Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Ich will doch nur geliebt werden - was mache ich falsch?

B

Blume245

Gast
Ich bin Mitte 30 und hatte bisher nur eine kurze 8 Monatige Beziehung. Noch nie mit einer Frau zusammengewohnt oder gelebt. Sonst ist mein Leben normal, habe gute Freunde und einen guten Job. Auch bin ich oft in Sportverienen aktiv - und achte nun auf mich . Was mache ich denn falcsh? Ich will doch nurmal auch geliebt werden? :(a
 

Anzeige(7)

Schroti

Sehr aktives Mitglied
Mit kleinen Schritten fängt man an - als Mann Mitte 30 würde ich mich zuerst mal nicht "Blume" nennen. Und dann würde ich mir notieren, WAS genau die Frau haben soll, die ich ersehne und WAS genau ich bieten kann.
 
L

Lllllll334

Gast
Weißt du woran es lang, dass es nur 8 Monate waren? Ich bin auch in deinem Alter und hatte nie lange glückliche Beziehungen. Und muss erstmal für mich ankommen, auch wenn es vielleicht zu zweit einfacher wäre. Aber ich neige dazu Männer zu wählen die mir nicht gut tun.
Wie sieht es bei dir aus? Kann auch sein, dass du einfach Pech hattest, so ist das nicht. Allerdings habe ich bei einigen Dates bei manchen zuhören bekommen, dass sie einsam sind und es satt haben. Oder auch so gerne Auswahl hätten. Was suchst du wirklich? Beziehung? Hättest du dich ausgelebt? Jetzt ist noch die Zeit dir alles zu überlegen.
Du hast Freunde und bist aktiv. Sind alle vergeben?
 

Hase C.

Sehr aktives Mitglied
Hi Blume245, schöner Name.
Bist Du ein Maikind?

Tja, den passenden Deckel zu finden ist nicht einfach.
Wer ein wenig "anspruchsvoll" ist, der hat es nicht leicht.
Ist eh alles komplizierter geworden, meine ich, im Vergleich zu früher.
Beziehungsanbahnungen liefen früher, glaub ich einfacher ab.
Die Ansprüche waren nicht so hoch.
Vielleicht spielte auch Unwissenheit oder Naivität mit herein.
Als Beispiel nehme ich mal meine Mutter:
Sie war so 19/20 als sie meinen Vater kennenlernte.
Das war so 1964.
Sie haben schnell geheiratet.
Haben drei Kinder bekommen und blieben immer zusammen.
Auch wenn meine Mutter nicht sooo zufrieden war.
Dass sie sich nicht trennte hing sicherlich auch damit zusammen,
dass mein Vater der Ernährer war, weil sie keinen Beruf - außer dem der Mutter
ausübte/ausüben konnte...
Naja, grob gesagt: "Finanzielle Sicherheit/Angst vor dem Neuen".
Heutzutage sind die Frauen eigenständiger, emanzipierter.
Skeptischer.
Ehen gehen viel schneller auseinander als früher.
Man kann sich leichter trennen, weil m.E. die Rahmenbedingungen
dafür besser sind.
Nicht für alle, aber für viele, mehr als in den Zeiten nach dem Krieg.

Ich denke Du bist liebenswert, aber es ist nicht leicht jemanden zu finden,
der Dich kennenlernen möchte.
Das bedeutet Zeit aufwenden.
Und die Gesellschaft ist viel schneller geworden.
Zeit ist Geld sagt man.

Für mich ist Zeit Glück.

Ich hoffe Du kannst was mitnehmen aus meinen Worten:
dass es nicht an Dir liegen muss.
Da spielen viele Dinge mit hinein warum Menschen gar keine oder wenig
Beziehungserfahrung haben.

Wenn Du magst erzähl ein bisschen von Dir.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

D.W.

Gast
Du wurdest doch schon mal 8 Monate lang geliebt?
Es ist für jeden heutzutage schwierig, den passenden Partner zu finden.
Die meisten gehen sehr viele Kompromisse ein, nur um nicht alleine zu sein, vor allem Frauen, wie ich immer wieder erschreckend feststellen muss.
Ist das so schlimm single zu sein, oder fühlst du dich unter Druck gesetzt von der Gesellschaft?
 
J

Jack Daniels

Gast
Ist das so schlimm single zu sein, oder fühlst du dich unter Druck gesetzt von der Gesellschaft?
Der Druck von der Gesellschaft kann durchaus schon echt zermürbend sein. Überall sieht man Paare, das Thema Liebe & Sexualität ist Omnipräsent und wenn man dann nicht mitreden kann oder es bis zu einem bestimmten Alter noch nicht erlebt hat, fühlt man sich dann schonmal unnormal, zurückblieben und alleingelassen.
 

Lina944

Mitglied
Mit kleinen Schritten fängt man an - als Mann Mitte 30 würde ich mich zuerst mal nicht "Blume" nennen. Und dann würde ich mir notieren, WAS genau die Frau haben soll, die ich ersehne und WAS genau ich bieten kann.
Ich hab dich heute in zwei Forum gesehen und musste so lachen bei dein antworten
danke dafür und für dein Beitrag bei mir .. du hast echt schwarzen Humor hahahah
 

Lina944

Mitglied
Ich bin Mitte 30 und hatte bisher nur eine kurze 8 Monatige Beziehung. Noch nie mit einer Frau zusammengewohnt oder gelebt. Sonst ist mein Leben normal, habe gute Freunde und einen guten Job. Auch bin ich oft in Sportverienen aktiv - und achte nun auf mich . Was mache ich denn falcsh? Ich will doch nurmal auch geliebt werden? :(a
Also ich als Frau habe mich im ersten Moment gefragt ob du den ersten Schritt gegangen bist ?? Zb bei mir käme es nur in frage das der Man mich fragt ob wir zusammenziehen wollen ? Vllt musst du einfach mal Taten sprechen lassen .. Frauen wollen begehrt werden und das Gefühl haben der Man will sie wirklich .
 
D

D.W.

Gast
Der Druck von der Gesellschaft kann durchaus schon echt zermürbend sein. Überall sieht man Paare, das Thema Liebe & Sexualität ist Omnipräsent und wenn man dann nicht mitreden kann oder es bis zu einem bestimmten Alter noch nicht erlebt hat, fühlt man sich dann schonmal unnormal, zurückblieben und alleingelassen.
Wo siehst du denn überall Paare? Ich kenne soviele Singles und jedes Jahr gibt es immer mehr Singles in Deutschland. Ehrlich gesagt finde ich es als Frau sehr sehr abtörnend, wenn ein Mann sich von der Gesellschaft unter Druck setzen lässt. Das ist für mich Abtörner Nummer 1.
 
P

Pinguin

Gast
Ich denke, ich bin da etwas kleinlich aber der Aufschrei geliebt werden zu wollen klingt absolut einseitig.

Wenn ich an meine gelegentliche Sehnsucht nach einer Partnerschaft denke, dann denke ich an all das was ich jemandem geben möchte um ihn/sie zum strahlen zu bringen. Und wenn dabei Liebe und Zuneigung abspringt ist das natürlich super aber hauptsächlich schätze ich das Vertrauen, die Dynamik, die Sicherheit und den Respekt den man füreinander hat.

Als Tipp: ich bin am meisten beeindruckt von Menschen die so authentisch und sympatisch sind, dass ich das Gefühl habe als würde man sich schon lange kennen. Authentizität kommt natürlich von einer gewissen Ausstrahlung und Selbstvertrauen. Wenn man das Gefühl vermittelt, dass man hinter all dem steht was man so erzählt und nicht nur daherredet um das Ansehen in der Gruppe zu steigern.
Und wenn man aktiv Interesse zeigt an dem was ich erzähle und mich ausreden lässt, Gegenfragen stellt, sodass sich ein interessantes Gespräch entwickelt, dann werte ich das als eine sehr positive Begegnung und wäre weiteren Gesprächen nicht abgeneigt.
Männer wie Frauen sind beeindruckend wenn sie ihr Alpha-Gehabe sein lassen und ihre Gefühle ansprechen können oder sich selbstreflektiert entschuldigen können wenn sie im Unrecht waren.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
N Friendzone oder will Sie doch mehr? Help Liebe 8
S Schüchtern oder will er doch nicht? Liebe 3
K Kuss war schlecht, er will mich nicht Liebe 15

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Kleiner Löwe hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Kleiner Löwe hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben