Anzeige(1)

Ist er ein Muttersöhnchen?! Kann man das ändern?

G

Gast

Gast
Hallo Leute,bin etwas verzweifelt und brauche Rat :/ ich(25)bin seit 2Jahren mit meinem Freund(23)zusammen.anfangs war er sehr liebevoll.jetzt ist alles anders.

-wenn ich etwas anspreche,das mich stört,rastet er sofort(!)aus und wird Mega zickig(wirklich wie ne Frau vom allerfeinsten).er sagt immer nur,ich soll ihn nicht kritisieren.er wäre toll so wie er ist.wenn ich ihm sage,dass er doch auch mal Dinge an mir auszusetzen hat ohne auszurasten kommt von ihm"wenn ich dich kritisiere ist das verbessernde Kritik,machst du das,ist das diffamierende..und SOLCHE Argumente bringt er bei allem..er muss IMMER Recht haben,macht NIE iwas falsch,Immer habe ich schuld.es ist wirklich unnormal.
Ich frage mich,ob das an der Erziehung liegt..er ist das Nesthäkchen und bekommt alles hinterher getragen.ständig wird er von seiner Familie in den höchsten Tönen gelobt.seine ältere Schwester behandelt ihn,als sei er 5 und kocht ihm was,wenn die Eltern nicht da sind.jedenfalls können mich seine Eltern nicht leiden,aber er streitet das vor mir ab(und wird extrem ausfallend und reagiert richtig über..man kann sich gar nicht normal mit ihm unterhalten über diese Thema wenn ich es anspreche).dabei ist es so offensichtlich!seine Elterb schreiben mir ne SMS zum Geburtstag(ich weiß,das machen sie selbst bei der verhassten angeheirateten Verwandtschaft nicht)ich bekomme nix zu weihnachten(an sich nicht schlimm,bin nicht materiell)aber die andere Schwiegertochter bekommt einen Pulli (mein Freund hat mir noch erzählt wie die Eltern den liebevoll ausgesucht haben und sie das Geschenk scheiße fand,weil es in m statt s war).auf Fotos vom gebrustag werde ich links und rechts abgeschnitten.letztens als mein Freund mich vom Bahnhof abgeholt hat meinte sein Vater"Mensch jetzt musste mein Sohn wegen dir ja schon wieder durch die Gegend fahren".hab gekontert,dass ich auch mit dem Zug gefahren wäre,darauf meinte er nur "als ob DU mit dem Zug fahren würdest".dabei bin ich wirklich keine Prinzessin.mein Freund hat NIX dazu gesagt und meinte später nur"ach das war doch nur ein Scherz von ihm,alles muss du dramatisieren.ich fühle mich sooo extrem allein gelassen von meinem Freund und unverstanden.er spielt alles runter,egal womit ich ein Problem habe.er wohnt mit mir in einer WG am studienort.jedes Wochenende ist er aber zu Hause.in den Ferien sowieso.im Sommer ist er immer(!)mit seiner Familie an der Nordsee.er sagt zwar,ich könne mit,aber da er mich vor der Familie nicht verteidigt,möchte ich nicht,hab gefragt ob wir nicht mal stattdessen was anderes zusammen machen können.das wollte er nicht.an der Nordsee sei sein zweites zu Hause,er würde sich das von mir nicht verbieten lassen(er ist immer einen Monat dort,also haben wir keine Zeit mehr für einen gemeinsamen Urlaub).
Seine Mutter hat ihn letztens vor mir wie ein klammeräffchen umarmt und demonstrativ gesagt "aber dieses Jahr feierst du MIT UNS Silvester oder Schatz?!?"(sie fahren alle wieder an die Nordsee..haben dort ein Haus)ich hab erwartet,dass er zumindest sagt"aber nur wenn meine Freundin mit kann".es kam leider stattdessen GAR NICHTS.seine Mutter heult jeden Montag,wenn sich mein Freund auf den Weg zur unidtadt macht.obeohl sie ihn Freitag wieder sieht.auch er ist immer emotional.wenn wir uns länger nicht sehen,verzieht er keine Miene.früher hat er mit mir Bilder auf Facebook hochgeladen.wenn ich ihn heute Frage,sagt er,wir hätten keine schönen Bilder zusammen oder er sagt,er wäre nicht der Typ für sowas.mit seinen Freunden ist er dann aber wieder der Typ dafür.
Ich bin echt verzweifelt und weiß nicht,ob das so einer "Muttersöhnchen"Erziehung geschuldet ist oder ob ich mich Vl falsch verhalte.zuviel von ihm verlange?! Seine Mutter meinte übrigens letztens ganz theatralisch als ich neben meinem freuen saß(es ging um unsere Beziehung)"ich will ja nur DASS DU glücklich bist."diese Betonung..als ob ich so ein schlimmer Mensch bin.kennt ihr sowas?könnt ihr mir helfen :((
 

Anzeige(7)

W

Windlicht

Gast
Mich würde es nur ganz am Rande interessieren, ob sein Benehmen nun der Erziehung geschuldet ist oder nicht.
So eine lieblose Beziehung würde ich mir niemals antun.
An deiner Stelle wäre ich schon längst weg.
Es wird nicht besser, sondern schlimmer.
 
G

Gast

Gast
Seine Eltern behandeln dich doof, dein Freund hält dann noch nichtmal zu dir. Stattdessen macht er anscheinend alles, was seine Eltern wollen und verbringt sogar den Urlaub mit ihnen, anstatt mit dir.
Ganz ehrlich?
JA er ist ein Muttersöhnchen und lässt sich von seiner Familie anscheinend sehr viel einreden. Außerdem geht er nicht auf deine Wünsche ein und versucht nichts zu verbessern.
Also ich wäre weg an deiner Stelle.
Er wird sich nicht ändern.
 
J

Jun

Gast
Der junge Mann hat einen Sack voll Probleme und das Schlimmste ist, er weiß es nicht. Selbst wenn er aus diesen ganzen Kreisläufen hinaus will, wird es noch Jahre dauern, bis er wirklich raus ist. Im Moment will er nicht raus, da für ihn "seine" Welt in Ordnung und stabil ist! Von der Wahrheit wirst Du ihn nicht überzeugen.

Bist Du also bereit in einem aussichtslosen Ringen deine Kraft, deine Zeit und dich selbst aufzuopfern? Vom empfinden her übernimmst Du Verantwortung, die nicht deine ist und niemals sein kann. Er muss wollen. Er muss erkennen. Seine Lage wird sich so lange zuspitzen, bis er wirklich hinschaut. Und in diesem Kreislauf geht verdammt viel ab. *uff

Du hast die Wahl und kannst weiter mitspielen. Dir wird sicher ein "ja aber ..." beistehen, warum Du dabei bleibst und er sich unbedingt ändern muss, damit auch Du wieder glücklicher sein kannst. <- So funktioniert es nicht, ich denke, das weißt Du.
 

Baffy

Aktives Mitglied
Das ist keine Grundlage für eine wirkliche Beziehung und ich denke da wie meine "Vorschreiber". Selbst wenn er sich ändern wollte, es würde zig Jahre dauern. Diese Zeit hast du nicht und würdest wahrscheinlich daran zerbrechen.
Ich würde mir sowas auch nicht antun und schon das "Weite" gesucht haben.

LG
 
R

reto772002

Gast
Wie denkst du,,liebe Gästin sieht seine Zukunft aus? Bis 50 Zuhause? Heiraten, nein! Weil keine Frau deN Eltern passen wird? Kinder? Wenn ja, dann uneheliche... Beispiele könnte ich dir noch viele mehr nennen! Aber was wirklich wichtig ist für dich, wie siehst du dich in dem Spiel und wo möchtest du in 5 Jahren sein in deinem Leben?

Da ich nie einen Beziehungsabbruch empfehle solange es noch Hoffnung gibt, rede mit ihm wenn du das möchtest und konfrontiere ihn am besten an einem neutralen Ort (sprich nicht zu Hause, oder Studiumsplatz), und in einer ruhigen Minute mit obigen Argumenten. Bleib sachlich und versuch nicht emotional zu werden, aber fordere klare Aussagen von ihm!


Wenn er ausweicht oder nicht auf deine Fragen eingeht, musst du entscheiden ob du die Konsequenzen ziehen willst und gehst? Was ich tun würde, weil wie stellt er sich vor wird deine Zukunft verlaufen in so einem Umfeld? Würde er so eine Behandlung akzeptieren? Wohl kaum...

Liebe Grüße

Reto
 

Katzenfräulein

Aktives Mitglied
Und das Theater machst du seit 2 Jahren mit? Du musst eine hohe Leidensfähigkeit besitzen um sowas dauerhaft mitzumachen.

Ich würde ihn Mami und Papi überlassen und mir einen anständigen Mann suchen, anstatt mir weiterhin diese krankhafte Eltern-Kind Beziehung zu geben.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben