Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Ist es nun wirklich vorbei?

A

Averliz

Gast
Hallo, ich bin neu hier und würde gerne einmal meine Situation schildern,... vielleicht kann mirja jemand helfen.

Ich war seit etwas über 5 Jahren mit meinem Freund zusammen, es gab Höhen und Tiefen wie wohl in jeder Beziehung ,.. wir waren auch schon öfters an dem Punkt, wo er alles aufgeben wollte und einfach abgehauen ist. Ich war meist diejenige die dann wieder alles aufgebaut hat und so ging die Beziehung dann mit Kompromissen und vielen Gesprächen weiter. Leider hielten die Kompromisse nie lange an und wir sind wieder in den alten Rhythmus gefallen.

Es gab 2 oder 3 mal die Vermutung das er mir fremd gegangen ist, wo ich von anderen Leuten über Facebook angeschrieben wurde und darauf aufmerksam gemacht wurde, was da alles hinter meinen Rücken wohl angeblich passiert. Es waren aber immer Leute die ich nicht kannte. Auch darüber sprachen wir dann und er streitete es immer ab - ich glaubte ihm schlussendlich.

So führten wir unsere Beziehung also weiter, er hat viele Geldprobleme und kann auch nicht sorecht damit umgehen. Er wechselt häufig seinen Job, weil immer irgendwas nicht passt. Seit 1,5 Jahren nun geht er nicht mehr arbeiten, weil er sein Leben genießen möchte und Freizeit haben will. Ich hingegen stehe jeden Tag auf und fahre zu meiner Arbeit, wäre das nicht so könnten wir unsere Ausgaben gar nicht mehr stemmen.

Er hat eine Tochter zu der er lange Zeit keinen Kontakt mehr hatte, nun seit etwa 2 Jahren besteht wieder Kontakt nach einem Gerichtsurteil. Dadurch hat er auch wieder Kontakt zu der Mutter des Kindes, was ja normal ist.
Als das so passierte gab es eine Phase, wo er sich seiner Gefühle ihr gegenüber nicht sicher war und sprach dies bei mir an um darüber mit mir zu sprechen.
Aber auch das meisterten wir und er blieb bei mir, weil er mich liebt und alles nicht aufgeben möchte.

Dann kam eine alte Freundin von ihm ins Spiel, eine wovon ich oben schon sagte, ein angebliches Verhältnis mit ihm hatte, ich wurde von einer Freundin von ihr über FB angeschrieben und sie schickte mir auch Screenshots über deren Chat wie geil doch letzte nacht war, etc.. kann man sich ja denken.
Ich war wütend, wurf ihm das alles vor dem Kopf und zeigte ihm die Screenshots.. er verneinte das alles, das dort nichts passiert ist und er nicht wüsste warum sie sowas zu ihrer Freundin schreibt.
Also fuhren wir zusammen zu ihr und stellten sie zur Rede. Sie wusste natürlich auch nicht woher das kam, fing aber an zu zittern - was für mich sehr komisch war.
Er nahm sie in den Schutz und stellte sie auch nicht weiter zur Rede, was ich bis heute nicht verstehe.

Dann fand ich zuhause , versteckt, einen USB Stick mit Nacktfotos von der Freundin. Er wusste davon wieder nichts und sagte das sie ihn hier wohl vergessen haben müsste, als sie mal hier war mit ihrem PC. Aber warum war er dann versteckt auf seiner Seite des Schreibtischs?

Ja nennt mich dumm, nennt mich naiv aber wir kamen wieder zusammen und führten unsere Beziehung fort.

Er trifft sich sehr oft abends/nachts mit seinen Freunden und kommt zum Teil erst morgens 4/5/6 Uhr wieder. Es gab auch Zeiten, wo ich dabei war,aber die wurden immer weniger, weil er lieber alleine mit ihnen unterwegs war.
Wir verbringen kaum noch Zeit miteinander, außer er geht ins Bett und dann schauen wir noch einen Film oder eine Serie,.. oder kuscheln einfach nur.
Unser Sex Leben ist eingeschlafen, wir haben schon länger nichts mehr miteinander.. was mich auch sehr frustriert, weil ich ihm gerne näher wäre.
Er ging zu einer Therapie über einige Wochen, (Reha) wo er seine Probleme mit seiner Familie und seiner Arbeit angehen wollte. Dies klappte auch super.. er veränderte sein Verhalten und ging auch mehr auf mich ein.
Nun 3 Wochen nach der Reha kam er zu mir und trennte sich von mir. Allerdings anders als die vorherigen Male. Er war viel einfühlsamer, sensibel. Er nahm mich in den Arm, blieb stunden lang bei mir um mich zu trösten.. er sagt er stehe nur nur im Weg und ich soll doch mein Leben leben. Ihm würde sein eines Kind genügen und er möchte keine weiteren mehr, er möchte nicht das ich darunter leide, das wir dann keine Kinder bekommen.
Er sagte er fühlt sich hier nicht wie zuhause,... und von mir Bevormundet..
Ich war fertig mit den Nerven aber er sagte das seine Entscheidung endgültig ist und sich nicht mehr ändern wird.
Als er gegangen ist und mich durchs Fenster so weinen sah, kam er noch einmal wieder, weil er mich nicht so sehen wollte.. Am nächsten Tag kam er wieder also gestern und nahm ein paar Sachen mit. Wir redeten noch einmal aber er bleib dabei.
Er möchte mir die Trennung so angenehm wie möglich machen und ist auch weiterhin für mich da.
Als sowas bisher immer war war er einfach verschwunden und hatte mich überall blockiert. Nun ist es anders, was mich irgendwie verzweifeln lässt, weil ich es nicht einschätzen kann.. Kommt er nochmal wieder? Oder ist es nun doch endgültig?

Ich kling bestimmt total dumm, wenn ich mir das alles durchlese komme ich mir selbst so vor. Aber ich liebe ihn.. und er sagt das er auch mich noch liebt und das es nicht daran liegt.
Ich weiß nicht mehr weiter...
 

Anzeige(7)

Binchy

Aktives Mitglied
Es tut mir sehr leid, dass es Dir schlecht geht. Eine Trennung ist immer schwer, aber in Deinem Falle muss ich Dir ehrlich sagen, ist es das Beste, was Dir passieren kann.

Lies Dir mal alles durch und überlege mal, wenn Du das lesen würdest und es würde nicht Dich betreffen, sondern eine fremde Frau. Was würdest Du ihr raten? Vermutlich sich schnellstmöglich zu trennen und vielleicht mal aufarbeiten, warum Du in so einer toxischen Beziehung warst und Dich nach einem Mann zurücksehnst, der Dich belogen hat, vermutlich finanziell auf Deine Kosten lebte und der nicht treu war - diese ganzen Ausreden, die er da von sich gegeben hat, klingen fadenscheinig und unglaubwürdig.

Bitte renn ihm nicht hinterher, er ist es nicht wert.
 

Schroti

Sehr aktives Mitglied
Sei froh!!!!
wir waren auch schon öfters an dem Punkt, wo er alles aufgeben wollte und einfach abgehauen ist.
DA hättest du ihn schon ziehen lassen sollen.
er hat viele Geldprobleme und kann auch nicht sorecht damit umgehen. Er wechselt häufig seinen Job, weil immer irgendwas nicht passt. Seit 1,5 Jahren nun geht er nicht mehr arbeiten, weil er sein Leben genießen möchte und Freizeit haben will. Ich hingegen stehe jeden Tag auf und fahre zu meiner Arbeit, wäre das nicht so könnten wir unsere Ausgaben gar nicht mehr stemmen.
Fandest du es schön, einen Parasiten durchzufüttern? War DAS der Kleber, der ihn bei dir hielt?
Dann fand ich zuhause , versteckt, einen USB Stick mit Nacktfotos von der Freundin. Er wusste davon wieder nichts und sagte das sie ihn hier wohl vergessen haben müsste, als sie mal hier war mit ihrem PC. Aber warum war er dann versteckt auf seiner Seite des Schreibtischs?
Lässt du dich generell leicht veräppeln?
Er möchte mir die Trennung so angenehm wie möglich machen und ist auch weiterhin für mich da.
Haha, "für dich da!" Umgekehrt stimmte das wohl eher.
Kommt er nochmal wieder? Oder ist es nun doch endgültig?
Für dich wäre es gut, käme er NICHT wieder. Aber die Chancen stehen leider gut, dass er wiederkommt, wenn er Geld braucht. Oder jemanden, der seine Klamottenwäscht und ihm was kocht. Oder gerade keine andere findet.
Mein Rat: Hör auf, ihn zu glorifizieren! Sei froh, dass es rum ist!
Such dir einen gescheiten Mann, gründe eine Familie und lerne, was PARTNERSCHAFTLICHKEIT wirklich bedeutet.
 

Averliz

Mitglied
Ich weiß nur nicht warum er mir so fehlt,... ich fühl mich als wäre alles weg,.. nun sitze ich hier alleine in unserer gemeinsamen Wohnung und weiß einfach nicht mehr weiter.

Wenn er doch lügt und mich nur ausgenutzt hat, wie ihr sagt, warum sagt er dann jetzt noch das er mich liebt und das es nicht daran liegen würde, wieso kommt er noch her, wenn ich ihn darum bitte ? Es müsste ihm dochdann alles egal sein ?
 

Binchy

Aktives Mitglied
Wenn er doch lügt und mich nur ausgenutzt hat, wie ihr sagt, warum sagt er dann jetzt noch das er mich liebt und das es nicht daran liegen würde, wieso kommt er noch her, wenn ich ihn darum bitte ? Es müsste ihm dochdann alles egal sein ?
Worte sind geduldig und leicht gesagt. Wenn das seine Form der Liebe ist, Dich auszunutzen,zu belügen und fremdzugehen, klar, dann liebt er Dich noch.

Nur weil jemand etwas sagt, muss es nicht stimmen und man muss nicht die gleiche Vorstellung haben von Liebe. Und mag sein, dass er auf Deine Art noch Gefühle hat für Dich, aber die Frage ist doch: willst Du so einen Mann?
 

Averliz

Mitglied
Aber wieso kommt er her und kümmert sich noch um mich, weil er weiß das es mir mit der Situation schlecht geht.. das versteh ich nicht. Ich weiß nicht was ich darüber denken soll, da es so anders ist als die vorherigen Male. Plötzlich kümmern ihn meine Gedanken, meine Gefühle, Plötzlich kann er mich nicht weinen sehen und kommt direkt zurück um mich aufzufangen..
Das war vorher nie so
 
G

Gelöscht 117767

Gast
In der Reha wird er auch Therapie gehabt haben. Oft reflektiert man sich dort selber. Wahrscheinlich wird er etwas mehr gesehen haben, was er will und dass es so nicht weiter geht.

Im Grunde sollte man keine Person festhalten, die gehen will, egal wie schwer es einen fällt. Lass ihn gehen, es wird zwar hart für dich sein aber mit der Zeit wirst du damit umgehen können und vielleicht anders über die Situation denken können. Ich finde es ist besser sich friedlich zu trennen als mit ach und krach
 

Averliz

Mitglied
In der Reha wird er auch Therapie gehabt haben. Oft reflektiert man sich dort selber. Wahrscheinlich wird er etwas mehr gesehen haben, was er will und dass es so nicht weiter geht.

Im Grunde sollte man keine Person festhalten, die gehen will, egal wie schwer es einen fällt. Lass ihn gehen, es wird zwar hart für dich sein aber mit der Zeit wirst du damit umgehen können und vielleicht anders über die Situation denken können. Ich finde es ist besser sich friedlich zu trennen als mit ach und krach
Was meinst du mit , er wird mehr gesehen haben in der Therapie?
Erklärt das sein plötzlich neues Verhalten?
 
G

Gelöscht 117767

Gast
Die ständigen Jobwechsel, dass man dann keine Lust hat zu arbeiten etc sind schon Anzeichen auf eine Depression oder ähnliches. Solche Menschen meinen es oft nicht böse aber sie haben oft einen Tunnelblick und sehen einige Dinge die um ihnen herum passieren nicht. In der Therapie redet man viel über sich selbst sein Leben etc. Wenn es eine Gruppentherapie war,geben nicht nur die Therapeuten Denkanstöße sondern die anderen auch. Man fängt an sich selbst und sein Verhalten zu reflektieren, sieht andere Perspektiven und Meinungen wieder und bekommt daher einen weiteren Blick. Ich denke er wird gesehen haben was er dir eigentlich angetan hat und eventuell auch gesehen haben dass es auch für ihn keinen Sinn macht die Beziehung weiter zu fuehren
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben