Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Ich wollte einfach mal raus aus der Pflege

DerPfleger

Neues Mitglied
Hallo Liebe Member ich bin der Mustafa 26 Jahre alt komme aus NRW und darf mich seit 2 Jahren examinierte Pflegefachkraft nennen.



Aber seit meinem 16 Lebensjahr bin ich in der Altenpflege tätig. Habe die 1 Jährige Ausbildung gemacht in den verschiedensten Heimen als Pflegeassistent gearbeitet.



Im Jahre 2016 bis 2019 habe ich bei einem großen privaten Träger meine Ausbildung gemacht und abgeschlossen.



Es war eine schöne Zeit die Bewohner haben mich gemocht, meine Kollegen haben mich geschätzt und ich denke das ich meinen job mit Stolz& Ehre ganz gut gemacht habe.




Habe Ende 2020 gekündigt, weil es nicht mehr so schön wurde und ich meinen Mund aufgemacht habe (Es ist immer so gewesen, dass wenn der Dienstplan fertig war das für jeden Mitarbeiter einfach so 2-4 Dienste mehr gegeben wurde weil „man müsse ja zusammenhalten und allte müssen mal einspringen) habe dann plötzlich gesagt, dass ich die neu eingetrangen Dienste nicht mehr mache und nur noch meine Dienste mache und mein frei gerne behalten möchte ( die anderen haben es hingenommen bis heute).



Außerden ist immer irgenndwie Arbeit übergeblieben so dass ich & meine Kollegen in der Woche 2 oder 4 Tage länger bleiben müsten (von 30 min bis 2,5 h) habe auch dann irgenndwann gesagt das ich Feierabend habe und bin einfach gegangen wenn Feierabend war. Die Kollegen fanden meien Weg gut aber bis heute zieht keiner mit und es wird länger geblieben und Mehrarbeit gemacht.



Habe dann im Januar diesen Jahres eine Stelle angetreten beim LVR wo ich an einer Schule für Kinder/Schüler mit Handycap als Examinierte Pflegekraft gearbeitet habe.





Positiv


Von Montag bis Freitag

nur Teilzeit

hätte genauso lange Urlaub wie alle Schüler (13 Wochen im Jahr + divere Feiertage




Es hätte so schön sein können



Die Schüler/Kinder haben mich gerne gehabt wir haben ich nettes Team gehabt die Arbeit an sich war auch stressig aber kein Vergleich zum Altenheim oder Krankenhaus (es war echt wie Weihnachten und ich habe gedacht ich könne ewig bleiben.



Mir nicht gefallen/warum ich gekündigt habe



In der Schule gibt es eine Hirarchie (Direktor>Lehrer>Pflegekräfte)



Als Pflegekraft musste es man sich gefallen lassen (vielleicht corona geschuldet da die Schule nur zu 25-40% ausgelastet war) der die Pädagogische Kraft (die meisten waren Verbeamtet) mit in die Grundpfege gekommen ist, bei der Medigabe, Infussionsgabe, Sondengabe dabei war und es gab von den Lehrern sagen wir mal es gab 30 Pädagogen 8 oder 9 die meinten mir meine Arbeit erklären zu müssen.



Ich habe den Lehrkörper höfflich gebeten mich meine Arbeit machen zu lassen ich bin Profi. Ich würde ja auch nicht den Unterricht unterbrechen und sagen „Deutsch ist zuende ich möchte Englisch machen) als Laie.



Meine Vorgesetzte meinte das es schon immer so geweseb ist das die Lehrer mitkommen und Ihren Senf dazugeben und das es „einfach zu sein müsse“



Fand ich nicht bin zum Direktor gegangen habe Ihm mein Leid geklagt in der Hoffnung er würde es sagen und dann wäre es gut.



Wurde es nicht. Meine Vorgesetzte fand es nicht schön das ich es nicht mit dem Pflegeteam kläre sondern direkt zur Diretor gehen das wäre nicht ok.



Ich habe Neben meinem Haupt Job immer Nebenbei gearbeitet bei der Autovermietung auf 450€



Und was habe ich sturer Hund gemacht?



Nett angerufen und gefragt ob ich nicht bei euch Arbeiten könnte



Jo Boroo komm vorbei wir brauchen dich aber nur Vollzeit



100% bei 10,80 € zu Stunde


habe begeistert ja gesagt



zum 1.7 unterschrieben und zuvor im LVR gekündig.


Habe gestern meinen 1 Dienst in meinem „neuen job“ gemacht und könnte mich anliebsten Ohrfeigen


Auf 450€ kann ich es ja machen ist ganz cool aber hauptberuflich

Habe einfach eine riesen Dummheit gemacht und durch meine Art und Weise kann ich leider nicht mal wieder zurück kommen zur Schule.
 

Eva

Aktives Mitglied
Nun musst du wohl erst mal da durch (bei der Autovermietung zu arbeiten). Du hast schon einiges an Lehrgeld bezahlt, was du in der Zukunft nutzen kannst. Außerdem könntest du dich weiter bewerben, auch in der Pflege - wenn du das doch weiter machen möchtest.
 
G

Gelöscht 119239

Gast
Berufsleben bedeutet auch immer mal wieder eine Kröte schlucken zu müssen.

Keiner sagt dir damit, dass du dich ausbeuten lassen musst, aber wegen so Kleinigkeiten wie mit den Lehrern muss man keinen Job kündigen.

Nimm es dir als Mahnung für dein weiteres Berufsleben und handel in Zukunft weniger impulsiv nur aus falschem Stolz heraus.
 

Bücherpuppe

Sehr aktives Mitglied
Hallo,

wenn du wieder in der Pflege arbeiten möchtest, bewerbe dich und hospitiere am besten. Natürlich weiß man beim Hospitieren nicht über den langfristigen Eindruck Bescheid, aber häufig bekommt man einen Eindruck und hat auch noch sein Bauchgefühl.

Ich habe bisher einmal hospitiert, an 2 Tagen in 2 verschiedenen Betrieben und hab mich dann für eine entschieden.
Dort bin ich bis heute und zufrieden.

In unseren Beruf gibt es immer mal Überstunden und auch ich bekomme Anrufe, wegen Einspringen. Ob ich das mache oder nicht, dass ist alleine meine Entschiedung.

Wir haben Kollegen, die nie einspringen, manche ständig, andere wie ich halt nur manchmal.

Wir haben welche, die den Mund aufmachen und diskutieren, Anregungen bringen (dazu gehöre auch ich) und uns passt auch nicht immer alles, aber es sorgt für frischen Wind auf den Fluren.

Es kommt häufig darauf an, wie das Team und die Leitung ist, wie der Zusammenhalt ist.

Wenn es dir im Stationsalltag zuviel ist und du geregelte Arbeitszeiten möchtest, gibt es genügend Stellen und Ideen, die man in diesem Bereich machen kann.

Egal in welchem Beruf, man hat immer mit Menschen zu tun, Kollegen, Chefs. Man kann nicht alles durchsetzen. man kommt vielleicht nicht mit jedem zurecht, aber man muss niemanden heiraten und darf auch ruhig seine Meinung sagen.
 

CabMan

Aktives Mitglied
Hallo,

Du schreibst so, dass ich einfach mit Dir mitleiden musste. Du warst bisher immer beliebt, leider aber auch immer etwas arg vorschnell. In der Pflege werden doch immer gute Leute gesucht. Pass auf, dass Du einen Arbeitsplatz bekommst, bei dem Dir vertraglich zugesichert wird, dass Dir Deine Überstunden ausgezahlt werden. Du solltest Dir angewöhnen, manche Deiner Entscheidungen zukünftig erstmal zu überschlafen. Am nächsten Tag sieht die Welt häufig ein wenig anders aus.
 

DerPfleger

Neues Mitglied
Meine Arbeit in der Schule war echt toll hmm naja bis jetzt habe ich immer gedacht bzw es war immer so das ich in der Pflege meine Tätigkeiten gemacht habe hmm sicher gab es einige Leute auch Laien die mir meinen Job erklären wollen, aber hab mir nix draus gemacht.

Das die Lehrer sich so extrem in meine Tätigkeiten einmischen bzw. Das Recht haben mir zu sagen was ich zu tun habe und von oben auch Recht bekommen war hart ungewohnt für mich.

Habe es persönlich genommen und habe falschen Stolz entwickelt und gekündigt 🙄


Jetzt mache ich eine Fachfremde Arbeit die ich vor corona auf 450€ gemacht habe es mir richtig spass gemacht hat

Ich jetzt 10,60€ die Stunde bekomme und im Akkord zu schuften habe.

Bin in der Fahrzeuginenreinigung, Fahrzeugaufbereitung und Umparkung alles muss laufen undzwar hopi galopi.
 

DerPfleger

Neues Mitglied
Ich habe nichts vor harter Arbeit und bin mir für keine Arbeit zu schade ich habe mit mitte 20 gedacht " du wirst hier nicht geachtet und in deine Arbeit word dir reinterpret gehst halt da hin, wo dein Werk geschätzt wird als Mensch "

Es war ein Trugschluss hier muss ich wirklich liefern und zwar zack zack für warme Worte ist keine Zeit und Pausen erst Recht nicht
 

CabMan

Aktives Mitglied
10,60€ ist wenig. Such Dir einen besser bezahlten Job und versuche Dir ein dickeres Fell zuzulegen. Ich verstehe aber auch nicht, mit welchem Recht sich die Lehrer in Deine Arbeit eingemischt haben. Ok wäre es gewesen, wenn Du was falsch gemacht hättest.
 

Bücherpuppe

Sehr aktives Mitglied
Weißt du, was du machen möchtest als nächstes? Möchtest du wieder an eine Pflegeschule oder in eine Pflegeeinrichtung?
Du kannst dich doch bewerben, die Türen stehen dir offen.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
X Nicht einfach, was zu finden. Beruf 9
Hajooo (Corona) Pflegeberufe > "so einfach" wechseln ? Beruf 40
G Ich weiß einfach nicht weiter ., Beruf 17

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Anzeige (2)

    Oben