Anzeige(1)

Job als Schüler

Veuve

Neues Mitglied
Huhu @all,

Ich bin Männlich und 16 Jahre und suche einen Job der zu mir past xP.
Also erstma zu mir ich gehe in die 10te Klasse und suche einen Job um mir einen Fallschrimschein zu verwirklichen.
Dazu brauche ich Geld ca. 1700 Euro ... q.q .
Also mein 9er Zeugniss war nicht direkt der Brecher da ich einfach lahm war und nicht mitgekommen bin da ich schlechte Lehrer hatte.
Damit komm ich zu einem weiteren Punkt das ich irgendwas brauche was/wo nicht so auf die Noten geschaut wird.
Also ich bin Technisch sehr begabt sowi in Mathe ... villeicht hilft euch das weng weiter ... .
Dazu ich hab nen Hund(Boxer) also mit Hunden gassi gehen find ich ganz ok aber hat schon ein hohes Risiko (wenn einer weg läuft etc. )!
Öhmm ja was soll ich noch sagen xP Ach ja hauptsache keine zeitungaustragen da ein Freund von mir austrägt und sagt des wär ne Drecks Arbeit. Er müsse rund 3 Bezrike austragen um mal 120 Euro zu verdinen was ich extrem wenig finde :x.


Na dan sag ich mal Fangt mal an mir was vorzuschlagen :x.
 

Anzeige(7)

soulfire

Sehr aktives Mitglied
Die meisten Schülerjobs werden Stundenweise bezahlt, Werbun gusw nach Stückzahl.
Da nur unqualifizierte Beschäftigung möglich ist, interessiert sich meist auch keiner für das zeugnis.

du kannst

-Regale auffüllen im Supermarkt
-beim DRK/Johanniter usw fragen, ob du als Hilfskraft anfangen kannst (einkaufen für Omas beispielsweise)
-putzen
-als Aushilfe im Verkauf oder der Gastronomie arbeiten
(bestimmt noch einiges mehr, aber mir fällt gerade nichts mehr ein)

Praktischer, als neben der Schule her ein oder zwei mal die Woche zu arbeiten wäre, wenn du das in den Ferien machst. Dann hat man auch nicht die Hälfte vom Geld gleich wieder verplempert
 

Veuve

Neues Mitglied
Jop das wären Möglichkeiten!

Nur wenn ich z.B nen Ferienjob mache hab ich nur in Ferien was verdint. (Was verdint man da so im Durchschnitt so?)
Ja aber wenn ich das gesamte Jahr arbeite Verdine ich doch mehr und in Ferien kan ich ja zusätzlich arbeiten oder nicht :3?
 

soulfire

Sehr aktives Mitglied
In den Ferien kannste 8 Stunden am Tag arbeiten, 40 Stunden die Woche.
In einer normalen Woche kannste vielleicht zwei nachmittage à 4 Stunden arbeiten. Oder?

Wieviel du verdienst hängt von verschiedenen Dingen ab:
wo du lebst, wie gut du dich "verkaufst", in welchen der verschiedenen bereiche du gehst.
 

Veuve

Neues Mitglied
So hab ich das noch nie gesehen dan kommts eigentlich aufs selbe hinaus :x Job schon ma Danke für die verschiedenen Jobs hat mir weng weitergeholfen ;)
 

meister-joda

Mitglied
Hab auch schon mal gesucht und auch immer noch ein bisschen;), aber Ideen hatte ich, nur wo fragt man denn am besten? :confused: Die meisten, die ich kenne sind über Beziehungen zu ihrem Job gekommen.
 

Germ

Aktives Mitglied
Kuvertieren ist Sklavenarbeit und verdummt. Für so etwas
gibt es Kuvertierungsmaschinen

Von der Firma Faber1) wissen wir, dass es bereits 1961 diese
Maschinen gibt. Wer Schüler für so etwas mißbraucht,
gehört auf die Anklagebank, weil es die Bildungskatastrophe
vergrößert und nicht etwa minimiert.

Herzlichst

Germ

------

1) Faber Direkt - Geschichte
 

soulfire

Sehr aktives Mitglied
Humbug.

-Die Schüler werden nicht gezwungen
-mittelständige Firmen haben keine Kuvertiermaschinen
-es gibt deutlich schlimmere Schülerjobs
-Nebenjobs sind nicht in erster Linie für die Bildung zuständig, sondern die Schule
 
C

claas

Gast
Boah...Ich enthalte mich konstruktiven
Gewissens über manch einen Beitrag:D
_

Also wenn du in einer größeren Stadt lebst(wirklich Großstadt)
dann kannst du es auch in Call Centern versuchen.
Das verlangt wiederum eine gewisse Sprachfertigkeit.
(Naja unter uns...Ich denke/und weiss teilweise SO hoch sind die Ansprüche nicht)
Die meisten anderen Möglichkeiten wurden bereits genannt.
Für die Ferien könnte man sich auch als Zeitarbeiter vermitteln lassen...ist wohl aber erst sinnvoll wenn man 18 ist und mit'm Auto mobil ist. Ansonsten einfach immer umhören...bei Bekannten/Verwandten...oft kann man sich auch mal was verdienen wenn man mithilft bei einem Umzug/Anstreichen/Renovieren etc. pp.

Ein Tipp! Rechne dir am besten den Stundenlohn aus.
Und immer darauf achten wie weit du fahren musst oder wie lange du ausserhalb der Arbeitszeit noch unterwegs bist für den Job.

MfG Alex

Postskriptum: Ich denke keiner wird verlangen bei einem NEBENjob oder SCHÜLERjob seine Bildung zu erweitern...jobtechnisch/geschäftlich gesehen zählt der Stundenlohn und die Arbeitsbedingungen-wer von so einem Schülerjob/Nebenjob mehr verlangt sollte in seine kunterbuntehonigkuchenwelt ziehen ?!
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • @ Hr. Pinguin:
    wuha, alles leer gemacht
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Hr. Pinguin hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Hr. Pinguin hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Hr. Pinguin hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben