Anzeige(1)

ich will meine ehe retten

warega

Neues Mitglied
Hallo alle zusammen,
ich bin heute Nacht zum erstem mal hier......
Ich denke, ich schildere erst ein mal mein " PROBLEM" !?
Ich bin seit ca 20 Jahren verheiratet.
Meine Beziehung bzw. Partnerschaft war eigentlich nach meinem (dafürhalten) immer ok... Ich bzw. meine Frau und ich hatten eine harmonische, ausgeglichene Beziehung,
BIS unser 2. Kind gebohren wurde.......
Danach lief... bzw. läuft Sexulell bei uns gar nix mehr (seit ca 10 Jahren) sie meint, sex macht ihr keine spaß mehr..... nach dem das angefangen hat, habe ich gedacht, vielleicht ist unsere Ehe nach 10 Jahren irgentwie Öde geworden.. und ich habe versucht meine Frau mit allen mir möglichen Mittel "neu zu erobern" (ohne erfolg) dann habe ich mit ihr eine art abkommen getroffen, daß ich nicht ohne sex leben mag, worauf sie mir zugestand, ( ok such Dir eine Freundin) ..... das habe ich 4 bis 5 Jahre nicht gemacht... weil ich dachte "sie kriegt sich wieder ein" (war leider nicht so)
jetzt habe ich mir mehrere "Freundinnen" gesucht (mit denen ich auch manchmal schlafe) und auch verreisen und einige Freizeitaktivitäten verbringe(für mich logischerweise) "welche Frau möchte nur zum Geschlechtsverkehr mit einem Mann zusammen sein" ich denke sehr sehr wenige.....
Plötzlich findet es meine Frau nicht mehr soooo toll und (spinnt rum).....
ich habe ihr dann gesagt, " ok, ich gebe meine Bezieungen sofort auf, wenn wir wieder ein (normales Eheleben) (mit sex und so ) haben.
Das möchte sie auch nicht.... """" TOLLLL""""
Ich liebe Meine Frau, ich denke , sie mich auch..... nur nicht sexuell..... was kann bzw. sollte ich machen bzw. sollten wir machen, um wieder in eine "normale" Ehe zurück zu kommen ????
wenn jemand einen guten Rat für mich hat währe ich sehr Dankbar....
 

Anzeige(7)

_Mensch_

Mitglied
Wenn du es wirklich ernst meinst geh mit ihr in eine Eheberatung.
Dafür gibt's die.

...und du "denkst die liebt dich auch" ? Das musst du schon wissen Bruder.

Aber mein bester Rat ist immer:

Rede mit deiner Frau REDE, REDE, REDE.
Nur über Kommunikation mit dem Gegenüber lassen sich Probleme lösen.
Das ist sicher nicht der leichteste Weg, aber der mit dem besten Resultat für alle.

viel Glück dir deiner Frau und deinen Kindern.
 

fitundheil

Mitglied
Hallo warega

Niemand heiratet mit der Absicht unglücklich zu werden. Jedes Brautpaar erwartet eine glückliche Ehe.

Durch die Ehe werden Mann und Frau eins und gehören nicht mehr sich selbst, auch in der Sexualität nicht. Der Mann soll seine Frau nicht vernachlässigen, und die Frau soll sich ihrem Mann nicht entziehen, denn weder die Frau noch der Mann dürfen eigenmächtig über ihren Körper verfügen; sie gehören einander. Keiner soll sich dem Ehepartner verweigern, es heisst sogar, …damit euch der Satan nicht in Versuchung führen kann, weil ihr euch nicht enthalten könnt.

Die Sexualität ist Gottes Geschenk für die Ehe, die mit gegenseitigem Einverständnis ausgeübt werden soll. Die Sexualität kennt keine Grenzen, alles ist erlaubt, vorausgesetzt es macht beiden Freude.

Körperliche Vereinigung lässt nur vorübergehend eins sein. Die meiste Zeit bleibt man zwei Menschen, die einander lieben, aber im Denken, Handeln und Empfinden oft verschieden sind. Eins sein heisst nicht seine Persönlichkeit aufgeben, sondern die Schwächen des einen durch die Stärken des anderen ausgleichen.

Ehe ist die Bereitschaft, sein ganzes Leben an das geliebte Du zu binden. Ein Ja zu seiner Frau, oder seinem Mann, bedeutet gleichzeitig ein Nein zu allen anderen Frauen, oder allen anderen Männern.

Die glücklichsten Ehepaare sind, die keinen Ehebruch begehen und ihrem Partner vertrauen können.

«Ich verspreche dir, dich immer zu lieben, zu achten und zu ehren. Meinen Ring an deinem Finger soll dich erinnern, dass ich dir immer treu bleibe, in Guten wie auch in schlechten Zeiten, bis das der Tod uns scheidet.»

Sich am Hochzeitstag gegenseitig ein Versprechen zu geben ist leichter gesagt, als in den Stürmen des Lebens durchzuhalten. Eine gute Ehe muss geübt und gepflegt werden. Rede immer offen, und versuche den anderen zu verstehen.

Liebe kann nicht auf Vorrat angelegt werden. Liebe von gestern nützt dem anderen heute nichts. Liebe muss ständig erneuert werden. Liebe hält immer zum anderen, auch in der Gesellschaft und wenn man Fehler macht.

Liebe ist geduldig und freundlich. Sie kennt keinen Neid, keine Selbstsucht, sie prahlt nicht und ist nicht überheblich. Liebe ist weder verletzend noch auf sich selbst bedacht, weder reizbar noch nachtragend. Sie freut sich nicht am Unrecht, sondern freut sich, wenn die Wahrheit siegt. Die Liebe erträgt alles, sie glaubt alles, die hofft alles und hält allem stand.

Liebe sucht das Beste für den anderen. Liebe kommt als ein Geschenk von Gott zu uns.

Lieben heisst Vergeben. Wenn ihr zornig seit, dann macht es nicht noch schlimmer, indem ihr unversöhnlich bleibt. Lasst die Sonne nicht untergehen, ohne dass ihr euch vergeben habt.

Wenn beide sich im Recht fühlen, führt oft die Stille zur Einsicht.

Vergeben heisst nicht mehr erwähnen. Seid vielmehr freundlich und barmherzig, immer bereit, einander zu vergeben, so wie Gott euch durch Jesus Christus vergeben hat.

Ich wünsche dir und deiner Frau, dass ihr mit Gottes Hilfe eine erfüllte Ehe erlebt. Darum bitte Gott um Hilfe und Führung - er will das wir in der Ehe eines unseren grössten Glücksgefühle erleben.
 

DMX

Mitglied
hmm,
das ist schwierig, aber der tipp mit dem eheberater würde ich auch machen...
aber du bist dumm, sorry aber ehrlich.... jeder normale mann würde an die zukunft denken... du hättest wissen müssen das es so endet!

naja...
wie alt sind deine kinder? wenn sie schon alt genug sind, würde ich sehr viel zeit mit deiner frau verbringen... zeigen das du es sehr bereust und das sie alles für dich ist... verreise mal mit ihr alleine, mach sachen die nur deiner frau gefallen würden bring opfer... rede mal über andere themen mit deiner frau zeig ihr das du für sie in jeder lage da bist... aber wie gesagt du hast es verdammt schwer...

viel glück!!!
 

Polux

Aktives Mitglied
Hallo Warega,
erstmal hallo und willkommen.
Eine Beziehung ist nicht immer einfach - allerdings bin ich ziemlich sicher, dass 'Satan' nichts damit zu tun hat.

Das Problem, dass du beschreibst ist auch häufiger als du vielleicht denkst - nur reden viele darüber nicht so gern. Dadurch bekommen viele den Eindruck 'nicht normal' zu sein.
Du schreibst

...
Danach lief... bzw. läuft Sexuell bei uns gar nix mehr..,
war es davor denn gut?

... sie meint, sex macht ihr keine spaß mehr.....
habt ihr darüber geredet was ihr keinen Spaß mehr macht? Moechte sie den Spaß denn 'eigentlich' auch wieder?

...
ich habe ihr dann gesagt, " ok, ich gebe meine Bezieungen sofort auf, wenn wir wieder ein (normales Eheleben) (mit sex und so ) haben.
hmmm, :eek: ist ja ein bisschen 'Erpressung', oder?


...
Ich liebe Meine Frau, ich denke , sie mich auch.....
du denkst? frag doch mal

... wieder in eine "normale" Ehe zurück zu kommen ????
was ist denn für dich eine 'normale Ehe'? Und was möchte deine Frau?

Der Tipp mit der Eheberatung kam ja schon, dem kann ich mich nur anschließen. Und - auch wenn manche das behaupten, eine Beziehung muss nicht heißen 'bis das der Tod euch scheidet' - es ist manchmal 'normaler' sich zu trennen - wenn keine Basis mehr zu finden ist - aber vielleicht sollt ihr die erstmal suchen?
Erfolg
 

Tuesday

Aktives Mitglied
ich habe ihr dann gesagt, " ok, ich gebe meine Bezieungen sofort auf, wenn wir wieder ein (normales Eheleben) (mit sex und so ) haben.
:eek::eek::eek: Übersetzt heißt das dann, ich geb mein Fremdgehen auf, wenn du Alte die Beine breit machst und ich meinen Stoß bekomme :eek::eek::eek:.

Na, dann kannst du von Glück sagen, dass sie dich nicht gleich auf die Straße gesetzt hat!

Emotionale Erpressung in der Ehe geht schon mal gar nicht!


Ich liebe Meine Frau, ich denke , sie mich auch.....
Die Grundlage für eine Ehe ist schon mal da. Das sind gute Nachrichten!

Wie sieht denn euer Alltag so aus? Geht ihr respektvoll miteinander um? Habt ihr ein freundschaftliches Verhältnis? Dann habt ihr etwas, auf das ihr aufbauen könnt. Wenn nicht, müsst ihr unbedingt erst diese Baustelle bearbeiten.

Gibt es Zärtlichkeiten zwischen euch? Finde ich nämlich auch immer noch wichtiger als Sex.

Frag doch mal, was sie früher an dir attraktiv fand, was sie angemacht hat und was sich in der Zwischenzeit verändert hat. Findest du sie denn noch sexy? Sagst du ihr das auch? Und zwar ohne Hintergedanke Bett?

In den meisten Fällen ist die Unlust am Sex nur ein Symptom und das eigentliche Problem liegt ganz woanders. Da kann dann der Gang zu einem Eheberater in der Tat nichts schaden.


Tuesday
 

solo

Mitglied
Was wäre denn, wenn Deine Frau sagt: "Du mit Dir das klappt im Bett nicht, und da Du ja eine andere hast, nehm ich mir einen anderen! Den Rest könnten wir ja so lassen!"

Wäre das eine Alternative für Dich?
Denk mal darüber nach!

UND: geht zur Beratung, aber ganz schnell!!!! Ich hoffe es ist nicht zu spät, denn das sind eindeutige Symptome, passiert oft nachdem Kinder in die Familie kommen. Da happert es dann hinten und vorne, und bis man das merkt, ist es zu spät (ist mir passiert).

Viel Glück!
 
N

Nuffelchen

Gast
UND: geht zur Beratung, aber ganz schnell!!!! Ich hoffe es ist nicht zu spät, denn das sind eindeutige Symptome, passiert oft nachdem Kinder in die Familie kommen. Da happert es dann hinten und vorne, und bis man das merkt, ist es zu spät (ist mir passiert).
Ich kann Solo in seiner Aussage nur ausdrücklich unterstützen.....meine erste Ehe ging auch nach der Geburt unseres Sohnes in die Brüche.....!!!! Also nix wie hin zur Eheberatung.....wenn euch an eurer Ehe sprich Liebe noch etwas liegt.....alleine kommt ihr da nicht raus!!

Liebe Grüße
 

Germ

Aktives Mitglied
Man mache sich hier nichts vor:

Die meisten "Paartherapien" gehen damit
zu Ende, dasss empfohlen wird, sich zu trennen.

Die gesamte Paartherapie und ihr anverwandter
Klüngelskram durch ähnliche Therapien kann man
in die Tonne kloppen.

Versucht euer Schicksal selber in die Hand zu nehmen.

Herzlichst

Germ
 
N

Nuffelchen

Gast
Man mache sich hier nichts vor:

Die meisten "Paartherapien" gehen damit
zu Ende, dasss empfohlen wird, sich zu trennen.

Die gesamte Paartherapie und ihr anverwandter
Klüngelskram durch ähnliche Therapien kann man
in die Tonne kloppen.
Das sehe ich etwas anders......sie hilft in vielen Fällen......nur in ebenso vielen Fällen muß sie scheitern, weil die Leute einfach zu spät eine derartige Beratungsstelle aufsuchen......
Das wird vielleicht in diesem speziellen Fall auch zu spät sein.....aber eine Hilfe für eine weitere Beziehung wäre ja auch nicht schlecht.

Liebe Grüße
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben