Anzeige(1)

In Arbeitskollegen verguckt, trotz Partnerschaft

G

Gast

Gast
Hallo zusammen, ich (w, 27) habe ein wirklich schlimmes Problem. Ich bin seit 4 Jahren in einer festen Beziehung und das - wie ich dachte - auch glücklich. Nun habe ich vor ein paar Monaten einen neuen Arbeitskollegen bekommen und anfangs fand ich ihn lediglich attraktiv, interessierte mich aber nicht weiter für ihn.

Wir wurden dann ins selbe Projekt gesteckt und so musste ich unweigerlich viel Zeit mit ihm verbringen, auch oft nach Feierabend. Da habe ich dann erst gemerkt, dass er nicht nur attraktiv, sondern auch sehr höflich, humorvoll, intelligent und zuvorkommend ist. Ich habe wirklich versucht, dagegen anzukämpfen, ihm aus dem Weg zu gehen (was natürlich aufgrund der Arbeit nicht möglich ist) etc., aber irgendwann merkte ich, dass ich Gefühle für ihn habe, die über Sympathie hinausgehen.

Ich denke ständig an ihn, als er kürzlich 2 Tage krank gewesen ist, war ich todunglücklich, dass ich ihn nun nicht sehen kann und ich erwische mich auch immer öfter, wie er in meinen Tagträumereien die Hauptrolle spielt .. ich habe ihm natürlich nichts von meinen Gefühlen erzählt und habe es auch auf keinen Fall vor, da ich meine Beziehung keinesfalls aufgeben oder gefährden möchte. Dennoch belastet mich diese Situation sehr, da mir sowas noch nie zuvor passiert ist und ich auch ein extrem mieses Gewissen meinem Partner gegenüber habe.

Bitte helft mir!
 

Anzeige(7)

Werner

Sehr aktives Mitglied
Hallo Gast,
es ist nicht ungewöhnlich, dass man sich in jemand
verliebt, mit dem man viel Zeit verbringt. Es gibt ja
mehr als einen Menschen auf der Welt, die attraktiv
sind und als potentielle Partner taugen. Insofern sagt
das nichts über deine derzeitige Beziehung oder den
Glückslevel aus.

Deine Empfindungen sind aus meiner Sicht also okay
und normal - die Frage ist aber, ob und wenn ja, wie
du sie praktisch auszuleben gedenkst (und ob dein
Kollege sie teilt oder einfach nett an sich ist, unab-
hängig von dir als Person). Er könnte ja auch "uner-
reichbar" sein wie ein TV- oder Popstar. Dann würdest
du dir ein Poster an die Wand hängen und fertig.

Angenommen, es gäbe nicht nur einen von der Sorte,
sondern drei oder fünf - was wäre dann deine Strate-
gie, mit deinen Gefühlen umzugehen? Ein Harem wird
wohl nicht der richtige Weg sein. Es gibt ja auch Zu-
neigung und sogar Liebe ohne Partnerschaft oder
Konflikt mit der Hauptbeziehung. Das setzt aber eine
gewisse Reife und Disziplin voraus, die du vielleicht
bei der Gelegenheit erwerben oder trainieren kannst.

Alternative: der "Versuchung" einfach nachgeben und
sie nicht mit deinem Partner in Verbindung bringen.
Es gibt ja durchaus auch Leute, die parallel mit mehre-
ren Menschen intime Beziehungen pflegen und sich
dabei noch gut fühlen können. Manchmal ist es heil-
sam, sich die Freiheit zu gönnen, weil sich der prak-
tische Schritt zur Umsetzung dann von selbst erledigt
oder sogar unattraktiv wird (wenn er nicht mehr als
"verboten" gekennzeichnet ist).

Gruß, Werner
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben