Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Infrarot-Heizung

mikenull

Urgestein
Also........Ich habe so ein Dingens seit gestern in Betrieb. Das Gerät ( Stahlblech ) ist 60cm x 60cm groß und gerade mal 2,7cm dick. Sehr stabil und wird einfach an die Wand oder Decke geschraubt. Dazu einen Thermostat mit sehr umfangreichen Möglichkeiten. Also z.B. vier verschiedene Schaltzeiten jeden Tag einzuprogrammieren. Selbstverständlich die angestrebte Temperatur im Zimmer oder auch die Möglichkeit z.B. über Nacht die Temperatur abzuusenken. Dazu natürlich auch einen Frostwächter. Die Heizung hat einen normalen Stromanschluß. Die Heizung selbst wird um die 80 bis 90 Grad warm und erwärmt - nicht die Luft wie andere Heizungen - sondern die Gegenstände, also Möbel oder Menschen im Raum. Es stellt sich ziemlich schnell der Effekt ein, wie wenn man an einem kalten Wintertag in der strahlenden Sonne sitzt. Die Luft im Raum bleibt zunächst kühl. Zum Stromverbrauch kann ich noch nicht viel sagen. Sie lief gestern Abend um die 2 Stunden und es war gegenüber meinem normalen Verbrauch kein Unterschied feststellbar. Der Hersteller wirbt mit 35 bis 50% weniger Stromkosten wie z.B. ein Heizlüfter verbraucht. Erscheint mir sehr glaubhaft.
Es ist jedenfalls eine gute Alternative für Leute die mit Strom heizen.
 

Anzeige(7)

beihempelsuntermsofa

Sehr aktives Mitglied
Wir haben nen infrarot spiegel im bad.
Dort isses ganz ok. Wird halt während des duschens eingeschaltet und danach wieder aus.
Nachteil ist dass der spiegel ziemlich heiss wird, vorteil ist dass der spiegel dann nicht beschlägt.
Im grossen und ganzen (wir haben auch mal darüber nachgedacht unsere nachtspeicheröfen durch infrarot zu ersetzen...gibt da ja die dollsten dinger...bilder etc.)) ist mir das ganze aber irgendwie unheimlich...dass eben gegenstände/körper erwärmt werden und nicht die luft^^...
 

mikenull

Urgestein
Also gegenüber den Nachtspeichern wäre es sicher kostengünstiger. Müßte man halt ausrechnen - Nachtstrom ist ja etwas günstiger als normal.
Ich denke sogar das es gesundheitliche Vorteile bringt - was nun aber gar nicht mein Thema ist. Es wird ja z.B. keinerlei Staub aufgewirbelt. Und als ich früher mal unfallbedingt ein schwergängiges Kniegelenk hatte, wurde ich damals mit Infrarot behandelt. Das macht die Gelenke warm, ohne das die Luft davor anders als sonst wäre. Schon phantastisch. Ich werde das ausgiebig testen, wobei ich den weiteren Vorteil habe, daß meine Solaranlage diese Heizung locker mitzieht und mich es tagsüber gar nichts kostet.
 

beihempelsuntermsofa

Sehr aktives Mitglied
Hmm...so eine kleine stelle mit infrarot behandeln...gut..
Aber wenn da immer der körper aufgewärmt wird...
Irgendwie assoziiere ich das immer mit mikrowelle:eek:

Und wegen der kosten...
Wir haben viele kleine räume, bräuchten daher auch einige heizelemente...
Und dann soll man ja immer einen mindesabstand halten ...
 

mikenull

Urgestein
Also von Mindestabstand lese ich nichts. Man soll nichts davor stellen oder Handtücher draufhängen. ( ist ja auch klar bei der Temperatur ) Und sie wirdkt bis etwa 4 bis 5 Meter. Und eben nicht auf eine Glaswand oder Fenster zielen - da geht der Effekt nicht, weil Glas nichts annimmt. Also ich halte es nicht für gefährlich - es ist ja TÜV abgenommen, aus deutscher Herstellung. Innen drin ist meines Wissens nach sowieso nur eine Carbon-Folie.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.

    Anzeige (2)

    Oben