Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Ist es eine Leistung Mutter zu sein?

E

Egoistische Mutter

Gast
Ist es eine Leistung Mutter zu sein?
Ich bin alleinerziehend und Mutter einer Tochter, 3 Monate alt. Ich fühle mich nutzlos und minderwertig, vor allem habe ich das Gefühl nichts zu leisten. Ich will mir an meinem Aussehen was machen lassen und arbeiten gehen etc. Ich habe oft das Gefühl alles zu verpassen. Und dass alles sinnlos ist. Dabei ist meine Tochter extrem pflegeleicht. Schläft durch, schläft allein ein, schreit nie. Ich habe ohne Sport meine alte Figur wieder und wirklich eine top Figur. Ich habe auch Geld, da ich viel Unterhalt bekomme. Und trotzdem fühle ich mich schlecht.
 

Anzeige(7)

Geißblatt67

Aktives Mitglied
Hello again!

Ich habe schon mal gefragt, aber leider antwortest du nie: Was möchtest du hören?

Wenn du unzufrieden mit der jetzigen Situation bist, musst du etwas verändern.

Du hast zu deinen vorherigen Beiträgen schon ganz viele Tipps bekommen.

Es hat absout keinen Sinn, unter neuem Nick immer wieder dasselbe zu fragen und auf andere Antworten zu hoffen.

"Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten." Albert Einstein (angeblich)
 

Jessica133

Mitglied
Egoistische Mutter, laut Geißblatt67 hast du die Frage schonmal gestellt? Wie geht es dir mental? Wenn deine Tochter erst drei Monate ist, können das auch noch Wochenbettdepressionen sein und bevor die sich manifestieren solltest du dir Hilfe holen.
Ja es ist eine Leistung eine GUTE Mutter zu sein. Ich sehe das Erziehen meiner Kinder als wichtige Aufgabe an, damit meine Kinder die Welt verbessern können. In dem sie gegen Ungerechtigkeiten und für Freiheit einstehen. In dem sie die Kraft und den Willen haben mit neuen Ideen und Voranschreiten gutes zu bewirken. Mit solchen Aufzählungen könnte ich noch ewig weiter machen.
Deine Tochter ist noch so klein und ja - in dem Alter ist man irgendwie nur Mutter. Man lebt nur für das Baby. Aber die Kinder werden älter und man bekommt wieder mehr Freiheiten und kann sich dann auch selbst weiterentwickeln. Die Zeit, die du jetzt vermisst, wird wieder kommen und dann wirst du die Zeit vermissen, in der deine Tochter so klein war und ihr Leben noch so unbeschwert.
Wünsche dir alles gute!
 

Bodenschatz

Aktives Mitglied
Ist es eine Leistung Mutter zu sein?
Ich bin alleinerziehend und Mutter einer Tochter, 3 Monate alt. Ich fühle mich nutzlos und minderwertig, vor allem habe ich das Gefühl nichts zu leisten. Ich will mir an meinem Aussehen was machen lassen und arbeiten gehen etc. Ich habe oft das Gefühl alles zu verpassen. Und dass alles sinnlos ist. Dabei ist meine Tochter extrem pflegeleicht. Schläft durch, schläft allein ein, schreit nie. Ich habe ohne Sport meine alte Figur wieder und wirklich eine top Figur. Ich habe auch Geld, da ich viel Unterhalt bekomme. Und trotzdem fühle ich mich schlecht.
Schreib doch erst mal auf, welche vorherigen Ratschläge Du schon umgesetzt hast, alternativ, warum die Ratschläge nichts taugten.
Wenn Du bisher nichts davon umgesetzt hast, kommst Du natürlich auch zu keinem Gefühl, etwas geleistet zu haben.
 

Schroti

Sehr aktives Mitglied
Es ist nicht automatisch eine Leistung, Mutter zu sein. Ich erinnere mich an deine anderen Beiträge. Du bist eigentlich keine Mutter, sondern die Erzeugerin eines Kindes. Ich hatte dich damals in deinem Vorhaben unterstützt, dass dir lästige Kind zur Adoption freizugeben.
Wie sieht es damit aus?
Dann kannst du auch in Ruhe "was an deinem Aussehen machen lassen" und Partys besuchen. Leiderleider fällt dann halt der üppige Unterhalt des anderweitig verheirateten Kindsvaters weg.
Aber da du ja ohnehin arbeiten gehen möchtest, ist das nicht weiter schlimm. Im Gegenzug bekommst du deine Freiheit ja zurück.
Ruf morgen beim JA an. Noch wirst du das Baby gut los. Und stell dir mal vor, es wird älter und ist NICHT mehr pflegeleicht! Kreisch! 😬
 

Fabienne

Aktives Mitglied
Wie auch in deinen anderen Beiträgen habe ich das Gefühl, du liest gar nicht, was man dir da so schreibt...

Der Kernpunkt ist aber doch immer der gleiche: du wolltest nicht so jung Mutter werden. Jetzt haderst du mit dir und weißt nicht, was du tun sollst. Wir können dir das leider auch nicht sagen!

Entweder du meldest dich mal beim Jugendamt. Oder du machst so weiter. Und ja, dein Kind wird nicht so pflegeleicht bleiben - KiTa, Grundschule..... spätestens schon in einigen Monaten wird deine Tochter munterer und noch aufmerksamer.

Es ist eine Leistung ein Kind auf die Welt zu bringen, ja. Aber es ist eine wirkliche Leistung, dann auch entsprechend da zu sein und sich zu kümmern. Nicht nur füttern - sondern auch lieben.
 

Eisherz

Sehr aktives Mitglied
Ist es eine Leistung Mutter zu sein?
Ich bin alleinerziehend und Mutter einer Tochter, 3 Monate alt. Ich fühle mich nutzlos und minderwertig, vor allem habe ich das Gefühl nichts zu leisten. Ich will mir an meinem Aussehen was machen lassen und arbeiten gehen etc. Ich habe oft das Gefühl alles zu verpassen. Und dass alles sinnlos ist. Dabei ist meine Tochter extrem pflegeleicht. Schläft durch, schläft allein ein, schreit nie. Ich habe ohne Sport meine alte Figur wieder und wirklich eine top Figur. Ich habe auch Geld, da ich viel Unterhalt bekomme. Und trotzdem fühle ich mich schlecht.
Warum eröffnest Du zu immer demselben Thema von Dir den inzwischen achten oder neunten Thread. Was ist denn eigentlich Dein Problem?
Antworten gab es schon alle, die irgendwie zwischen Himmel und Erde möglich waren und sind.
 

Petra47137

Sehr aktives Mitglied
Ist es eine Leistung Mutter zu sein?
Ich bin alleinerziehend und Mutter einer Tochter, 3 Monate alt. Ich fühle mich nutzlos und minderwertig, vor allem habe ich das Gefühl nichts zu leisten. Ich will mir an meinem Aussehen was machen lassen und arbeiten gehen etc. Ich habe oft das Gefühl alles zu verpassen. Und dass alles sinnlos ist. Dabei ist meine Tochter extrem pflegeleicht. Schläft durch, schläft allein ein, schreit nie. Ich habe ohne Sport meine alte Figur wieder und wirklich eine top Figur. Ich habe auch Geld, da ich viel Unterhalt bekomme. Und trotzdem fühle ich mich schlecht.
Du hast eine sehr hohe Verantwortung, Verantwortung über ein Leben und die Pflicht sich dieser Verantwortung bewusst zu sein. Das ist eine Leistung, die man gern erbringt - aus Liebe.
Das man vieles von seinen alten Gewohnheiten aufgeben muss und über einen sehr langen Zeitraum seine eigenen Wünsche und Bedürfnisse in die zweite Reihe stellen muss, das weiß man, wenn man sich auf die Mutterrolle einfühlend vorbereitet.
Sicher wirst Du vieles Versäumen, aber es ist ein Versäumnis welches nicht schmerzt, denn ein Kind vermag viel mehr zu geben, als jedes Versäumnis.
Du bist weder nutzlos noch minderwertig - Du bist Mutter und als alleinerziehende Mutter leistet Du mehr als ein hochbezahlter Manager.
 

_Tsunami_

Urgestein
Ich meinte mal zu meiner Lieblingstante, dass es eine große Leistung ist, dass sie zwei Kinder hat bzw. aufgezogen hat. Sie meinte, dass das keine große Leistung ist.

Vermute einfach mal, dass die Leistung etwas damit zu tun hat, vor welche Aufgaben man gestellt ist, und welche Fähigkeiten man besitzt.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
T Was ist das für eine Scheißwelt - Werde überall abgelehnt Ich 29
A Ein Mensch und eine scheiß Mutter, die eher ein Drachen ist Ich 21
M Jeder Tag ist gleich Ich 1

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben