Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Job - Ich kann keinem trauen

J

Janaski89

Gast
Guten Morgen,

ich muss meinem Ärger mal Luft machen.

Ich arbeite seit 5 Jahren in einem Betrieb im Vertrieb und habe insgesamt 6 Kollegen + Abteilungsleiter.

Ich verstehe mich eigentlich mit Allen ganz gut aber ich finde sie Alle so hinterfotzig ohne Ende.
Jeder lästert über Jeden, jeder schwärzt jeden an und ist genau zu dieser Person am nächsten Tag wieder unheimlich freundlich und versucht aus Allem, seinen Vorteil zu ziehen.
Manchmal könnte ich würgen, wenn ich liebevolle Unterhaltungen zwischen zwei Kollegen mitbekomme, die gestern noch übereinander geredet haben.

Meine Bürotür ist immer offen, da bekomme ich leider viel mit.
Wenn ich sie schließen würde, käme ich mir aber irgendwie abgeschottet vor.

Komischerweise herrscht hier einfach keine Ehrlichkeit, keiner sagt dem Anderen mal seine Meinung ins Gesicht.

Ich ertrage das nicht.
Ich ertrage auch nicht, dass ich weiß, dass über mich geredet wird, sobald ich das Büro verlasse.

Wenn ich Jemanden nicht mag, muss ich doch nicht so tun, als ob.
Ich kann diese Person doch auch einfach neutral behandeln.
Ich handhabe es zum Beispiel so, ich will nur vernünftig zusammen arbeiten können.

Meine Kollegen haben auch mich in all den Jahren mehrere Male beim Chef wegen diverser Dinge angeschwärzt, die gar nicht so passiert sind, wie geschildert.
Und das, obwohl ich mich in Lästereien, Schikanen und Mobbing nie einklinke.
Obwohl ich einfach meine Arbeit machen will.

Es fällt mir oft schwer, neutral und innerlich ruhig zu bleiben bei so viel unfairem Verhalten.

Ich hatte hier damals 2-3 Kollegen, mit denen ich mich wirklich verstand und denen ich vertraut habe, aber die sind leider alle gegangen.

Ich habe einfach keine Freude mehr an meiner Arbeit, fühle mich hier wie ein Einsiedlerkrebs und habe jeden Tag ein ungutes Bauchgefühl, denn auch der Chef selbst ist eine reine Lästerschwester, der einem das Leben schwer macht, wenn er will.

Ich weiß nicht, ob ich das Handtuch werfen soll.
Die Arbeit ist an sich nämlich cool, die Bezahlung gut und meine Arbeitszeit ebenfalls.

Ich würde gerne die Leute um mich herum ignorieren und einfach arbeiten aber oft überkommt mich einfach diese innere Unruhe und Wut, wenn ich sehe, was hier zwischenmenschlich abgeht.

Ich habe hier keine Bezugsperson und irgendwie wurmt mich das.

Kann ich irgendwie lernen, das ganze Theater zu übersehen und einfach stur meinen Job zu machen, ohne mich über die Leute aufzuregen?
 

Anzeige(7)

wt15309

Aktives Mitglied
Ich habe einfach keine Freude mehr an meiner Arbeit, fühle mich hier wie ein Einsiedlerkrebs und habe jeden Tag ein ungutes Bauchgefühl, denn auch der Chef selbst ist eine reine Lästerschwester, der einem das Leben schwer macht, wenn er will.
das Kenne ich sehr gut - Motivation ist ein riesen Problem (zumindest bei mir)

Kann ich irgendwie lernen, das ganze Theater zu übersehen und einfach stur meinen Job zu machen, ohne mich über die Leute aufzuregen
Klar, mach so weiter wie bisher.
Wobei du ein dickes Fell haben musst.
Klingt blöd, aber du müsstest ja Kollegen ändern, die das nicht wollen. Rausschmeisen auch nicht.
Ein freundschaftliches Verhältnis willst du ja selbst nicht mit den aktuellen Kollegen - da bleibt nur das "scheißegal"- und "macht was ihr Wollt"- Gefühl bzw. Verhalten.
 

SHG Kopfsalat

Mitglied
Hallo,
ich kenne das leider selbst.
Bei mir ist das mit einem Burnout geendet.
So traurig wie das ist, du kannst nicht alle ändern. Deshalb wirst du eine Änderung herführen müssen. Es gibt nichts schlimmeres wie einen Arbeitsplatz der keinen Spaß mehr macht. Du bist ja nicht auf der Flucht… aber ich würde mir einen neues Umfeld schaffen.
Mir hat das sehr geholfen.

LG Thomas
 

Daoga

Sehr aktives Mitglied

SHG Kopfsalat

Mitglied
Hallo,
ich kenne das leider selbst.
Bei mir ist das mit einem Burnout geendet.
So traurig wie das ist, du kannst nicht alle ändern. Deshalb wirst du eine Änderung herführen müssen. Es gibt nichts schlimmeres wie einen Arbeitsplatz der keinen Spaß mehr macht. Du bist ja nicht auf der Flucht… aber ich würde mir einen neues Umfeld schaffen.
Mir hat das sehr geholfen.

LG Thomas
9C9BB17E-8F94-4A27-A464-17E33A16FF10.jpeg
 
A

Anastasia26

Gast
Das kenne ich alles auch und es beschäftigt mich immer, auch wenn ich nach Hause gehe.
In jeder Firma, wo ich bisher beschäftigt war, waren die Leute so.
Wenn man dann so eine Person ist, die bei diesen kranken Spielen nicht mitmachen will, wird man zum Aussenseiter und gemobbt.
So ist halt die Menschheit und das kann man nicht ändern. Einen Tipp kann ich dir leider nicht geben. Man kann ja nicht wirklich nichts dagegen tun.
Tipps wie: "ignoriere das und erledige einfach deinen Job" sind gutgemeint, aber es bringt nicht wirklich was, wenn man mehrere Stunden pro Tag mit diesen Leuten in einem Raum sitzt.
 

JustMe

Mitglied
Ich kenne das auch und stecke aktuell mitten in einem Familienbetrieb mit mir 5 Mann.

Von mir wird erwartet, dass ich mich denen anvertrauen und zum Teil der "Familie" gehöre... da ich aber eher introvertiert, direkt, ehrlich, kein Mitläufer und frei Schnauze bin tja hat sich das Blatt gewendet.

Meine Vorgesetzte (die Stiefmutter meines Chefs) ist beinahe jeden Tag im Büro des Chefs und zieht über mich her. Mein Arbeitskollege spielt den braven Arbeitskollegen und ist ein Mitläufer schlechthin... und mein Chef? Er redet meiner Vorgesetzten nach. Was soll man dazu sagen?

Nur weil ich meine Meinung äußere oder einer anderen Meinung bin, nur weil ich introvertiert bin und mich etwas zurückziehe, nur weil ich ruhiger bin und mich nie in belanglose Gespräche einklinke und vor allem nur weil ich bisher nicht gelästert habe, bin ich der Buhmann.

Ich habe noch nie in meinem ganzen Leben mir solche Vorwürfe geben lassen. Ich werde ebenfalls ungerecht behandelt, weil ich nicht in deren Bild passe. Meine Vorgesetzte stichelt wo sie nur kann und lässt mich immer wie eine Idiotin aussehen. Wenn ich einige Aufgaben erledigt habe, schreit sie laut das es falsch sei, nur damit das der Chef hört, obwohl es nicht so ist... mein Arbeitskollege zieht mit, sobald meine Vorgesetzte aber nicht mehr im Büro ist, herrsche eine ganz andere Stimmung.

Da ich IMMER dazu neige meine ehrliche Meinung zu sagen und zu erwähnen was mich stört, hat mein Chef mir nun ein Ultimatum gesetzt. Wenn es noch einmal knallen sollte, schmeißen die mich raus. Meine Vorgesetzte sagte am nächsten Tag, ja Frau xxx wird jetzt immer zu allem ja sagen was ich ihr je sagen werde und kicherte mit meinem Kollegen.

Mein Chef, ich denke er weiß was Sache ist, hält sich aber meist zurück bzw. stellt sich eher zu meiner Vorgesetzten als zu mir.

Da der Job echt super ist und es mir sogar Spaß macht, habe ich mich entschlossen eine "Ist mir egal" Einstellung anzugewöhnen.

Es ist mir egal, dass meine Vorgesetzte so offensichtlich über mich lästert, stichelt, mich ausgrenzt, lügen über mich erzählt, meine Arbeit schlecht redet oder sonstiges. Es ist mir egal, das mein Chef nach alldem was gesagt worden ist und so derbe über mich geurteilt wurde, versucht irgendwie wieder eine Bindung zu schaffen. Es ist mir egal, das mein Arbeitskollege im Beisein meiner Vorgesetzten mich wie Stück Dreck behandelt und sobald sie weg ist eins auf best friends macht. Es ist mir alles egal was sie dort machen. Ich fühle mich da 0 wohl und vertraue auch niemanden von denen.

Dennoch eins steht sicher, nirgends ist es anders. Egal in welchem Job/Betrieb man arbeitet, gibt es solche Leute. Daher habe ich mir gedacht, warum soll ich meine Arbeit von den Mitarbeitern abhängig machen? Es macht mir ja Spaß, also Who cares ?

Ich gebe dir ein Tipp! Hab gute Laune, sing ein Lied, lache viel und habe Spaß und Freude daran wie deine Mitarbeiter vor Neid und Frust zerbersten. Ich tue es nicht anders! Und das gibt ein super Gefühl.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
B Kann auch nicht mehr... wo finde ich schnell einen TZ-Job? Beruf 12
A Neuer Job - keine Gehaltsverhandlung Beruf 6
T Total überfordert mit dem Job Beruf 4

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum betreten.
  • @ Rocco:
    :cool:
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben