• Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

ich wünschte er wäre noch bei mir

ynaleon

Mitglied
dies ist eine kopie dessen was ich am 04.11.2008 als "Gast ynaleon" schon mal gepostet hatte.

erstmal ein liebes hallo,
ich könnte zwar warten bis der admin mich freischaltet, aber ich kann nicht.

eigentlich bin ich rein zufällig hier - ich hatte etwas ganz anderes gesucht.
und nun - ich muss feststellen, dass ich mit meinem los nicht gänzlich alleine bin.

meinen mann (23 jahre) habe ich am 30.sept verloren.
sechs wochen vorher hatten wir noch unseren zweiten hochzeitstag.
gekannt haben wir uns seit neun jahren und seit sechs jahren waren wir ein paar.
kinder haben wir noch keine - zum glück.

er starb nicht durch krankheit - er war kerngesund.
es war ein schrecklicher unfall.
direkt vor meinen augen
ein besoffener autofahrer hatte ihn erwischt
und noch fast 60m mitgeschleift.
dieses bild, wie er da auf der strasse lag
es hat sich in meinen kopf eingebrannt.
es begleitet mich tag und nacht.
nicht mal mehr schlafen kann ich ohne dass dieses bild mich verfolgt.
dazu kommen immer häufiger flashbacks, bei denen ich den unfall im kopf nochmal erlebe.
seit fünf wochen lebe ich mit einem ununterbrochenen albtraum.
vielleicht würde es helfen, wenn ich wenigstens weinen könnte..
aber ich kann nicht.
in mir drin ist nur noch leere.
jeder sagt mir, dass es mit der zeit besser werden würde.
es wird nicht besser.
wie ich damit fertig werden soll, oder kann, weiss ich nicht.
je mehr zeit vergeht um so mehr drängt alles in mir danach bei ihm zu sein.
in fünf wochen hätte mein mann seinen 24sten geburtstag gehabt.
noch nie vorher hatte ich vor solch einem tag so eine panik wie jetzt.
wenn nur diese bild in mir endlich verschwinden würde.
wenigstens eine nacht mal wieder schlafen ohne dass es mich verfolgt.
aber nicht mal das scheint mir noch vergönnt zu sein...

ynaleon
danke an den admin für die schnelle antwort

liebe grüsse
ynaleon
 

Anzeige(7)

D

Dr. Rock

Gast
Bei einer Traumatischen Belastungsstörung kann wohl wirklich nur ein Therapeut helfen!
Von alleine werden diese Alpträume wohl kaum verschwinden, schätze ich.
Es tut mir wirklich von Herzen leid zum Verlust deines Mannes!
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
momo28 Jetzt habe ich nur noch einen Bruder Trauer 23
N Trauer immer noch nach 36 Jahren Trauer 4

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
    Oben