Anzeige(1)

Impfung gegen Gebährmutterhalskrebs

~~SunShine~~

Mitglied
Hi,

unsere Hausärztin riet heute meiner Tochter (15) sich gegen Gebährmutterhalskrebs impfen zu lassen.
Da ich skeptisch bin bat ich um Bedenkzeit....

Hat von euch hier jemand Erfahrungen mit der Impfung? Ratet ihr zu oder ab? :confused:
Danke im voraus!!

Gute Nacht,
SunShine
 

Anzeige(7)

A

Ab und Zu

Gast
Hallo ! Ich währe da auch eher vorsichtig ! Es wird sehr viel dafür geworben, aber es soll nicht wirklich das Wahre sein ! Ín einer Reportage hatte ich auch schon Schlimme Nebenwirkungen gesehen ! Zumal es auch fraglich ist ob diese Impfung wirklich gegen den Krebs hift ! Zählt Deine Tochter nicht zu den Risikogruppen, sprich in der Familie mehrfach vorgekommener Gebärmutterhalskrebs,würde ich es lassen.
 

Micky II

Aktives Mitglied
Man sollte es genau abwägen. Sicherlich wäre es grandios, wenn dadurch der Gebärmutterhalskrebs verhindert werden könnte. Andererseits habe auch ich schon soviel negatives darüber gehört. Deshalb fände ich es ganz wichtig, sich über alle Risiken genauesten aufklären zu lassen.
 

Artemisia

Aktives Mitglied
Was die Impfung wirklich leistet, wissen wir frühestens in 20 Jahren.
Die vollmundigen Versprechungen entbehren zur Zeit noch jeder belastbaren Grundlage.

Man sollte sich auf keinen Fall unter Druck setzen oder Angst einjagen lassen, sondern sich in aller Ruhe informieren und zwar nicht nur in den Hochglanzbroschüren der Hersteller.
Und vor allem sich auch seine eigenen Gedanken machen!
 

Salida

Aktives Mitglied
Hallo :)

Also ich (18) hab ich mich dagegen impfen lassen und bin sehr davon überzeugt. Denn man wird nicht gegen Gebärmutterhalskrebs geimpft, sondern gegen Papillomviren, die beim Sex übertragen werden und dann Gebärmutterhalskrebs verursachen.
Es gibt viele Gerüchte über diese Impfung, aber ich halte diese für wichtig und sinnvoll und wenn du dort so skeptisch bist, geh zusammen mit deiner Tochter zum Frauenarzt und lasst euch beraten. Das ist sicherlich der beste Weg :)

Viel Glück & liebe Grüße
Salida
 

Germ

Aktives Mitglied
Zu diesem Thema habe ich bereits
öfter was geschrieben, beispielsweise
hier :

http://www.hilferuf.de/forum/gesundheit/59540-gebaermutterhalskrebs-2.html

Ich habe mich bewusst nicht impfen lassen. Warum
geht aus meinen Beitrag oben hervor.

Ein Großteil der Impfattacken ist krimineller Unfug.

Herzlichst

Germ

post scriptum

Siehe beispielsweise hier zum Thema Impfgefahren:

Immunverminderte Abwehrlage und Impfschäden von: Prof. Dr. med. W. Huber, Heidelberg

Impfschaden - Kritische Seite rund ums Thema Impfen, Impfungen und Impfnebenwirkungen
 

Anonymi

Aktives Mitglied
Kritische Ansichten gibt es zu sogut wie jedem Thema.
Daher tangiert mich das weniger.

Ich habe mich impfen lassen,denn schaden kann es nicht und lieber Übergebe ich mich nach so einer Impfung mehrmals,falle fast in Ohnmacht und so weiter,als dass ich Krebs bekomme.

Ich empfehle es jedem - allerdings muss es jeder für sich entscheiden.

LG,Anonymi
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben