Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Ist das eine Zwangsstörung?

Jjanna02

Neues Mitglied
Ist das eine Zwangsstörung??
Hallo meine lieben :)

Ich bin 19 Jahre alt und habe das seit Monaten, es hat erst mit Kleinigkeiten angefangen aber mittlerweile ist es wirklich TÄGLICH. Ich muss immer wieder bestimmte Aktionen wiederholen bis eine bestimmte Anzahl erreicht ist und das bei so vielen Dingen sei es durch die Tür gehen, etwas in die Hand nehmen, einen Schluck trinken, Hände waschen, beim Essen, wenn ich einen Satz sage und bei vielen anderen alltäglichen Dingen. Danach fühle ich mich immer erleichtert dazu hab ich seit ein paar Tagen auch immer wieder den Drang bis zu einer bestimmten Anzahl zu zählen und das immer und immer wieder.

Anfangs dachte ich das geht von selbst wieder weg aber im Gegenteil es wurde nur noch schlimmer. Es nervt mich total und wenn ich versuche es zu unterdrücken sagt mir mein Gehirn, ich soll das tun oder sagen, ansonsten passiert etwas Schlimmes.

Meine Mutter leidet seitdem ich klein bin an Zwangsstörungen, sind das auch Anzeichen für eine Zwangsstörung? Und was kann ich dagegen tun, da es mir wirklich auf die Nerven geht und ich auch merke, dass ich sehr schnell reizbar bin seitdem es sich verschlimmert hat. Bestimmt denken jetzt viele ich sei verrückt, aber langsam denke ich das auch.

LG, Anna
 

Anzeige(7)

A

Alleinerziehende Nachteule

Gast
Hallo Jjanna02

Was heisst denn "verrückt sein"? Es heisst, sich ausserhalb der gesellschaftlichen Norm bewegen.

Es klingt für mich wirklich wie zwanghaftes Verhalten. Ich würde es mit einer Fachperson besprechen, vor allem wenn du darunter leidest.
Wenn du ein gutes Verhältnis zu deiner Mutter hast, kannst du mit ihr reden, sie fragen wie es bei ihr angefangen hat oder so.
Wichtig ist, dass du mit dir selber und deinem Gehirn geduldig bist. Gedanken zur Seite drängen geht ganz schlecht, auch normalen Menschen. Unser Gehirn kann seeeehr hartnäckig sein. 😉

Alles Gute
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
A Ist eine Therapie so sinnvoll? Gesundheit 1
H Ist dies eine Angstsstörung? Gesundheit 4
S Was ist das? Eine Psychose? Gesundheit 3

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben