Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

immer wieder liebe -selbstliebe

billieme

Mitglied
hallo!


Ich bin mal wieder in einer totalen Rückfallphase. Ich hatte jahrelang BUlimie und mir gings seit einiger Zeit richtig gut. Keine Anfälle und Fressattacken. Ich dachte ich wäre geheilt. IN den letzten 4 Wochen hatte ich aber Stress und es begann damit, dass ich in der Nacht zu essen begann und 2 Wochen später habe ich auch Alkohol getrunken und irgendwie die Kontrolle verloren. Seit diese Schranke durchbrochen ist, bin ich wieder ins alte Muster gefallen. ich habe schon mit einem Mönch geredet, der mir riet in eine Selbsthilfegruppe zu gehen. Ich werde wahrscheinlich mein ganzes Leben immer wieder die Gefahr des Rückfalls hinter mir lauern haben. Das hat mich sehr schockiert. Ich komme zur Zeit auch nicht raus, weil ich keine ruhe in mir finde. Ich versuche mir zwar den Gedanken zu verbieten, aber ich fühle, dass mir wirklich Liebe und Zuneigung fehlen. Ich wollte keine Beziehung solange ich noch an meiner Krankheit arbeite. Nun, da ich sehe, dass es keine Heilung sondern nur Bändigung gibt, frage ich mich, ob jemals für mich der Punkt kommen wird, an dem ich eine Liebe erfahren darf zu einem anderen Menschen, in der ich mich dann auch neu erfahre.

In den letzten Wochen kamen zu der körperlichen Überforderung auch emotionaler Stress mit Bekannten dazu, die mich kritisierten und stichelten. Ich registrierte es und versuchte bei mir zu bleiben, aber Fakt ist, die Kontrolle ist zur Zeit weg.

De Mönch sagte mir, ich solle mir verzeihen und erkennen, dass ich nicht die Macht darüber habe und , meinte mehr noch, das Lien noch nackter macht.

Ich spüre aber, dass meine Einsamkeit auch Auslöser für die Essattacken sind, weil ich mir das Essen Freund in der Einsamkeit ist. DA das jetzt sehr lange so war, weiß ich garnicht wie ich diese Nervenverbindung kappen kann und wie gewährleiten kann, dass ich auch in Höchstbelastungsituationen dabei bleiben kann. Man siehts eh, ein Fressanfall und schwupp bin ich in der alten Chose gefangen. Wie ein Alkie und ein Tropfen zuviel. Nur meine Sucht verlangt nach dem kontrollierten Masz und Struktur. Ich habe im MOment nicht die Kraft das zu leben.

Ich bin auch verliebt in einen Mann, der bekannt ist. Er flirtet imemr ein bisschen mit mir, geht aber nie weiter,w eil ich sehr ablehnend und distanziert bin. a) weil ich schüchtern und zurückhaltend aufgewachsen bin b) bin ich schüchtern, weil ich unsicher bin, verletzt zu werden.
Eigentlich gefällt es mir aber natürlich, dass ich ihm auffalle- auch weil er mir schon lange aufgefallen ist und ich dem Leben danke für den Zufall (oder die Fügung), dass wir uns immer wieder treffen. Ich kann aber nicht auf ihn zugehen oder mich öffenen, damit mal ein Gespräch entsteht. Er quatscht mich immer wieder an, aber ich habe eine Mauer, hinter der ich mich verstecke.

Langsam begreife ich, dass ich aus angst so vieles Kontrolliere. Liebe braucht keine Kontrolle. Obwaohl ich im Kopf die Konzepte verstehe, bin ich beim Essen in einem Teufelskreislauf,d en ich nicht stoppen kann. Ich habe meinen Teufel gefunden und wusste, es wird gefährlich. Das Risiko bin ich eingegangen und habe wirklich verloren seit damals.

Seit damals lebe ich nicht wirklich- es ist ein rausgehen udn rückzug. ich kann mich nie dauerhaft einem Menschen öffnen. Allein deshalb möchte ich die dauerhafte Heilung. ich will einem Mann nicht von der Bulemie erzählen oder viel schlimmer, Anfälle in seiner gegenwart haben. Wäre aber verschweigen nicht ebensofurchtbar. Vielleicht geht beides nicht. Wenn ich rückfällig bin, kann ich nichts unternehmen, ich bleibe zuhause und gebe verdammt viel Geld aus.

Ich war schon in sehr viele Therapien, die alle nichts genutz haben, obwohl ich im Schnitt 2-3 Jahre bei einem Therapeuten war. Irgendwann hatten wir uns fertiggeredet und das Symptom verschwand nicht. Besser wurde es durch die Arbeit mit einer Körperheilerin, die einen spirituellen Ansatz hat. Ich war 2 Jahre ganz weg und dann hatte ich aus Frust über eine Männergeschichte einen Rückfall und dann war ich wieder clean und sogar "heiler" und jetzt kam der Rückfall auch aus Überlastung und Liebesfrust oder unbefriedigter Liebeslust.
Ich kanns nicht mehr verleugnen oder stark tun: ich brauche Liebe. Meine Seele braucht Liebe, mein Körper Berührung und mein Geist Ruhe und positive Gedanken. Es gibt so viele starke Menschen da draussen, die das locker hinkriegen und Tricks haben sich rauszureißen. Ich bin nicht so, mich haut das aus der Bahn und gerade ich bin innerlich zu schwach mir diese Stärken dauerhaft zu erarbeiten und körperlich auch zu schwach um mich mit anderen Substanzen davon abzulenken.

Ich glaub dass nur die Liebe mich heilen wird, weil sie mich auch krank macht. Ja klar die Selbstliebe, aber ich bin zu schwach um mir alles zu geben. Ich bin seit 2001 Single und halte es seit damals aus. Ich versuche abzuwarten bis der kommt, wo's von Gefühl her passt.
bisher habe ich keinen näher kennengelernt, der zu mir passt.

Gottesliebe müsste ich täglich fühlen lernen......Vielleicht ist das ein Weg, denn meine gelebte selbstliebe bedeutet zur Zeit: Mir meine Attacken zu verzeihen. Ich denke, teilweise ich muss strenger zu mir sein, damit ihr spure.

billie
 

Anzeige(7)

karma

Aktives Mitglied
Du mußt dich selbst lieben und dich so aktzeptieren wie Gott dich geschaffen hat. Du bist ein Mensch und du bist einzigartig. Selbstliebe zu lernen, das ist ein Weg der Selbstheilung und der Aktzeptanz deines irdischen Lebens.


Es gibt eine CD die würde dir helfen deine Spannungen und den Streß abzubauen. Und du kannst sie so oft hören wie du willst. Ich habe sie immer gehört, wenn ich meine Angststörungen und psychogenen eptileptischen Anfälle bekam. Jacobson ist eine wunderbare Methode um inneren Druck abzubauen und du lernst dadurch deinen Körper besser wahrzunehmen. Ich habe dadurch meine Therapien erfolgreich abgeschlossen und wenn mich einer ein anderer Patient fragte habe ich ihm diese CD an Herz gelegt.

Versuche diese Methode und erzähle mir wie es dir ergangen ist. Höre sie wenn du spürst das Freßanfälle sich wieder ankündigen.



Ich wünsche dir eine schöne friedliche Weihnacht und ein glückliches Neues Jahr.


Karma

Jacobson Entspannnungstraining
 

MikeD

Mitglied
Ich schreibe einfach mal drauflos....ich bin selbst nicht dieser Sucht ausgesetzt, hatte jedoch einmal eine Partnerin mit dieser Krankheit. Ich denke dabei, dass die "Aktionen" und das Leiden zwar mit von mir ausgelöst wurden (Stress, Hektik, was auch immer), aber diese gibt es nun einmal im Leben. Der Auslöser ist nicht mit der Ursache gleichzusetzen, und diese gilt es zu bekämpfen. Ich konnte damals reden wie ein Buch, es war alles egal, es gab keine Chance. Und so denke ich: der Schlüssel zu allem liegt in Dir. So sehr man sich auch Liebe wünscht, sie könnte Dir nun helfen. Aber es wäre vielleicht auch eine Verlagerung, denn wenn die Liebe "schwindet" oder mal nicht so ist, wie man es sich wünscht, was dann? Dann hängst Du wieder da. Was Dich aber in keinster Weise davon abhalten sollte, die Liebe zu suchen, denn sie kann ja auch wunderbar helfen und dich unterstützen.
Du hast schon dagegen angekämpft, und hast es auch schon einmal über einen längeren Zeitraum geschafft. Warum sollte es Dir nicht nochmal gelingen? Ich wünsche Dir ganz, ganz viel Kraft und Willen, und Du schaffst das!
PS: Du solltest, glaube ich, nicht strenger mit Dir sein. Sondern liebevoller, den Zustand erst einmal akzeptieren und auch respektieren, ihn jedoch auch versuchen in die Schranken zu weisen. Wünsch Dir was!
 

billieme

Mitglied
@ karma: danke, ich werde es versuchen
@mick d: ja der stress und alles kommt immer wieder. ich muss lernen mich abzuschotten ohne in die einsamkeit zu gehen.

DANKE euch beiden und ein frohes Fest und schöne Stunden.

Billieme
 

grübelienchen

Aktives Mitglied
schade ist schon ne weile her dieser thread aber ich krame ihn mal wieder raus.

mir geht es nämlich ähnlich.
auch ich sehne mcih nach liebe etc und stecke in diesem teufelskreis aus,wo ich momentan versuche anders zu handeln als bisher..einfach kleinigkeiten.auch mal auszuhalten wenn ich einfach lieber zum kühlschrank rennen würde.
auch bei mir fehlt deffinitiv die selbstliebe...

und bzgl beziehung..irgendwann mag man auch nicht mehr warten oder sich mit den sehnsüchten abfinden bzgw diese verdrängen.aber wie lernt man selbstliebe....seufz...
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben