Anzeige(1)

immer so überschäumend verknallt und dann so unmöglich alles auch noch

G

Gast

Gast
Hi!
Ich glaub, ich tick nicht ganz sauber, weil ich immer auf einen bestimmten Typ Mann steh, der sich als lebenslustiger Frauenschwarm entpuppt, bei dem man ständig Feuer und Flamme ist und nie Klarheit über seine Gefühle hat. Allerdings hab ich auch festgestellt, dass ich wohl bei den meisten anderen Männern nie so intensiv fühlen würde, weil ich irgendwie die Vorhersehbarkeit oder extreme Ausgeglichenheit bei Männern und Frauen nicht lange ertragen kann. Ich würde sogar selbst Zoff anfangen, wenn mir Mann zu ruhig wäre. Es ist so, als ob ich immer meine Hindernisse und die ewige Spannung bräuchte, obwohl die von mir favorisierten Männer nie bei mir anbissen. Man kann sagen, ich bin ewig unglücklich verliebt.
Jetzt hab ich da ja wieder einen im Auge, aber der ist natürlich Frauenschwarm Nr.1 und auch nicht gerade sicher, was seinen Frauengeschmack überhaupt betrifft. Ich hab ihn durch Bekannte kennen gelernt und hab mit ihm mal Minibotschaften ausgetauscht in nem Forum. Es war nichts Persönliches, weil er einfach auch kein großer Schreiber ist. Der muss immer handeln. Jetzt hab ich ne Chance ihn zu sehen, aber die ist schon 50/50 und wohl die einzige Gelegenheit. Ich fieber da nur so hin und nachher wird nix draus, noch nicht mal aus dem Sehen. Wie kann ich jetzt bloß ruhig bleiben und mich entspannen? Ich kann doch einem Frauenhelden doch auch nicht immer Bettelmails schicken!! Ich hab mich vornehm zurückgehalten und hoffe auf wenigstens einmal Blickkontakt..nur sehen..er ist so schön...Wie bewahr ich mehr Ruhe und Gelassenheit?
 

Anzeige(7)

karma

Aktives Mitglied
Indem du dich mal aus dem Blickwinkel des jeweiligen Partners dich siehst. Aber wie sieht er dich. Als Freudenspender für seine einsamen Nächte. Als Lückenfüllerin. Als leichte Braut.

Du willst einen Mann aber er darf nicht zu normal sein und auch kein Pantoffelheld und Langweiler. Denn du hast Angst vor der Beziehung und Verantwortung die damit auf dich zu kommt. Immer das gleiche, Alltag, Probleme, Ehe, Kinder, Streit, Konflikte, Krisen. Das ist der Alltag der meisten Frauen und Männer. Es ist das Leben selbst.

Und durch deine Angst vor Bindung, Verantwortung und wirklicher Liebe, ist vorprogrammiert das du dir nur Männer suchst die deinem Traumgebilde entsprechen. Schön sollen sie sein. Ein Körper wie Brat Pitt. Das Lächeln von George Clooney. Und das Abenteuer wie Harrison Ford. Aber das sind Träume und nicht die Wirklichkeit. Diesen Mann gibt es nicht und wenn es sie gibt sind sie das was sie sind. Frauenvertilger und Schwerenöter. Mit dieser Einstellung wirst dann leider alleine bleiben. Nie eine Familie und nie Kinder haben und das wirkliche Glück kennenlernen. Mache eine Therapie und finde heraus warum du Beziehungs -Bindungsangst hast. Denn verändern kannst du nur dich selbst.
 
S

solace

Gast
Seltsam und ich dachte immer, Männern läge die Bindungsangst im Blut...:D

Ob eine Therapie bei dir was nutzt, ich weiß es nicht. Versuchen kannst du es. Ich schätze dich eher als den Menschen ein, der für ein Familienleben nicht geschaffen ist. Mach dir Gedanken darüber, wo du dich in 10 oder 20 Jahren am liebsten sehen würdest. Mach eine Liste, was du erreichen möchtest, was weniger, was deine Stärken und was deine Schwächen sind.

Wenn das Wort verantwortung oder Kinder nicht oder nur am Rande auftaucht, akzeptiere es. Sei aber auch ehrlich gegenüber anderen Menschen, die dich als Freundin oder vielleicht Partnerin sehen. Du ersparst ihnen damit viel Leid, wenn du von vornherein mit falschen Hoffnungen gegnüber deiner Person aufräumst.

vg
solace
 
G

Gast

Gast
Hallo,
@karma Ich bin etwas verwirrt über deinen Beitrag, weil ich nicht ganz verstehe, wie du das von mir Geschriebene mit Bindungsangst gleichsetzen kannst. Ich habe bestimmt Angst vor Beziehungen, aber ich habe keine Angst vor Verantwortung. Ich stehe seit Jahren Probleme mit anderen Menschen durch und ich fürchte mich auch nicht vor dem Alltag zwischen Mann und Frau. Nur lerne ich immer sehr schüchterne Männer kennen, die sich oft gar nicht trauen etwas zu sagen. Ich muss mich sehr anstrengen, um von ihnen was zu erfahren. Das mag auch daran liegen, dass ich nicht viel Zeit zum Weggehen habe und einen begrenzten Freundeskreis, in dem einige Männer sind, die wahrscheinlich mit fast 30 noch nie ne Freundin hatten, weil sich nie eine für sie interessiert hat. Mit diesen Männern verbringe ich meine Freizeit, bin selbst nicht an ihnen interessiert, sie aber an mir..zumindest denke ich das manchmal. Ein Mann muss nicht dauernd spannend sein, aber es sollte für eine Unterhaltung reichen, die über Hobbys, Überzeugungen etc. geht. Ich möchte auch mal lachen können. Naja, ich hab so eine Schwäche für hübsche Männer, das stimmt schon. Ich hatte schon eine ,,Beziehung" mit einem Mann, der total lieb war, sexuell für mich uninteressant (hat sich eh nie so oft gewaschen!) Da konnte ich nicht was mit ihm sexuell haben.
Vielleicht habt ihr Recht und ich brauch nur einen Kerl für Sex. Es gab mal ne Zeit, da hätte ich gern Kinder gehabt, aber es ist eben kein Mann da, um sie zu zeugen. Und er würde auch nicht bleiben, so dass Kinder ohne Vater eh nicht in Frage kommen. Ich hab so viele schlechte Erfahrungen mit Männern gesammelt, dass ich nur weinen möchte. Man hat mich beschimpft, hielt nichts von Verhütung, einer nahm Drogen. Ich will das nicht mehr.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
E Ich liebe sie immer noch.. Liebe 14
R Mit 44 immer noch keine Frau- Hoffnungslos?? Liebe 7
A Fühle mich immer zu toxischen Menschen hingezogen Liebe 16

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben