Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Ist es moralisch verwerflich in ein Etablissement o.ä. zu gehen?

G

Gast

Gast
Mal angenommen, man befindet sich in keiner Beziehung und ist Singel. Man hat eigentlich noch keine sexuellen Erfahrungen mit einer anderen Person. Euer derzeitiger Job ist hart und mit diversen Überstunden und familienunfreundlichen Arbeitszeiten verbunden. Ihr habt unter der Woche eigentlich keine Zeit eine Partnerin kennenzulernen. Am Wochenende könnte ihr euch kaum aufraffen etwas zu unternehmen, meistens seid ihr von der Arbeit zu erschöpft. Ihr habt auch keine überdurchschnittles Aussehen oder irgendetwas Besonderes. Wenn ihr wirklich mal weggehen solltet am Wochenende, lernt ihr eigentlich nie jemanden kennen. Würdet ihr es in so einer Situation verwerflich finden, in ein Etablisment oder ähnlich zu gehen bzw. euch mit einer Dame aus dem Nezt zu verabreden, die nebenbei gegen ein Entgeld sexuelle Dienstleistungen anbietet?
 

Anzeige(7)

W

Windlicht

Gast
Nachdem du nicht explizit nach männlichen Meinungen gefragt hast:
Verwerflich? Nein.
Aber ich würde niemals mit einem fremden Menschen Intimitäten austauschen wollen.
 
M

Mondtatze

Gast
Nein, solange alle dabei erwachsen sind und zu nichts gezwungen werden ist alles ok. Das ist das älteste Gewerbe der Welt und es gibt auch berechtigte Gründe warum Menschen diese aufsuchen. Da bleibt wohl eher die Frage, ob dich das auch glücklich macht? Ich verstehe die geschilderte Situation, als so einen berechtigen Grund. Aber ich meine auch raus zu lesen, das des Problems Lösung eine feste Partnerin wäre. Wenn du eine Partnerin suchst, dann braucht man sich dafür nicht zu verstecken. Jeder sucht doch Erfüllung in der Liebe, auch auf sexueller Hinsicht. Und da ist es wirklich kein Problem, das man kein Modell ist oder nicht so erfahren. Man muss eben nur die Richtige finden. Und dann wäre es ebenso sinnvoll in ein Partnerportal zu investieren oder zu diversen Veranstaltungen (z.B. Speed Dating) zu gehen.
 

KosmischerKerl

Aktives Mitglied
Das mit den 400 Euro kannst du vergessen.
Die Preise sind gebietsbezogen sehr sehr unterschiedlich.
Einen pauschalen preis kann man so nicht sagen.

Generell ist ein nord-süd und ost-west gefälle (beides günstig-teuer)

In der Gegend in der ich wohne kenne ich keinen laden, in dem die Stunde mehr als 300 kostet (also Bayern)

Verwerflich :
Nein.
 
E

Edy

Gast
Amnesty sind Politik- und Businessgekaufte.

Es ist verwerflich, finde ich.

Nichtsdestotrotz tun es so Viele, weils erlaubt ist, zumindest hierzulande.

Morgen wird`s womöglich verboten und dann ist alles plötzlich anders.

Im Nachhinein verknackt zu werden, gibts wohl nicht.
 

Nordrheiner

Sehr aktives Mitglied
hallo, Gast,

ob etwas moralisch verwerflich ist oder nicht, hängt von der Moral ab.
Woran machst Du denn Moral fest?
Oder ist Moral beliebig veränderbar - wie man es gerade braucht?

LG, Nordrheiner
 

KosmischerKerl

Aktives Mitglied
Hand aufs Herz, edy
Das hättest du jeder Organisation vorgeworfen, die zu dem Ergebnis kommt.
Und was passiert, wenn es verboten wird? Dann reist man ins Ausland oder das wandert alles in den Untergrund ab und entzieht sich jeglicher Kontrolle.

Noch was zu den 400 Euro (preis in der Schweiz)
Selbst wenn du es am preis fest machst:
Die Frau, die ihre dienste im fkk-saunaclub für 100 Euro anbietet oder die Frau, die es für 150 Euro über Internet macht kann mehr erhalten als die, die 250 verlangt (obere Preisklasse hier) und einen großen Batzen an den Bordellbetreiber abgeben muss.
 
E

Edy

Gast
Hand aufs Herz, edy
Das hättest du jeder Organisation vorgeworfen, die zu dem Ergebnis kommt.
Und was passiert, wenn es verboten wird? Dann reist man ins Ausland oder das wandert alles in den Untergrund ab und entzieht sich jeglicher Kontrolle.

Noch was zu den 400 Euro (preis in der Schweiz)
Selbst wenn du es am preis fest machst:
Die Frau, die ihre dienste im fkk-saunaclub für 100 Euro anbietet oder die Frau, die es für 150 Euro über Internet macht kann mehr erhalten als die, die 250 verlangt (obere Preisklasse hier) und einen großen Batzen an den Bordellbetreiber abgeben muss.
Nein, so allgemein meine Meinung über Amnesty, schau dir doch mal die Mitgliederliste an z. B. (die halbe Regierung) ;)

Und selbst ich war schon mal im Puff (fuer schlecht befunden) und bin keinen Deut besser, aber man muss sich nicht immer so echauffieren, als könnte Mann ohne Sex nicht leben.

So kommts eigentlich generell rüber.

Ziemlich jämmerlich, wenig stolz.
 
G

Gast

Gast
Wenn Du
- Dir als Kunde die Mühe machst, ein faires Haus zu finden wo nicht irgendein Mann mit dem Löwenanteils des Geldes nach Hause geht und
- es ok fändest, dass deine Tochter im Etablissement berufsmäßig 5-10 Männer am Tag zwischen die Schenkel lässt

Dann sehe ich keine moralische Problematik. Kommt also ganz auf Dich an.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
C Ist die Wohnung nun sicher mir?! Sonstiges 6
S Tragt ihr Schmuck immer? Ist das schädlich für den Schmuck? Sonstiges 10
L ist beim sport eine Erholung mal ok? Sonstiges 6

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • T (Gast) Treptow

    Anzeige (2)

    Oben