Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Ist die sexuelle Orientierung überhaupt als absolut anzusehen?

Gretchen Wieners

Aktives Mitglied
hallo,

ich habe mir mal so überlegt, dass es doch eigentlich so ist, so sein muss?,
dass die sexuelle orientierung, also ob man homo, hetero, bi,...-sexuell ist,
immer nur eine präferenz bei der partnerwahl sein kann, oder?
also dass man zwar klar z.b. als homosexuelle(r) das jeweils eigene geschlecht
bei der partnerwahl bevorzugt, aber es eben nur eine präferenz ist.
vll nicht ganz zu vergleichen mit der präferenz, ob man nun eher auf blonde oder
dunkelhaarige steht, aber es geht in die richtung, oder?

darauf gekommen bin ich, weil ich mir überlegt hatte, spätestens wenn man z.b. hetero ist
und es auf der ganzen welt aufeinmal nur noch leute vom selben geschlecht geben würde
(ich weiß, wird nicht passieren aber nur mal angenommen) dann würde der mensch doch
sicher irgendwann vll sogar relativ schnell beginnen gleichgeschlechtliche beziehungen
einzugehen, weil er sich eben wie (fast) jeder mensch eben nach liebe, zuneigung, sex und zärtlichkeit sehnt oder?
es gibt ja auch vereinzelt so situationen, wo es wirklich so gekommen ist, z.b. im knast oder
bei matrosen auf hoher see, wo um einen herum z.b. eben nur menschen des gleichen geschlechts sind. da fangen dann auch viele was mit gleichgeschlechtlichen menschen an,
auch wenn sie zuvor hetero waren.

was meint ihr?
 

Anzeige(7)

G

Gast Kurt

Gast
gäbe es nur noch gleichgeschlechtliche gäbe es natürlich nur noch gleichgeschlechtliche Liebe/ Sexualität.
Allerdings nicht lange. Die Menscheit würde aussterben.
Ich glaube kaum, dass sich jemand darüber Gedanken machen würde, da es dann ein Gegengeschlecht ja nicht gibt.
Zum Glück haben wir die Wahl.
 

TomTurbo

Aktives Mitglied
es gibt ja auch vereinzelt so situationen, wo es wirklich so gekommen ist, z.b. im knast oder
bei matrosen auf hoher see, wo um einen herum z.b. eben nur menschen des gleichen geschlechts sind. da fangen dann auch viele was mit gleichgeschlechtlichen menschen an,
auch wenn sie zuvor hetero waren.

was meint ihr?
Ich meine, dass das nur Notlösungen sind. Ich kenne eine Frau, die im Frauenknast ein paar lesbische Erfahrungen gesammelt hat. Als sie raus kam, wollte sie wieder Männer haben.

Weiters gibt es nicht 100 % homo oder 100 % hetro. Jeder ist irgendwo auf einer Skala dazwischen. Wenn man nicht schon eine Neigung in diese Richtung hat, dann wird einem auch die Notlösung nichts bringen.
 

Gretchen Wieners

Aktives Mitglied
Ich meine, dass das nur Notlösungen sind. Ich kenne eine Frau, die im Frauenknast ein paar lesbische Erfahrungen gesammelt hat. Als sie raus kam, wollte sie wieder Männer haben.

Weiters gibt es nicht 100 % homo oder 100 % hetro. Jeder ist irgendwo auf einer Skala dazwischen. Wenn man nicht schon eine Neigung in diese Richtung hat, dann wird einem auch die Notlösung nichts bringen.

klar ist es dann ne notlösung und wenn man dann wieder gelegenheit hat menschen des anderen geschlechts kennen zu lernen wird man wahrscheinlich wieder schnell dort mitmischen. aber allein die tatsache, dass viele menschen wohl (in der not) dazu bereit wären, zeigt doch, dass man eben nicht nur 100% homo oder hetero ist. wie du ja auch gemeint hast, dass es bei jedem gewisse tendenzen gibt.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Chantal.K hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Chantal.K hat den Raum betreten.

    Anzeige (2)

    Oben