Anzeige(1)

Ist das schon Stalking?

G

Gast

Gast
Guten Abend liebe User, ich frage mich ob das Verhalten meiner Mutter noch normal ist oder schon Richtung Stalking geht.
Kurz zur Vorgeschichte...ich bin Ende 30, meine Mutter ist 63, seit kurzem in Rente und vorher fast 20 Jahre arbeitslos.
Aus diversen Gründen hatten wir 2 Jahre lang keinen Kontakt, ich musste den Kontakt mit ihr einfach abbrechen da sie mir nicht gut getan hat und mein Leben fast gegen die Wand gefahren ist.
Jetzt lebe ich mein Leben wie es mir gefällt. Ich hab mich von meinem Mann getrennt, hab mir einen neuen Job und ne neue Wohnung gesucht, fange also nochmal neu an und es könnte alles so schön sein wenn meine Mutter nicht wäre o_O
Nach 2 Jahren ist sie, wie auch immer, an meine neue Adresse gekommen. Beim ersten auftauchen habe ich sie ja noch in meine Wohnung gelassen, haben uns ausgesprochen und vereinbart das sie nur dann kommt wenn ich es auch möchte. Alle andere wäre mir im Moment echt zu viel.
Und nun zu meinem Problem....sie ist fast jeden Tag da!!! Sie hat doch echt den Nerv besessen in meiner Firma anzurufen und zu fragen wie denn dort so die Arbeitszeiten sind o_O
Komm ich jetzt von Nachtschicht steht sie früh schon vor meiner Tür, komme ich von Spätschicht klingelt es auch schon mal gegen Mitternacht an meiner Haustür O.O
Ich schicke sie zwar jedesmal weg aber kapieren tut sie es irgendwie nicht. Will ich am WE mal Zeit für mich, meine Wohnung + Hund haben klingelt es spätestens Mittag an der Tür. Aufmachen tue ich schon gar nicht mehr.
Heute hat mir ein Hausbewohner erzählt das meine Mutter auch schon öfters bei den Nachbarn geklingelt hat, um zu fragen ob sie wissen wo ich bin oder ob ich noch schlafe und so...O.O
Sie will mir ständig abeglegte Klamotten von sich selbst aufquatschen...ja nee, schon klar o_O
Sie fragt mich ständig ob ich etwas günstig vom Sozialkaufhaus möchte...hallooo..ich hab nen Job, kann mir mein Kram selbst kaufen.

Sowas kann doch nicht normal sein. Da fängt man an sich in kleinen Schritten wieder anzunähern uns sie will gleich das Komplettpaket :(
Meine Gegenstrategie bisher....hab mir ne andere Telenummer zugelegt weil auch die ständigen Anrufe nerven. Klingel ausgeschaltet damit das ständige Gebimmel nicht nervt.
Dumm ist nur, das wenn ich nicht "zuhause bin", das sie dann auch schon mal 1-2 Stunden im Auto wartet inder Hoffnung ich tauche irgendwann wieder auf...!
Hab schon richtige Paranoia bekommen....trau mich kaum noch mit Hund raus weil ich hinter jeder Hausecke oder Busch/Baum meine Mutter vermute, bin kaum noch auf dem Balkon weil sie mich ja sehen könnte :(
Sei zum Abschluss noch zu sagen das meine Geschwister ebenfalls mit det ständigen Anwesenheit meiner Mutter zu kämpfen haben.

Hat jemand ne Idee wie ich meine Mutter verklickere das sie mich nicht ständig nerven soll? Mit ihr reden, sie ignorieren bzw. sich "tot stellen" hilft alles nicht.
 

Anzeige(7)

weidebirke

Sehr aktives Mitglied
Und wenn Du mal richtig laut wirst und ihr sagst, dass Du die Polizei holen wirst, wenn sie damit nicht sofort!!! aufhört?

Oder es einfach machst, sobald sie das nächste Mal da steht und nicht weggeht?

Totstellen hilft nicht, beschneidet Dich in Deiner Freiheit. Du musst das Problem angehen.

Ist sie psychisch krank oder nur unglaublich übergriffig?
 

pecky-sue

Aktives Mitglied
Hallo,
Vielleicht könntest du deine Mutter mal einladen auf eine Tasse kaffe mit Kuchen, und mit ihr mal quatschen.
Bei dir ist soviel Ablehnung.
Du schreibst sie ist 63, vielleicht geht es ihr nicht gut!
Ich denke du solltest das nochmal ernsthaft mit ihr besprechen.
 

Nikolaus Myra

Aktives Mitglied
Das ist mehr als Stalking. Eben weil es deine eigene Mutter ist. Es ist "tätliche Belästigung". Da kannst du mit gutem Gewissen gegen vorgehen. Da sie dich "vereinnahmen" will, musst du dich von ihr befreien. Du könntest eine "richterliche Verfügung" erwirken. Wenn sie diese nicht beachtet, eine Anzeige schalten. Wenn diese nicht fruchtet, würde sie psychiatrisch eingewiesen. Müsstest jedoch aus Überzeugung ohne Gewissensbisse dahinter stehen. Und nicht, sie auch noch in Schutz nehmen, damit würdest du dir nur selbst schaden.

Bei sowas gehe ich davon aus, dass längst geredet wurde und es nichts gebracht hat.
 
G

Gast

Gast
Ersteinmal Danke für Eure Antworten. Ich habe gedacht das nur ich so empfinde.

Ob sie jetzt psychisch angeknackst ist oder einfach nur pure Langeweile hat, kann ich noch nicht so recht deuten. Ich tippe mal auf Langeweile mit einem kleinen Anteil Psyche.
Ich muss mal ehrlich sein, sie bei der Polizei anzuzeigen damit sie eine 'Bannmeile' einhalten muss...das kam mir auch schon in den Sinn. Aber das wird wohl mein allerallerletztes Mittel sein, wenn gar nichts mehr geht.

@Pecky Sue: Das meine Mutter krank sein könnte hatte ich am Anfang auch gedacht. Schließlich sind ihre ganzen Geschwister im Alter an Krebs bzw. Demenz erkrankt. Ich hab sie gefragt woher auf einmal ihr Sinneswandel kommt und sie meinte nur, das sie mich vor Ihrem Tod nochmal sehen wollte. Das sie aber kerngesund ist hab ich erst später von meinen Geschwistern erfahren.

Ich meine, ich kann es ja verstehen wenn man zu seiner Tochter wieder ein gutes Verhältnis aufbauen möchte, aber muss man dabei gleich so übertreiben?
 

ithink

Aktives Mitglied
Da sie es bei den Geschwistern genauso treibt, wäre vielleicht mal ein Familientreffen angesagt. Ihr könntet die Gelegenheit nutzen, ihr gemeinsam in aller Deutlichkeit zu sagen, dass es so eben nicht geht und was ihr blüht, wenn sie so weitermacht. Abgesehen davon bestünde auch die Möglichkeit ihre, ich will es mal Überfürsorglichkeit, schlechtes Gewissen, was auch immer, nennen, in neue Bahnen zu lenken. Ihr könntet gemeinsam einen Besuchsplan ausarbeiten, sodaß keiner über alle Maßen belastet wird und ihr nicht zu solch inhumanen Mitteln wie von N. Myra beschrieben, greifen müßt.
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben