Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Immer wieder Stechen im Unterbauch?

Ich hab eine Reise zu verschiedenen Ärzten hinter mir.
Los ging es vor 2 Jahren. Da hatte ich erstmals ein Stechen oberhalb der Blase rechts.
Ich bin natürlich zum Arzt, der mir sagte, der Blinddarm wäre es nicht.
Das Stechen kam immer mal wieder.
Nun vor 2 Monaten hat es sich extrem verschärft. Ich hatte auch das Gefühl, die Schmerzen treten beim Wasserlassen und Stuhl absetzen vorrangig auf und es ist immer rechts oberhalb der Blase. Es sticht jeden Tag immer mal.
Zuerst bin ich zur Gyn gegangen. Die meinte: Nee, von ihrer Seite wäre es nichts. Das wären Verwachsungen im Darm. Für Blinddarm ist es zu lange.
Dann bin ich zum Internisten. Der drückte ab und meinte: Nee, akuter Blinddarm ist das nicht. Man könnte aber überlegen ob man den Blinddarm nicht vorsorglich rausnimmt. Das war im September.
Jetzt bin ich wieder hin, meinte er Blinddarm wäre anders und jetzt wo Corona so heftig ist, sollte man eh nicht an eine Blinddarm O.P denken. Er hat wieder abgedrückt, aber nichts gefunden. Er gab mir aber eine Stuhlröhre zur Untersuchung auf Darmkrebs mit.

Ja, toll. Jetzt sitze ich hier, habe quasi jeden Tag ein Ziehen, als ob es mir irgendwas abklemmt.

Ach, ja entschuldigt. Bei der Urologin war ich auch noch. Die hatte vor Dezember aber keinen Termin und meinte, der Urin wäre in Ordnung (hatte Urin abgegeben).

Der Verdacht der Ärzte war: Verwachsungen im Darm oder an den Eierstöcken ( vielleicht Endometriose), was man aber nicht sieht.
Ich weiß mir noch ein noch aus.
Es ist nicht so heftig, dass ich nicht laufen kann, aber es nervt eben. Es ist direkt überhalb der Blase auf der rechten Seite.
Ich kann den Bauch abdrücken und der ist weich.
Es tut jeden Tag mindestens einmal weh. Was kann das sein?
 

Anzeige(7)

shadesofbeige

Aktives Mitglied
Ich habe das manchmal, wenn ich zu viel gegessen habe. Das ist dann nicht nur ein Völlegefühl, sondern genauso ein Schmerz wie du ihn beschreibst, aber das wird es nicht sein oder?
 

Yang

Sehr aktives Mitglied
Eine eventuelle Endometriose wird mit einer Ultraschall-Untersuchung über die Bauchdecke sowie über die Scheide (transvaginale Sonografie) festgestellt. Es lassen sich damit oftmals größere Endometriose-Herde sowie Zysten und Verwachsungen erkennen.
Wurde das bei deiner Gyn-Untersuchung vorgenommen?
 
Eine eventuelle Endometriose wird mit einer Ultraschall-Untersuchung über die Bauchdecke sowie über die Scheide (transvaginale Sonografie) festgestellt. Es lassen sich damit oftmals größere Endometriose-Herde sowie Zysten und Verwachsungen erkennen.
Wurde das bei deiner Gyn-Untersuchung vorgenommen?

Es ist leider eben nicht so wie du schreibst. Viele Endoherde sieht man nicht über den transvagonalen US. Das hat mir meine Frauenärztin auch nochmal gesagt. Man würde es erst bei der Bauchspiegelung sehen und die machen sie momentan nur, wenn man ein absoluter Notfall ist, weil sie die Betten frei halten wollen wegen Corona.

Als ich einmal bei der Gyn war, meinte sie, sie sieht auch etwas an der Stelle, könnte sich um eine Verwachung handeln. Das war aber nur einmal und sie konnte auch nicht genau sagen, was es ist. Beim nächsten Ultraschall war es dann wieder weg.
 

Fabienne

Aktives Mitglied
Hallo,
ich habe genau die gleichen Beschwerden! Wollte gerade ein Thema eröffnen, bevor ich das gesehen habe ;)

Es ging bei mir Anfang des Jahres los, nach einer richtig bösen Salmonellen-Vergiftung....
Ebenfalls die stechenden Schmerzen, auffällig beim Wasserlassen und in der Bewegung. Bei mir im Bereich des Blinddarms, aber mehr Richtung Bauchnabel. Teils so schlimm, dass ich nicht mehr stehen kann. Es kommt und geht wie es will - mal für 1 Stunde, mal für mehrere Tage.

Im Zeitraum Januar bis Mai 2020 war es extrem schlimm. Danach hat es - ohne jegliche Behandlung - abgenommen. Aber ich habe es heute immer Mal wieder.

Ich habe ebenfalls keine Zysten an den Eierstöcken (doch eine kleine, aber auf der falschen Seite), hatte schon eine Darmspiegelung und habe auch in der Notaufnahme den Blinddarm checken lassen. Im März war ich sogar noch im MRT mit Kontrastmittel.

Kein Befund, keine Verwachsungen, keine Auffälligkeiten.

Was bei mir ggf. der Auslöser ist: eine Lebensmittelunverträglichkeit. Oder kleine Blasensteine. Konnte beides aber bisher nicht genau abgeklärt werden.

Es geht mir deutlich besser, achte ich auf meine Ernährung und nehme Oligase (Enzyme zum Spalten von schlecht verdaulichen Lebensmitteln). Ich habe diese Beschwerden zB auch, wenn ich mehrere Tage lang FastFood esse, das kann in so einem Fall aber natürlich auch allgemeines Unwohlsein erklären ;)

Blasensteine (oder Blasengries) wären eine Erklärung für die Beschwerden beim Wasserlassen und wurden mir mit ähnlichen Schmerzen geschildert.
Eine letzte Möglichkeit wäre ein eingeklemmter Nerv, der von Rücken oder Hüfte ausstrahlt. Aber auch das halte ich eher für unwahrscheinlich.

Die Abklärung erweist sich leider als sehr schwierig... denn wenn nichts zu sehen ist, finden die Ärzte auch nichts. Ich würde dir den Termin beim Urologen sehr an´s Herz legen. Das ist auch mein nächster Schritt.

Gute Besserung!
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
J Immer wieder Muskelkater was kann ich tun? Gesundheit 3
K Immer wieder Krampfadern - es nervt Gesundheit 1
L Immer wieder erkältet?? Gesundheit 14

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
    +1

    Anzeige (2)

    Oben