Anzeige(1)

In welcher Religion bist du?

In welcher Religion bist du?

  • Christentum

    Teilnahmen: 3 42,9%
  • Islam

    Teilnahmen: 1 14,3%
  • Säkulare, Nichtreligiöse, Agnostiker und Atheisten

    Teilnahmen: 1 14,3%
  • Hinduismus

    Teilnahmen: 0 0,0%
  • Traditionelle Chinesische Religionen

    Teilnahmen: 0 0,0%
  • Buddhismus

    Teilnahmen: 0 0,0%
  • Nichtafrikanische Indigene Religionen

    Teilnahmen: 0 0,0%
  • Traditionell Afrikanische Religionen

    Teilnahmen: 0 0,0%
  • Sikhismus

    Teilnahmen: 0 0,0%
  • Judentum

    Teilnahmen: 0 0,0%
  • Spiritismus

    Teilnahmen: 0 0,0%
  • Bahai

    Teilnahmen: 1 14,3%
  • Jainismus

    Teilnahmen: 0 0,0%
  • sonstige/andere Religion

    Teilnahmen: 0 0,0%
  • Das Thema ist mir egal

    Teilnahmen: 1 14,3%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    7
  • Umfrage geschlossen .
A

auffallender_nick

Gast
Guten Abend!

In welcher Religion bist du?

Warum hast du diese Religion "gewählt"?
(falls man das so nennen kann)

Wie lange bist du schon in dieser Religion?
(könnte ja sein, dass du die Religion gewechselt hast)

M.f.G. und Gute Nacht

auffallender_nick
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

H

Hypnotic Poison

Gast
Also laut Ausweis bin ich ev. Aber ich glaube an keine bestimmte Religion. Ich glaube an Etwas, aber ich mach da mein eigenes Ding, denn erstens will ich mich net in ne Schublade stecken lassen und zweitens hat jede Religion mit der ich mich bisher befasst habe irgendetwas, was mir nicht passt.
 

Sigi

Sehr aktives Mitglied
Wer die Bibel genau liest, erfährt, dass es nur eine wahre Religionsausübung gibt und Gott eines Tages all die beseitigen wird, die dieser Ausübung nicht zustimmen, weil sonst könnte er gleich alles so lassen, wie es ist.

Das ist für mich aber gefühlsmäßig schwer vorstellbar, da ich in allen Religionen und auch im Atheismus und Agnostizismus gute und nicht gute Menschen (jetzt rein vom menschlichen her) gefunden habe.

Der Schluss kann daher nur sein, da Gott komischerweise fordert, dass man sich einer Gemeinschaft anschließt, der anschließt, die am nächsten an dem ist, was man als biblische Wahrheit herausfindet und vor allem, dies selbst prüft und vertritt. Alles andere ist ihm zu überlassen und nicht unser Urteil, und genau das verlangt die Bibel wiederum von uns, denn was ich schrieb ist reine Bibellehre. Ich hoffe aber, dass Gott kein reiner Buchstabengetreuer ist, dafür gibt es nach Jesus auch keine Befürchtung, wenn es um menschliche Schwächen geht. Befürchtungen gibt es eher für die, die das nutzen, um gleichgültig zu sein oder gegen ihn zu arbeiten, aber selbst da . . . gab es Beispiele der Einsicht Gottes.


Dies ist eine mögliche Antwort auf die Frage in welcher Religion und warum.
Warum aber überhaupt in einer christlichen Religion ist eine andere Frage, die längerer Ausführungen bedürfte, das lass ich jetzt mal offen für den Moment.

Sigi
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben