Anzeige(1)

ist mein Mann Akkoholiker

G

Gast

Gast
Hallo zusammen,
ich brauch eure Meinung -
denn ich weiß nicht ob ich selbst übertreibe oder ob ich doch recht habe...


Mein Mann 35J trinkt eigentlich täglich Alkohol, 1 Bier zumindest schon seit ich ihn kenne. Aber in letzter Zeit ist es wesentlich mehr, ich kauf einmal die Woche eine Kiste Bier. Natürlich kommt auch ab und an ein Freund vorbei der auch was davon trinkt - aber trotzdem kommt es mir in letzter Zeit sehr viel vor.

Weiters hat er letztens eine halbe Fl. Wodka "heimlich" getrunken als ein Freund von ihm da war - ich hab gemerkt das er ziemlich betrunken ist und ihn darauf angesprochen - er hat alles abgestritten, und erst am nächsten Tag hat ers gesagt.

Was mich extrem stört und ich ihm jetzt auch an den Kopf geworfen habe (die kinder habens mir erst jetzt erzählt) wenn er kocht - dann gibt er immer Bier dazu - also aufguss beim fleisch usw. Wie kommen den die Kinder und ich dazu?!?!? Das hat mich echt stinkig gemacht - aber er findet das nur lächerlich.

Vor kurzem hatten wir erst ein Familienfest - als ich die Fotos gesehn hab war ich richtig schockiert - er is im Gesicht richtig rot und aufgedunsen - er hatte davor Nachtdienst und nichts geschlafen - vielleicht lags auch daran.
Generell trinkt er nach dem Nachtdienst auch in der früh gleich ein Bier - mit der Begründung - für ihn sei ja jetzt erst Nacht, und er schläft dann besser.

Ich hab schon ein bissl gegoogelt und er hat auch diese "Spider Äderchen" auf der Nase :/

Natürlich hab ich ihm auch schon gesagt das ich mir sorgen mach - aber er hat mich nur ausgelacht, und auch als ich ihm gesagt hab wie er auf dem Foto ausschaut hat er es ins lächerliche gezogen und zum mittags vor den kindern dreimal erwähnt das er heute nur Saft trinkt weil ich ihm das Bier verboten hab. Ich bin mir nicht sicher was ich tun soll!? Wenn ich weiter druck mache, dann trinkt ers wohl heimlich....es is für mich eigentlich so eindeutig, wenn ich 1+1 zusammen zähl, aber er verunsichert mich dann immer so das ich glaub ich hab den Vogel....was sagt ihr?

Und noch was - er war erst bei der Blutabnahme, würde der Arzt das an den Blutwerten erkennen? Wenn ja - was würde er machen? Was wären die auffälligen Werte???

Danke euch fürs *zuhören*
 

Anzeige(7)

G

Gelöscht

Gast
Moin,

ob Dein Mann Alkohol-Krank ist, dass kann ich nicht sagen aber laut Deinen Erzählungen hört es sich auffällig an. Zumal er beginnt heimlich zu trinken.

Ich würde mit Deinem Mann in Ruhe und in Frieden über dieses Thema reden. Ihn nicht unter Druck setzen oder in die Enge treiben. Sollte er wirklich ein Problem haben, so kann er dies nur selbst erkennen und etwas dagegen unternehmen. Er muss selbst einlenken. Erkläre ihm ruhig Deine Ängste, Bedenken und Sorgen. Du machst Dir Sorgen usw....
 
D

dirk k

Gast
nun - du kennst die dunkelziffer nicht.
unterwegs kann man sich immer noch etwas sprit besorgen.

klar ein bier ist ja nicht viel. ist ja auch nur bier.
irgendwann werden es dann zwei.
irgendwann wirkt bier nicht mehr. dann kommt härteres rein.

das ist ein langer weg der über sich über jahrzehnte erstrecken kann.

die probleme von alkoholikern:
- ich bin kein Alkoholiker
- ich kann jederzeit aufhören

irgendwann folgt: gewalt, persönlichkeitsverlust.

ich habe einen arbeitkollegen verloren, der kein alkoholproblem hatte. meiner Meinung nach ist er auf dem "besten" weg.
 
G

Gast

Gast
Und noch was - er war erst bei der Blutabnahme, würde der Arzt das an den Blutwerten erkennen? Wenn ja - was würde er machen? Was wären die auffälligen Werte???
bei meinem blutbild hat mich der arzt auf die hohen leberwerte hingewiesen, der arzt spricht natürlich mit einem über die werte. Bei Alkoholismus sind meistens hohe Blutfettwerte und hohe Leberwerte der Fall, die aber zurückgehen wenn man weniger trinkt. Ich (36m) habe auch viel getrunken 2-3 Flaschen Bier täglich oder auch mal eine Flasche Rum. Deine Sorge ist berechtigt. Ich habe mein Trinkverhalten geändert und trinke jetzt weniger.
 
G

Gast

Gast
also das heimlich Trinken ist zumindest bedenklich finde ich. Dagegen Bier beim Kochen zu verwenden ist doch ok :) Nach dem Kochen ist sowieso kein Alkohol mehr drin... Kann er problemlos mal paar Tage ohne Bier? (z.Bsp. bei Erkältung, da fehlt dem normalen Menschen sowieso die Lust ein Bier zu trinken...)
 

popstlucas

Neues Mitglied
das klingt auf jeden Fall sehr verdächtig!
Heimlich trinken ist nie gut.
Hilf ihm, leg ihm halt einmal ein paar Brochuren von den AA's hin.
Mein Onkel war lange auf Alkohol aber kam mittlerweile weg und ist seit 6-7 Jahren trocken.
Man muss die Krankheit nur erkennen .
Ich wünsche euch beiden alles gute für die Zukunft :)
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
P Mein Vater ist krank. Gesundheit 35
S Mein Freund ist Shizophren Gesundheit 3
A Was ist mein Knacks? +pv Gesundheit 2

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben