Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

irgendwie glaub ich nicht recht dran, dass mein Leben besser wird

G

Gast

Gast
Hallo!

Bisher habe ich den größten Teil meines Lebens mit Lernerei zugebracht und hatte so gut wie keine Freizeit. Die Schule war eigentlich kein Problem für mich, aber ich hab gelernt, weil es sonst nichts gab, was Spaß gemacht hätte. In unserer Stadt gab es kaum Möglichkeiten, sich zu amüsieren und Sport sowie Musikschule habe ich eh gemacht, um irgendwie meine Jugend sinnvoll rumzukriegen...Ja, rumzukriegen, denn vor der Volljährigkeit war ja nicht an den Wegzug aus der Stadt zu denken. Es wäre auch alles halb so schlimm gewesen, wenn ich nicht kaum Freunde gehabt hätte. Das war aber so, weil ich zwei kranke Eltern hatte und aus diesem Grund nicht gerade die Fröhlichste war.
An der Uni ging meine "Karriere" nahtlos so weiter, denn die Krankheiten meiner Eltern hatten auch zu ihrem schnellen Tod geführt, was mich vollkommen taub für alles um mich rum gemacht hat. Hinzu kam ein mördermäßiger Studiengang, an dessen Ende ich angelangt bin, aber gar nicht mehr weiß, wie diese Abschlussarbeit nun am vernünftigsten fertig zu kriegen ist. Ich hab immer den Eindruck, ich schaffe es nicht und reiße mir hier wie auch im Studium den Allerwertesten auf. Ich weiß nicht, was danach kommen soll, selbst wenn ich es schaffen sollte. ich mache auf jeden Fall weiter, aber ich hab voll keine Energie mehr, mir auch nur etwas Schönes im Leben vorstellen zu können, weil ich gewöhnt bin, dass immer wieder was Schlimmes passiert....ich will doch endlich auch mal was Schönes erleben...mal raus und Spaß haben
 

Anzeige(7)

T

Tiger22

Gast
Hallo Gast,


dein Text und bisheriger Lebensweg kommen mir sehr bekannt vor.


Auch ich habe den Großteil meiner Jugend mit Lernerei verbracht, um dann, ja, du schreibst das schön, einen mörderischen Studiengang bis hin zur Perfektion zu absolvieren. Ich kam mir zu dieser Zeit wie ein Spießer vor, Disko und Feiern war nicht mein Ding. Ich hatte auch kaum Freunde.
Dann verlor ich sehr früh meine Eltern und 2 weitere Freunde durch Krankheiten und ich war am Boden, bekam z.B. selbst Angst vor Krebs etc. und wusste nicht, was nun??
Mir half die Tatsache, dass ich durch Offenheit und Lebenslust wenige, aber gute Freunde fand, mit denen ich über alles reden konnte. Und die Erfahrungen der Jugendzeit nicht als bedrohlich, sondern als Mahnung zu sehen. Das Leben ist kurz, manchmal kürzer als erhofft, es will gelebt werden. Beobachte deine Gefühle, und schenke dir, was du brauchst oder dir gut tut. Fahre in den Urlaub, entdecke neues, habe Spaß jenseits von Büchern, die Phase der „grauen Theorie“ will nun bunt gelebt werden.


Vielleicht klingt das hier alles wie aus einem drittklassigen Ratgeber, ich weiß es nicht, aber entdecke, was dir gut tut.


Alles Gute!
 
G

Gast

Gast
Hallo!

Ich hab auch meine Kindheit mit sehr viel lernen verbracht und manchmal bin ich immer noch traurig, dass ich da nicht einfach mehr gelebt habe. Aber jeden Tag hat man wieder eine neue Chance. Unsere Vergangenheit ist ja eh vorbei und sie hat uns viel gelehrt. Jeden was anderes. Das macht uns so wunderbar individuell und besonders :)

Du hast in Deiner Familie immer stark sein müssen, weil Deine Eltern krank waren. Und nun kennst Du nur das und hast vielleicht Angst, mal die Kontrolle loszulassen und nicht zu leisten. Probiers mal. Schritt für Schritt. Nehm Dir mal hier und da ein bisschen Zeit für was anderes ausser Leistung bringen. Lass das Schöne und Deine Trauer zu. Immer ein bisschen. Und ein bisschen mehr. Wenn Du irgendwann auf diese Zeit zurück blickst, wirst Du sehen, wie stark sie Dich gemacht hat. Und wie viel Du dadurch gelernt hast.

Ich wünsch Dir alles Gute dabei und hoffe, ich konnte helfen :)

Liebe Grüße, Sandra
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben