Anzeige(1)

Interesse an "mehr" wird vehement geleugnet...

Marone15

Mitglied
Hallo,
ich möchte da mal eine Frage (vor allem an die Männer) zur Diskussion stellen: Wie ist das zu deuten, wenn man einen Mann auf eine gute Freundin von ihm anspricht, ob da was läuft und er streitet es vehement ab, ja wird richtig knurrig, wenn man ihn wiederholt drauf anspricht (weil das auch andere tun, weil sie sich wundern)? Er macht mit ihr z.B. fast jedes WE ausgiebige Radtouren, im Internet sind zahlreiche Kommentare gegenseitig zu sehen und er sagt selbst, dass er fast jeden Tag mit ihr mails schreibt und ausgiebig chattet, allerdings belanglos, sie tauschen sich halt über alles aus und verstehen sich gut, redet auch schon oft über sie, nicht schwärmend, aber doch schon viel, ist komisch. Und er sagt, er hätte das Gefühl, sie wolle schon etwas von ihm. Zumal sie jetzt auch noch anfängt zu schwimmen und zu laufen (für ihn, weil er das auch gern mag?).

Meine Theorie:
1.) entweder er will auch etwas von ihr, gesteht sich das aber nicht ein (sie entspricht zumindest interessenmäßig ganz seiner Linie, ist auch nicht hässlich, viell. nen Tick zu wenig feminin für seinen Geschmack) oder
2.) er fühlt sich geschmeichelt von dem Gefühl, dass sie ihn gern haben würde und hält deshalb so intensiven Kontakt bzw. weil es ihm einfach gut tut.

Wie seht ihr das? Mich macht wirklich das vehement abstreiten stutzig. Ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll. Wir erzählen uns eigentlich immer alles. Sein Verhalten ist komisch und er zieht sich mir ggü. jetzt auch zurück, obwohl wir befreundet sind. Finde das seltsam, dass er da nicht offen redet. Steckt da vielleicht auch was ganz anderes dahinter? mit seiner Ex kann es auch nicht zusammenhängen, über sie ist er ja hinweg und das wäre also kein grund, nichts neues einzugehen.

Wenn da mehr dahinter stecken sollte, könnte er es doch sagen. Oder ist da vielleicht wirklich nichts bzw. weiß er es selbst nicht einzuschätzen, ob und was er von ihr will? Ich steig da nicht dahinter. Kennt ihr so was, könnt ihr mir dazu was sagen?

LG M.
 

Anzeige(7)

Mystic Prophecy

Aktives Mitglied
Wie ist das zu deuten, wenn man einen Mann auf eine gute Freundin von ihm anspricht, ob da was läuft und er streitet es vehement ab, ja wird richtig knurrig, wenn man ihn wiederholt drauf anspricht (weil das auch andere tun, weil sie sich wundern)?
Das wundert Dich? Mich ehrlich gesagt nicht. Egal, ob da vielleicht doch mehr dahinter stecken sollte oder nicht; wenn man darüber nicht reden will, reagiert man irgendwann auf immer die selbe Frage schon genervt.

Vor allem, wenn es der Wahrheit entspricht, mir aber ständig jemand auch noch wiederholt geanu diese Frage stellen würde, dann würde auch ich gereizt reagieren.
Schon allein aus dem Grund, dass man meiner Aussage ja anscheinend misstraut.

Und nur weil man mit einer Person viele Gemeinsamkeiten hat, auch recht viel Kontakt pflegt oder zusammen unternimmt, heisst das noch lange nicht, dass da auch automatisch mehr laufen muss.
 
C

Christine22

Gast
Zum Einen kann man durchaus so gut befreundet sein, daß man viel miteinander unternimmt. Nur Kleingeister verstehen nicht, daß das auch zwischen Frau und Mann möglich ist.
Zum Anderen: Egal, wie immer es auch ist, ICH würde mir auch von niemandem da reinreden lassen und genausowenig hielte ich es für angebracht, Neugierige darüber zu unterrichten, ob und was nun läuft oder nicht.
Wenn Du das nicht akzeptierst und sogar hier "Verstärkung" durch diese Frage einholen willst, kann es sein, daß Du diese Freundschaft verlierst.
 
C

chrismas

Gast
Mir wurde auch schon mehr als einmal von mehreren Menschen in meinem Umfeld unterstellt, ich würde für die eine oder andere Frau etwas empfinden und irgendwann habe ich gar nicht mehr darauf reagiert, denn abstreiten führte zu der unsinnigen Logik, die du hier anbringst oder gar dazu, dass man sie als Menschen angegriffen hatte und beides nervt einfach nur noch.

Daher solltest du dich mal an die eigene Nase fassen und dich fragen:

Was geht dich das an, was Person X für Person Y empfindet oder nicht?

Nicht das geringste und daher lass die beiden einfach in Ruhe und akzeptiere es, dass sie Freunde sind und gerne und viel miteinander sprechen.
 

kaia

Mitglied
Ich sehe hier zwei Möglichkeiten:


1. Die beiden haben kein partnerschaftliches Verhältnis, dann finde ich die genervte Reaktion ziemlich verständlich.


2. Die beiden haben ein partnerschaftliches Verhältnis, wollen aber - aus welchen Gründen auch immer - es nicht bekannt geben, dann hat das Umfeld das zu akzeptieren. Und wenn es das nicht tut, dann verstehe ich auch hier, dass genervte Reaktionen kommen.


Zumindest ist doch offensichtlich, dass sie nicht (mehr) über das Thema sprechen wollen, also akzeptiere es. Ich denke, da hast du die größte Chance, dass er sich nicht weiter von dir zurück zieht.
 

SerendipityW

Mitglied
Ich denke mal sollte sich da nicht so viele Gedanken machen.
Falls da wirklich was sein sollte, dann werden sie es schon sagen, aber auch erst dann wenn sie selber wollen.
Ich würde auch sauer werden, wenn man mich wiederholt auf Dinge ansprechen würde die
A) absolut nicht stimmten oder
B) stimmen, man aber nicht bereit ist mehr zu erzählen

Ich bin aber der Meinung, dass gute Freundschaften auch zwischen Mann und Frau funktionieren können.
Ich habe auch einen besten Freund und da ist auch bei niemanden von uns ein Gefühl von Verliebtheit oder sonstigen.
Unser Verhältnis ähnelt da eher dem eines Bruders und einer Schwester.
Ich doch super, wenn es das öfter gibt.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
B Kein Interesse mehr? Freunde 5
N Kein interesse? Freunde 6
A Besteht noch Interesse an einer Freundschaft? Freunde 7

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben