weiternehmen. Hat wunderbar geklappt. Zu Hause gabs trotz Sonne keine Probleme. Vielleicht hilft Dir das?
Liebe Grüße
Sina
 
A

+Atsirhc*

Gast
Das solltest du mit deinem Arzt abklären. Ich habe eine Lichtdermatose und darf Johanniskraut nicht einmal im Winter nehmen, aber wenn du da zurecht kamst, könnte es u.U. ja einen Weg geben, es auch jetzt weiter zu nehmen. Besprichs mit deinem Doc.

Viel Erfolg!:)
 
G

Gast

Gast
ich habe mal über lange zeit hochdosiertes johanneskraut genommen und außer links und rechts nähe auge einen pigmentfleck habe ich nichts weiter bekommen!
man sollte sich vielleicht nicht unnötig der sonne aussetzen und dann auch sonnenbrille tragen.
aber ansonsten hatte ich keinerlei probleme!
 

weltenwanderin

Aktives Mitglied
Es hängt bestimmt mit deinem Hauttyp zusammen und der generellen Sonnenlichtempfindlichkeit, sowie wahrscheinlich der Dosis, wobei eine niedrige Dosis nun nicht viel helfen wird und sie daher schon relativ hoch sein sollte.
Ich habe mal zu niedrig dosiertes Johanniskraut genommen (425mg) und das so ab Februar. An meiner Stimmung hat sich nicht das geringste geändert aber ich war super sonnenlichtempfindlich, obwohl ich normalerweise nicht unbedingt so sehr empfindlich bin oder schnell einen Sonnenbrand bekomme. Auf jeden Fall fand ich das ziemlich ekelig und werde es nie wieder nehmen^^ Vielleicht werde ich sofern es nötig ist, noch mal im Winter etwas dahingehend nehmen, sofern ich keine Alternative zu Johanniskraut finde.
Es ist wahrscheinlich immer von Mensch zu Mensch verschieden. Im Zweifelsfall kannst du immer noch deinen Hausarzt fragen, das ist wohl am sichersten.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
D Ist Johanniskraut ungefährlich für mich? Gesundheit 8

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben