Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Ich will frei sein!!!

LonelyBoy

Mitglied
In letzter Zeit geht mir alles auf die Nerven, Schule, Streit, Freunde einfach alles.
Ich frage mich was für einen Sinn hat es jahrelang jeden morgen früh aufzustehen,
Um eineSchule zu besuchen, in der die Lehrer einen nicht abkönnen. Nachmittags rauszugehen, sich mit dem Freund zu streitenAbemds nachHause kommen und sich dann mit der Mutter streiten, was für einen Sinn hat das?
Ichwill nicht in einer Gesellschaft leben, in deren Gesetzen steht "Alle Menschen sind gleich."
Und doch müssen manche Leute keine Steuern zahlen, da sie für den Staat arbeiten.
Man wird doch nicht geboren um sich den "relevanteren" Personen unterzuordnen und ihren Befehlen zu gehorchen. Jeder MENSCH ist ein MENSCH, aber es kann nicht angehen, dass jemand den ich noch nicht einmal kenne, die Regeln festlegt, die mein und auch euer Leben fast komplett bestimmen. Ich will ein Abenteuer erleben und in die meiner Meinung nach geilste Stadt Deutschlands ziehen ... Hamburg, doch leider kann ich das nicht machen.
Dieses Gefühl etwas machen zu wollen was so gut wie unmöglich in einem in einem Überwachungsstaat wie Deutschland ist, ist zum heulen.
Bitte helft mir weiter! Was geht gerade in meinem Kopf ab?
P.S. Ich bin 14.
 

Anzeige(7)

Vicious

Mitglied
Hallo

Gratulation zu deiner Einsicht. Nur, was willst du machen? Du kannst nichts machen. Du bist nun mal in eine beschissene Gesellschaft hineingeboren worden und die wird sich auch nicht so schnell ändern - außer es passiert was Verheerendes, zweiter Hitler oder so.
Du kannst an deiner Situation momentan noch nichts ändern, du bist zu jung, du musst es hinnehmen und quasi 'gewinnen' - oder du brichst aus und 'verlierst' alles.
Das hört sich jetzt scheiße an, aber du musst auch an deine Zukunft denken. Ich glaub nicht, dass du Müllmann oder so werden willst (soll keine Abwertung sein).
Wenn du was verändern willst, drück die Schulbank und werd Politiker. Denn mit Gewalt erreichst du in einem Bürokratenstaat, wie Deutschland einer ist, nichts.
Oder du gehst ins Ausland. Musst dann halt ne andere Sprache lernen, hast nicht die gute Versorgung wie hier, verreckst sogar vielleicht an der Pest, die bei uns schon lange Zeit als ausgestorben gilt.
Was ist dir lieber? Einmal kräftig alles den Bach hinuntergehen lassen oder langsam aber dafür nachhaltig und mit mehr Erfolg etwas verändern?
 

Melliplex

Aktives Mitglied
Momentan schließt Du gerade von Deiner Situation auf Dinge, die Dich eigentlich gar nicht stören, weil Du damit entweder wenig oder gar nichts zu tun hast oder die Dinge nichts mit Deinen eigentlichen Problemen zu tun haben.

Du bist 14 und hast wohl gerade so ne pubertäre Durchhängephase und ich kann zwar nur von mir und meinem Bekanntenkreis sprechen, aber die hatten wir mehr oder weniger alle.

Frühes Aufstehen finden wohl die meisten blöd, wenn man den Tag aber nutzen will, ist das unvermeidlich. Dafür kann man sich dann umso mehr aufs Wochenende oder die Ferien freuen, wenn Du jeden Tag ausschlafen könntest, fändest Du das auch nicht mehr so toll und würdest wohl weniger schaffen und faul werden.
Stress mit den Eltern oder den Freunden haben wir alle mal und gerade in der Pubertät kommt das sehr sehr oft vor, weil die Gefühle oft überkochen und man leicht gereizt ist.

Und dass jemand Regeln festlegt, den Du nicht kennst, sollte ja nicht das Problem sein. Regeln sind teilweise ärgerlich, sorgen aber dafür, dass wir nicht alle ins Chaos versinken, denn dieses Risiko bestünde ohne Regeln, gerade weil wir alle Menschen sind. Aber Deine "Probleme" mit dem Staat, die halte ich wie schon erwähnt für nicht wirklich vorhanden, denn wenn Du mal drüber nachdenkst sollten Dich Steuerzahlungen noch nicht nerven und selbst die sind zu was gut, z.B., dass in Deutschlöand jedes Kind die Schule besuchen kann und Bildung erhält, um dann später SEINEN EIGENEN WEG GEHEN ZU KÖNNEN.

Dazu gehört natürlich viel Fleiß und Anstrengung, aber so ist das nunmal, da kommt keiner drum herum, der es zu etwas bringen will.

Und noch etwas: Du siehst doch bestimmt auch mal Nachrichten und hast doch von den Revolutionen und Protesten in Syrien und Lybien gehört. Oder mal etwas zu China oder Russland, oder Berichte über Entwicklungsländer, die Hungerkatastrophe in Afrika, etc. Schau wie es da den Menschen geht, was sie durchmachen müssen und vergleiche mal mit Deinem Leben! Vielleicht findest Du doch, dass Du es so schlecht gar nicht hast...

Wenn wir hier in Deutschland jammern, jammern wir auf sehr sehr hohem Niveau - und das finde ich teilweise richtig peinlich.

Also, es wird wieder werden ;)
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
A ...aber ich will nicht in die Hölle kommen Ich 16
4 Wer bin ich, was will ich und was kann ich tun? Ich 8
G Wie ist es eigentlich, wenn einen absolut niemand will? Ich 37

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Dishonor hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben