Anzeige(1)

Ich wurde vergewaltigt

P

PR2603

Gast
Bitte helft mir, was soll ich denn nur machen? Ich bin männlich, 17 Jahre alt. Ich wurde lange Zeit von meinem Vater vergewaltigt. Und auch von anderen Männern. Mein Vater hat von denen dafür Geld bekommen. Es tut innerlich so weh, dass ich kaum weinen kann. Ich kann nicht mehr. Ich weiss nicht was ich machen soll. Bitte helft mir. :'(
 

Anzeige(7)

Sori

Sehr aktives Mitglied
Wohnst Du noch bei Deinem Vater? Du solltest dringend versuchen, diesen Teufelskreis erstmal zu verlassen.
Und Dir dann als erstes psychologische Unterstützung holen, z.B. bei einer Beratungsstelle oder direkt bei einem Therapeuten. Dann könnt ihr mit der Zeit gemeinsam überlegen, ob ihr Deinen Vater anzeigt.

Aber der wichtigste Schritt sollte erst mal sein: "Raus da" und "Unterstützung holen" oder anders rum - erst Unterstützung holen und dann da raus.

Gibt es denn Menschen in Deiner Nähe, denen Du Dich anvertrauen könntest (Nachbarn, Verwandte, Freunde)?
 
P

PR2603

Gast
Wohnst Du noch bei Deinem Vater? Du solltest dringend versuchen, diesen Teufelskreis erstmal zu verlassen.
Und Dir dann als erstes psychologische Unterstützung holen, z.B. bei einer Beratungsstelle oder direkt bei einem Therapeuten. Dann könnt ihr mit der Zeit gemeinsam überlegen, ob ihr Deinen Vater anzeigt.

Aber der wichtigste Schritt sollte erst mal sein: "Raus da" und "Unterstützung holen" oder anders rum - erst Unterstützung holen und dann da raus.

Gibt es denn Menschen in Deiner Nähe, denen Du Dich anvertrauen könntest (Nachbarn, Verwandte, Freunde)?

Ich weiss es nicht, ich habe so gut wie keinen. Ich bin einfach nur total verwirrt.
 
G

Gast

Gast
Hi,

oh gott ist das schrecklich. Ich kenne mich leider überhaupt nich aus, aber ich habe mal gehört, dass die hier:

Cora e.V. Baden - Verein gegen den Misbrauch

seriös sind. Du kannst denen schreiben oder anrufen. Sie werden dir Beratungsangebote in deiner Gegend zugänglich machen.

Halte durch. RUF DA AN! Egal wie verwirrt du bist. Oder schreibe. Du brauchst dringend aktive Hilfe.

Keine Internetforen mehr. Du brauchst jemanden, der sich da professionell auskennt.

Alles Gute,
Neo
 

traurigesherz

Mitglied
hallo,
wie schrecklich sind solche meldungen !!!!
ich frage mich, wie können menschen so etwas tun ? kindern so einen schmerz zufügen,nicht nur seelisch sondern auch körperlich.

bitte wende dich umgehend an den kinderschutzbund, die helfen dir und unterstützen dich sofort.

wenn du da nicht anrufen kannst, nimm per e-mail kontakt auf.

das ist der 1.schritt, den du jetzt gehen musst.....

ich wünsche dir ganz viel kraft und das du es schaffst, denn so etwas darf man nicht ungestraft lassen und vor allem, du musst da raus so schnell wie möglich.

ganz lb gr
traurigesherz
 

Tyra

Sehr aktives Mitglied
Hallo,

leider kann man dir über ein anonymes Internetforum wenig helfen, aber du hast hier ja bereits einige Tipps erhalten wo du konkrete Hilfe für dich finden kannst.
Ich rate dir dazu diese Hilfe zu suchen und anzunehmen, zu Psychotherapie und Strafanzeige. Ein harter Weg aber du solltest es dir wert sein diesen Weg zu gehen.

Mach nicht den Fehler dich im Internet zu verstecken und darauf zu hoffen, dass sich deine Probleme von alleine lösen. Werde aktiv und leiste dir selber die Hilfe die du benötigst indem du dir konkrete Hilfe vor Ort suchst und diese annimmst. Du hast Verantwortung für dich, leiste diese Verantwortung, dann wirst du deine Probleme sicherlich lösen können.

Ich schliesse mich den Vorbeiträgen an: zuallererst musst du so schnell wie möglich "raus da". Also los!

Viel Erfolg, ich drücke dir die Daumen!
Tyra

du bist 15 und kannst ggf. in betreutes Wohnen oder so gehen, frag dahingehend mal beim Jugendamt nach oder bei Lebensberatungsstellen von Caritas oder Diakonie. Meine Schwester hat es mit 16 Jahren so gemacht einfach direkt aus zu ziehen und selber mit einer volljährigen Freundin ne Wohnung zu mieten, hat dafür gearbeitet, nebenbei per Abendschule dann später ihr Abi nachgeholt und studiert...geht alles, wenn man da ein wenig organisiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

PR2603

Gast
Hallo,

leider kann man dir über ein anonymes Internetforum wenig helfen, aber du hast hier ja bereits einige Tipps erhalten wo du konkrete Hilfe für dich finden kannst.
Ich rate dir dazu diese Hilfe zu suchen und anzunehmen, zu Psychotherapie und Strafanzeige. Ein harter Weg aber du solltest es dir wert sein diesen Weg zu gehen.

Mach nicht den Fehler dich im Internet zu verstecken und darauf zu hoffen, dass sich deine Probleme von alleine lösen. Werde aktiv und leiste dir selber die Hilfe die du benötigst indem du dir konkrete Hilfe vor Ort suchst und diese annimmst. Du hast Verantwortung für dich, leiste diese Verantwortung, dann wirst du deine Probleme sicherlich lösen können.

Ich schliesse mich den Vorbeiträgen an: zuallererst musst du so schnell wie möglich "raus da". Also los!

Viel Erfolg, ich drücke dir die Daumen!
Tyra

du bist 15 und kannst ggf. in betreutes Wohnen oder so gehen, frag dahingehend mal beim Jugendamt nach oder bei Lebensberatungsstellen von Caritas oder Diakonie. Meine Schwester hat es mit 16 Jahren so gemacht einfach direkt aus zu ziehen und selber mit einer volljährigen Freundin ne Wohnung zu mieten, hat dafür gearbeitet, nebenbei per Abendschule dann später ihr Abi nachgeholt und studiert...geht alles, wenn man da ein wenig organisiert.



Danke, nur ich bin 17.
 

bigtommyw

Mitglied
immer wieder schlimm sowas zu lesen , versuch da rauszukommen , übers jugendamt wäre eine möglichkeit ... immerhin besser als dort zu bleiben :( ich wünsche dir viel glück und dass dir in zukunft das glück zur seite steht
gruss thomas
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben