Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

in der schüchternheit gefangen

G

Gast

Gast
Ich bin sehr unzufrieden mit mir. Ich hatte schon immer Probleme mit meinem aussehen mit gefällt mein Gesicht einfach nicht vor allem meine Nase und das ich aussehe wie 13 obwohl ich fast 18 bin aber das ist nicht der Hauptgrund wieso ich hier schreibe.

Der Hauptgrund ist das ich schüchtern bin. Sehr schüchtern. Ich mag mein Ich eigentlich sehr wenn ich ich selber bin bin ich auch glücklich ich bin ziemlich verrückt und lache viel und kann auch Menschen bei denen ich ich selbst bin gut zum lachen bringen und ich finde eigentlich immer was zum reden. Ich mag meinen Charakter eigentlich sehr aber diese Schüchternheit bei fremden und sogar bei menschen die ich länger kenne wie klassen Kameraden nervt mich sehr. Sobald mehr als eine Person da ist verstumme ich komplett. Es ist als ob mein Kopf plötzlich leer ist. Es fällt mir schwer Anschluss zu finden in meiner Berufsschulklasse bin ich komplett allein und rede nur mal wenn ich in Gruppenarbeit mit jemanden zusammen machen muss. Ich werde auch oft als langweilig abgestuft da ich keine Gespräch Themen finde und nicht weiß was ich sagen soll und das verletzt mich zusätzlich wenn jemand meint das ich langweilig wäre. Ich versuche echt alles um die Schüchternheit los zu werden und bei fremden Menschen die ich vllt einmal in meinem leben sehe ist es auch kein Problem ich kann ohne Probleme fremde z.B nach der Uhrzeit etc. Fragen aber sobald ich weiß das ich mit diesen Leuten eine zeit lang verbringen werde fällt es mit sehr schwer ich selbst zu sein. Außerdem geht niemand auf schüchterne zu . Vllt wirke ich auch uninteressiert aber ich wünsche mir jedesmal das jemand aus meiner klasse mit mir spricht. Mich macht es echt extrem fertig. Selbst bei der Familie (Tante,Onkel,Cousin usw) bin ich nicht ich selbst da sitze ich einfach still da .

Weiß jemand wie man das wirklich ändern kann ?. Das macht mich wirklich sehr fertig und so möchte ich nicht weiter machen. Ich wäre auch bereit professionelle Hilfe anzunehmen wenn es für sowas gibt.

Wenn ihr lust habt könnt ihr auch eure eigene Geschichte schreiben wie ihr es geschafft habt eure Schüchternheit zu überwinden.
 

Anzeige(7)

Werner

Sehr aktives Mitglied
Hallo Gast,
vielleicht beruhigt es dich, dass solche Eigenschaften
vermutlich angeboren sind und zum "Naturell" eines
Menschen gehören.

Zunächst also wäre es ein wichtiger Schritt, deine
Wesensart als "okay" zu akzeptieren und nicht dage-
gen anzukämpfen. Danach kannst du schauen, wo
dir schon Verhaltensweisen gelingen, die dir eher
schwer fallen (weil sie ja gegen deine angeborene
Art sind), du sie aber trotzdem schaffst. Und wie du
das schaffst. Man kann ja sein Verhalten schrittweise
ändern und trainieren, auch wenn das "Sein" (also
die angeborene Wesensart) nicht veränderbar ist.

Was ich auch wichtig finde und was mir geholfen hat:
es gibt eine Rückseite der Medaille - also Stärken, die
wir eher "Schüchternen" ebenfalls angeboren haben;
z.B. die Fähigkeit, intensiver nachzudenken und auch
mal die Klappe zu halten, wenn alle quasseln :)

Schau mal hier, ob diese Beschreibung auf dich passt:
http://www.123modell.de/0002.htm

Gruß, Werner
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
J Sozialphobie oder doch nur Schüchternheit? Ich 3
A Schüchternheit oder doch soziale Phobie? Ich 9
L Schüchternheit und Gedächtnisprobleme Ich 0

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben