Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Insgeheim will ich nicht mehr

wt15309

Aktives Mitglied
Ich verstehe nicht, warum er nicht mit mir redet. Ich würde ihm gerne zuhören....
Es ist süchtig und will es sich nicht eingestehen - oder er sagt es dir gegenüber nicht. Sein Trinkverhalten wird sich im Laufe der Zeit verschlimmern - erst an einem Wochentag....
Aus seiner Seite besteht auch kein Redebedarf - wenn du gehst ist die Beziehnung ohnehin beendet - da er weitertrinkt.
Es ist also für ihm egal ob du bleibst oder nicht. Die einzige Chance ist ein Entzug, aber dafür muss er sich einweissen lassen. Aber sowei ist er noch nicht, da du ihm unterstützt.

Kannst du dir den keinen Nebenjob suchen so auf 450€-Basis? Dann hättest du Geld für Kaution und Miete - mit 1500€ pro Monat macht man zwar keine Sprünge, aber es geht schon, evtl. Bekommst du Wohngeld vom Amt.
Mich schock wirklich das du ihm das ganze Wochenende aus den Weg gehst - wie soll den dies in 5 Jahren sein?
Überlege dir gut was du machst - deine Gesundheit ist mehr wert als diese Beziehung.
Mir kommt es so vor als ob du nur Gibst - und er NImmt nur. Keine gute Basis für eine Beziehung.

Weißt du, dein Verhalten erinnert mich so stark an einer Bekannten Familie - da hat der Mann auch gesoffen. Die Frau ist dann weg und hat sich scheiden lassen - er hat weitergemacht und ist irgentwann verstorben - Leberzirchose.
Die Frau hat sich aber ein "neues" Leben aufgebaut und ist ohne Partner glücklich geworden. Sie hat wirklich extrem viel mitgemacht und der Schritt des Auszuges vor viel zu spät - so ihre Aussage.
 

Anzeige(7)

CAT

Aktives Mitglied
@Tamagochi6
ist zwar ein wenig OT, aber sind die 1800 Euro Brutto für Vollzeit gedacht? Wenn ja, welche Branche um Gottes Willen?

Je nach dem in welcher Stadt du wohnst, wird es u.U. mit diesem Gehalt nicht einfach in die Unabhängigkeit. Das wären grob 1300 Euro netto bei Lst. Klasse 1.

Was deinen Freund betrifft; ich denke, dass wenn ihr getrennte Wohnungen hättet, die Probleme die gleichen wären, nur eben "verdrängt" würden. Du sähest nicht mehr vollgekotzte T-Shirts, es gäbe vermutlich keine Diskussionen mehr über dreckige Küchen usw.

Empathischer und liebevoller macht es ihn aber nicht......

Wenn es für dich aber ok wäre, ist es sicher ein Versuch um an der Beziehung zu arbeiten.
Ich wäre offen gestanden weg (aber auch nur wegen meiner heutigen Sichtweise ;-) )
 

Amory

Aktives Mitglied
Lieber Tamagochi,

bei all Deinen Themen habe ich schon immer gedacht - das ist KEIN Partner!
Er würde Dich (egal ob Alkoholproblem oder nicht), viel netter behandeln, wenn er Dich lieben würde.

Und was Deine Liebe zu ihm betrifft, denke ich schon länger, dass Du in ihm mehr einen Vaterersatz suchst, als wirklich einen Lebenspartner.

Lass Dir gesagt sein, dass sich Liebe anders anfühlt. Ich habe immer den Eindruck, für Dich war einfach alles besser, als Dein Elternhaus, und das verstehe ich auch. Du hast den Strohhalm ergriffen, der Dir hingehalten wurde. Aber Dein Freund behandelt Dich auch wirklich schlecht. Nur weil er ein klein wenig besser ist als Deine Eltern, ist das leider noch lange nicht gut. Aber ich verstehe bei Deiner Geschichte, dass Du das nicht erkennen kannst. Aber glaube mir, das ist nicht normal.

Ich wünsche für Dich, dass Du bald einmal erfahren darfst, was wirkliche Zuneigung und respektvolle Behandlung ist. Und ich rate Dir dringend, wenn Du selber Geld verdienst, auszuziehen. In eine WG vielleicht? Ich weiss, dass Du etwas anders bist als andere... aber auch nicht der einzige, der aus der Norm fällt. Du kannst bestimmt andere Leute kennenlernen, die Dich akzeptieren wie Du bist und Dich in einer WG aufnehmen würden. Oder halt einen anderen Freund... aber den kannst Du erst kennenlernen, wenn Du da raus bist...

Alles Gute!
 

Tamagochi6

Aktives Mitglied
Es ist süchtig und will es sich nicht eingestehen - oder er sagt es dir gegenüber nicht. Sein Trinkverhalten wird sich im Laufe der Zeit verschlimmern - erst an einem Wochentag....
Aus seiner Seite besteht auch kein Redebedarf - wenn du gehst ist die Beziehnung ohnehin beendet - da er weitertrinkt.
Es ist also für ihm egal ob du bleibst oder nicht. Die einzige Chance ist ein Entzug, aber dafür muss er sich einweissen lassen. Aber sowei ist er noch nicht, da du ihm unterstützt.

Kannst du dir den keinen Nebenjob suchen so auf 450€-Basis? Dann hättest du Geld für Kaution und Miete - mit 1500€ pro Monat macht man zwar keine Sprünge, aber es geht schon, evtl. Bekommst du Wohngeld vom Amt.
Mich schock wirklich das du ihm das ganze Wochenende aus den Weg gehst - wie soll den dies in 5 Jahren sein?
Überlege dir gut was du machst - deine Gesundheit ist mehr wert als diese Beziehung.
Mir kommt es so vor als ob du nur Gibst - und er NImmt nur. Keine gute Basis für eine Beziehung.

Weißt du, dein Verhalten erinnert mich so stark an einer Bekannten Familie - da hat der Mann auch gesoffen. Die Frau ist dann weg und hat sich scheiden lassen - er hat weitergemacht und ist irgentwann verstorben - Leberzirchose.
Die Frau hat sich aber ein "neues" Leben aufgebaut und ist ohne Partner glücklich geworden. Sie hat wirklich extrem viel mitgemacht und der Schritt des Auszuges vor viel zu spät - so ihre Aussage.
Ich bekomme momentan 520€ netto raus. Das Kindergeld kriegen meine Eltern momentan und für Bafög verdienen sie zu viel. Dann hätte ich plus nebenjob so 970€, was etwas wenig ist
 

Tamagochi6

Aktives Mitglied
@Tamagochi6
ist zwar ein wenig OT, aber sind die 1800 Euro Brutto für Vollzeit gedacht? Wenn ja, welche Branche um Gottes Willen?

Je nach dem in welcher Stadt du wohnst, wird es u.U. mit diesem Gehalt nicht einfach in die Unabhängigkeit. Das wären grob 1300 Euro netto bei Lst. Klasse 1.

Was deinen Freund betrifft; ich denke, dass wenn ihr getrennte Wohnungen hättet, die Probleme die gleichen wären, nur eben "verdrängt" würden. Du sähest nicht mehr vollgekotzte T-Shirts, es gäbe vermutlich keine Diskussionen mehr über dreckige Küchen usw.

Empathischer und liebevoller macht es ihn aber nicht......

Wenn es für dich aber ok wäre, ist es sicher ein Versuch um an der Beziehung zu arbeiten.
Ich wäre offen gestanden weg (aber auch nur wegen meiner heutigen Sichtweise ;-) )
Als Mediengestalter. Das wäre ein befristeter Jahresvertrag für Vollzeit mit 40h Woche, den ich wahrscheinlich erstmal annehmen würde. Ich habe aber nicht vor ewig dort zu bleiben.

Wenn er nicht getrunken hat ist er toll.
 

Sisandra

Moderator
Teammitglied
Ich bekomme momentan 520€ netto raus. Das Kindergeld kriegen meine Eltern momentan und für Bafög verdienen sie zu viel. Dann hätte ich plus nebenjob so 970€, was etwas wenig ist
Wieso bekommen deine Eltern das Kindergeld?

Wenn du ausgezogen bist steht das Kindergeld dir zu. Du kannst bei der Familienkasse direkt einen Ableitungsantrag stellen.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
G Wäre ich insgeheim lieber Single? Liebe 74
B Was will er ? Liebe 13
Bärt Partnerin würde bei Schwangerschaft das Kind bekommen wollen, ich will nicht Vater werden Liebe 142

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben