Anzeige(1)

Ist das noch meine Mutter?

G

Gast

Gast
Hallo ,
ich habe ein gigantisches Problem damit ,dass sich meine Mutter immer komischer ,eigenartiger und bekloppter wird.Ich bin über 18 ,lebe noch zuhause.Ich zahle Miete ,ich helfe im Haushalt , ich bezahle sogar Material zur Neurenauvierung.Irgendwie scheint ihr das aber alles noch nicht genug zu sein .Ich darf nichts von ihren Sachen ,die sie gekauft hat essen ,obwohl sie auch die Sachen ,die ich gekauft habe, isst und das auch darf.Ich darf nichts von ihren Sachen anfassen.Wenn Sachen von ihr in der Waschmaschine sind darf ich sie nicht rausnehmen und in den Trockner tun um meine zu waschen und das obwohl sie MEINE Waschmaschine nimmt seit dem ihre kaputt ist .Wenn sie etwas stört, redet sie nicht mit mir sondern schreit mich lauthals an,bis mir die Tränen kommen aber anstatt aufzuhören macht sie immer noch weiter als hätte sie keinen Funken Empathie im Leibe .

So ,wie sie jetzt ist, erkenne ich sie nicht wieder ,denn vorher hatten wir ein sehr entspanntes Verhältnis miteinander.Fast schon freundschaftlich.Falls ihr jetzt aber meint ,dann zieh doch aus,kann ich nur sagen ,dass ich das nicht tun werde. Ich möchte in dem Fall einen anderen Lösungsweg .Vielleicht ist jemand unter euch der nicht nur 0815 Lösungen für so etwas parat hat und kann mir da weiter helfen .
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Angefangen bei ihr hat es im Jahr 2006.Es kam ganz plötzlich ,da war ich "Dreck" für sie .Eine Szene war wo sie anfing früh am Morgen das Wohnzimmer zu saugen und mich beschimpfte wie "ich solle auch was tun " .Ok darauf bin ich eingegangen aber egal was ich tu immer verlangt sie mehr und mehr.Und wenn ich das nicht alles tue kann ich ja auch ausziehen oder sehen wo ich bleibe .Wie gesagt ich werde nicht ausziehen sondern will dafür eine andere ,konstruktivere Lösung . Am liebsten wäre es mir wieder so ein harmonisches Verhältnis zu ihr zu haben wie früher und die Beziehung praktisch wieder herzustellen.
 
D

Dr. Rock

Gast
Wenn du "vorher" schreibst, seit wann bzw. wodurch hat sich das Verhalten deiner Mutter denn so verändert? Gab es ein auslösendes Ereignis, hattet ihr Streit, hast du etwas getan was deine Mutter so verändert und gegen dich aufgebracht hat oder...?

Oder anderseits, könnte deine Mutter etwas erlebt bzw. durchgemacht haben und diesen Frust / diese Enttäuschung lässt sie jetzt an dir aus?
 

Tinie

Mitglied
Darf ich fragen aus welchen Gründen du nicht ausziehen möchtest?
Ansonsten, wohnen noch andere Personen in dem Haushalt? Benimmt sie sich diesen gegenüber genauso?
Hat das alles langsam angefangen oder ging das von einem Tag auf den anderen?

Versuche doch mal mit deiner Mutter in Ruhe zu sprechen und sie danach zu fragen was sie stört wenn du ihre wäsche wegnimmst etc und weise sie darauf hin, dass es deine waschmaschine ist, dein essen etc und sag ihr wie du dich dabei fühlst. Wenn sie dich daraufhin wieder so anschreit und dir die Tränen kommen, versuche ihr einen Brief zu schreiben und darin deine Gefühle zu schildern.
 
G

Gast

Gast
Zieh' bitte aus. Das wird Dich auf Dauer nur fertig machen.
Solange Du die Kraft dazu hast, nimm' die Beine in die Hand und geh' auf Abstand.

Das ist keine 0815-Antwort, sondern die einzige, die wirklich Sinn macht. Was hindert Dich so sehr daran? Du lebst doch nur noch neben Deiner Mutter und nicht mit ihr zusammen. Ihr habt kein gutes Verhältnis, im Gegenteil. Deine Mutter engt Dich mehr und mehr ein.

Möglicherweise wird sich Dein Verhältnis auch zu Deiner Mutter wieder bessern, wenn Du eine eigene Wohnung hast.

Der Zustand dauert jetzt schon seit 9 Jahren an. Glaubst Du wirklich, dass sich Deine Mutter jetzt nochmal ändern wird?
Deine Mutter behandelt Dich wie Dreck und sie wird sich nicht mehr ändern. Vielleicht fing es dadurch an, dass Du eine eigenständige Persönlichkeit und Erwachsen wurdest. Ich befürchte, dass sich Deine Mutter nicht mehr ändern wird, so sehr Du Dir das auch wünscht.

Du bist erwachsen. Du wäscht alleine, Du kaufst Dir Deine eigenen Lebensmittel. Ich denke mal, dass Du auch alleine kochst.

Es wird sich nichts ändern, wenn Du ausziehst, auch wenn Du das vielleicht nicht hören möchtest.
 
G

Gast

Gast
Sie möchte, dass du ausziehst.
Sie ist deine Mutter, möchte aber nicht mehr mit dir zusammen wohnen.
Daher versucht sie, dich zu vergraulen.
 

Nordrheiner

Sehr aktives Mitglied
Hallo, Gast,

üblicherweise verhält sich der Charakter wie ein ruhiger Fluss in einem Flussbett. Er tritt schonmal über die Ufer, aber er bleibt i.d.R. in seinem Flußbett und fliesst in Ruhe in seine Richtung. Dieses plötzliche völlig andere Verhalten, was bisher gar nicht zu diesem Menschen passt, kann dann entstehen, wenn

a) der Mensch eine plötzliche Persönlichkeitskrise durchlebt (z.B. durch ein traumatisches Ereignis)
b) eine organische Ursache vorliegt: Operation, Schlaganfall, genetischer Defekt.

Dann brechen Charaktereigenschaften hervor, die bis dahin verborgen waren.

Meine Empfehlung ist, dass Du zunächst mit dem Hausarzt Deiner Mutter sprichst (oder mit dem Frauenarzt), der Deine Mutter direkt kontaktieren sollte - denn ich schätze mal - dass Deine Mutter nicht zum Arzt gehen wird, weil Du dies möchtest.
Der Arzt sollte dann Deine Mutter zu einem Spezialisten überweisen.

Ferner solltest Du überlegen, wie groß Deine Kräfte sind, mit so einem Menschen zusammenleben zu können.
Es ist zweifelsohne toll, wenn Du so mies behandelt wirst und trotzdem noch zu Deiner Mutter hältst. Jedoch Deine körperlichen und psychischen Kräfte sind nicht endlos. Auch benötigst Du zu den schlimmen Erlebnissen einen Gegenpol, also Menschen, bei denen Du auftanken kannst. Hast Du solche Menschen um Dich herum?

Alles Gute,
Nordrheiner
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    gast12 hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben