Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Ist mein Körper in Gefahr?

Blockbuster

Mitglied
Hi leute also wie fange ich an ok so am besten:1.Problem: Ich habe seit november letzen jahres zuckungen am Körper. Sie gehen bis heute nicht weg. Ich war auch schon beim arzt nur der war das reinste A******* (ich hätte ihn anzeigen können auch egal) Das zucken habe ich am meisten am hals und es kommt wen ich z.b in der schule bin oder ich bei fremden leuten bin (Jugendlichen) also wen ich aufgeregt und nervös bin. Es zucken dan mein Genick immer zur einen Seite was mir peinlich ist und ich deshalb irgendwie im SChulunterricht mein Kopf nicht richtig bewegen kann deswegen. Meine Schultern zucken dan auch manchmal rum. Ich glaube nicht das ich Magnesium mangel oder so habe, milch trinke ich ja genug mit kakao. Manchmal wen ich lange am pc sitze oder wen ich sehr aufgeregt bin dan fängt meine rechte hirnkofpseite von hinten an richtig zu schmerzen als hätte jemand einen stein auf meinen kopf geworfen. Wenn dan der schmerz nachlässt dan kribbelt es ein wenig (wie wen man der fuß einschläft dan kribbelt es ja auch so komisch) DAs ist richtig unangenehm und ich habe angst das ich gehirntumor oder so habe. Ich weis jetzt nicht was ich machen soll was wen ich zum anderen arzt gehe und er auch scheisse ist? thx im vorraus
 

Anzeige(7)

Asile

Mitglied
Hi Blockbuster!

Klingt nach eingeklemtem Nerv in der Halswirbelsäule. Auf jeden Fall solltest du nochmals einen Arzt aufsuchen (aber einen anderen, einen dem du vertraust). Hier in einem Forum herumzuüberlegen, was es sein könnte... ist nur versuchte Hellseherei.
Ein Gehirntumor macht meiner Meinung nach andere Symptome. Dass du in aufregenden Situationen oder nach langer PC-Tätigkeit Kopfschmerzen oder ein Zucken hast...spricht für die HWS oder sogar für die Kopfgelenke. Geh zum Arzt und erläutere deine Sympome genau. Lass dich nicht abschütteln.

Viel Glück Asile
 

-----

Aktives Mitglied
Ich kenn mich da nicht aus dachte auch erst an gehirntumor aber auch nur weil ich null plan habe von krankheiten und hier kann dir bestimmt keiner sagen was du hast..Geh lieber zu einem anderen arzt und keine angst nicht jeder arzt ist ein A*******:p
 

Skynd

Aktives Mitglied
Manchmal wen ich lange am pc sitze oder wen ich sehr aufgeregt bin dan fängt meine rechte hirnkofpseite von hinten an richtig zu schmerzen als hätte jemand einen stein auf meinen kopf geworfen. Wenn dan der schmerz nachlässt dan kribbelt es ein wenig (wie wen man der fuß einschläft dan kribbelt es ja auch so komisch)
den Teil hatte ich auch mal. vom lange am PC sitzen.

ich bin dann zu einer Ärztin. weiß leider nicht mehr, welche Art von Ärztin sie war.
aber sie hat das Problem fast sofort erkannt.

sie hat mir dann eine Spritze in den Halsansatz gegeben (hinten unterhalb des Haaransatzes) - es war SOFORT weg.

habs Wochen später nochmal bekommen, weil ich weiterhin vor dem PC gesessen habe, aber habs dann durch eine Umstellung beim Sitzen wieder von alleine wegbekommen, da mir die Ärztin erklärt hatte, durch welche Stellung des Kopfes das zustande kommt.

nämlich wenn man vor dem PC die Körperspannung vernachlässigt und der Kopf dadurch gezwungen wird leicht nach oben zu kucken, damit man weiterhin nach vorne auf den Monitor kucken kann.
war das verständlich? :confused:
dabei staucht man jedenfalls gehörig den Nackenbereich.

um es temporär (leider SEHR kurzfristig) wegzubekommen, funktioniert auch die Methode, mit der man Nasenbluten unterdrückt: leichter bis mittelfester Handkantenschlag in die Nackenregion unterhalb des Haaransatzes.

hab das anfangs benutzt um sehr penetrante Phasen zu überbrücken.
aber der Effekt scheint von mal zu mal weniger lange anzuhalten :confused:


hoffe ich konnte helfen.


Skynd

ps: was dein anderes Problem betrifft: kann es sein, dass es in deinem Umfeld incl. Familie starke dauerhafte Spannungen existieren?
ich hab im Alter von ungefähr 9 Jahren mit unkontrolliertem Stöhnen, Kopfschütteln und Armbewegungen darauf reagiert.
ist im Laufe der Zeit verschwunden. das mit dem Kopfschütteln bekomme ich heute noch ab und zu. meistens wenn ich nervös bin, aber manchmal auch einfach so.
 

Blockbuster

Mitglied
hmm also seit meiner kindheit an habe ich so eine komische angewohnheit und zwar als ich so 6 jahre alt war, und nicht einschlafen konnte (weil ich da noch an monstern und gespenster glaubte, die mich töten wollten ^^) habe ich dan um einzuschlafen den kopf gegen den kissen gestossen und das viele male bis ich dan von alleine eingeschlafen bin (ich bin nicht dumm oder so ^^) leider hatte ich das so weitergetan bis heute noch, ich mache das nur noch wen ich musik höre und langeweile habe, lege ich mich aufs bett und höre musik und stosse den kopf gegen den kissen. Ich will ja damit aufhören ist aber schwer es ist zur sucht gekommen. Ich mache das nur wenn mir langweilig ist und ich nichts zu tuhen habe. Ab gestern habe ich damit aufgehört hoffe ich fange nicht mehr damit an.
 

Blockbuster

Mitglied
den Teil hatte ich auch mal. vom lange am PC sitzen.

ich bin dann zu einer Ärztin. weiß leider nicht mehr, welche Art von Ärztin sie war.
aber sie hat das Problem fast sofort erkannt.

sie hat mir dann eine Spritze in den Halsansatz gegeben (hinten unterhalb des Haaransatzes) - es war SOFORT weg.

habs Wochen später nochmal bekommen, weil ich weiterhin vor dem PC gesessen habe, aber habs dann durch eine Umstellung beim Sitzen wieder von alleine wegbekommen, da mir die Ärztin erklärt hatte, durch welche Stellung des Kopfes das zustande kommt.

nämlich wenn man vor dem PC die Körperspannung vernachlässigt und der Kopf dadurch gezwungen wird leicht nach oben zu kucken, damit man weiterhin nach vorne auf den Monitor kucken kann.
war das verständlich? :confused:
dabei staucht man jedenfalls gehörig den Nackenbereich.

hmm bei mir kam das problem mit dem hinterkopf als ich mal 12 jahre alt war wo ich mein neues fahrad bekommen hatte, war ich sehr aufgeregt und da passierte es das erste mal ich dachtejemand hätte mir in den kopf geschossen oder ein stein geworfen. Damals hatte ich auch kein pc oder so. Naja ich werde dan mal einen anderen arzt aufsuchen ^^
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
M Mein Mann ist manisch.... Gesundheit 11
E Ich glaube mein Serotonin/Dopamin Haushalt ist im A**** Gesundheit 10
P Mein Vater ist krank. Gesundheit 35

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben