Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

ich will diese gedanken wieder los werden und spaß am leben habe

G

Gast

Gast
heyy ich habe ein sehr großes problem und ich hab mom sehr oft das gefühl mit allem einfach net mehr klarzukommen...........und zwar geht es darum: als ich 14 war starb meine mutter.............seit dem war mein leben von auf und abs geprägt..........schule nicht mehr richtig verfolgt.......oft streit zuhause gehabt.....schließlich mit 19 zu einem freund gezogen der aber nach 1 woche gesagt hat ich könne doch net dort wohnen.....nachhause zurück konnte ich net mehr also was tun........ich hab viele geschwister also hab ich mal dort mal da geschlafen wioe es halt gerade passte ...........das ging mehr als 2 jahre so ...in der zeit ausbildung abgebrochen.......wieder eine haben können ..........wieder nicht wahrgenommen ....ich stand mir einfach selber im weg weil meine gedanken ständig kreisten und ich deshalb nicht im stande war meiner arbeit nachzugehen........jetzt hab ich endlich seit eine wenig mehr als einem jahr eine eigene wohnung....anfangs lief auch alles super ....hatte wieder eine freundin......dann kam der stress mit der freundin .........aber eig nach kurzer zeit wieder alles gut......diesen sommer dann auf einmal bei einem besuch bei meinem nachbarn klappte ich auf einmal zusammen....krankenwagen kam......lag 6 tage im krankenhaus ...haben sämtliche tests gemacht ..nichts gefunden ........2 wochen nachdem ich aus dem krankenaus entlassen wurde fing es an .......jedes ma wenn ich rausging und unterwegs war egal ob alleine oder mit jemandem zusammen.......mit wurde immer ganz warm...ich hatte angst wieder umzufallen..........das ging eine ganze weile so .....ich schätze um die 4 monate das hab ich mom einigermaßen im griff............aber dann vor ein paar wochen das ........ich saß zuhause ......redete übers inet mit meinem bruder und plötzlich schoss mir wie eine pistolenkugel ein gedanke durch den kopf.......ich hab gedacht ich müsse durchdrehen weil dieser mich einfach net mehr losalassen wollte..........der gedanke drehte sich um selbstmord!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! ich wollte das überhaupt net denken der gedanke kam mit einmal ..........ich wollte ihn einfach wieder los werden.......man muss dazu sagen das ich ein mensch bin der ununterbrochen sehr viel nachdenkt und sich über alles und jeden seinen kopf macht....ich kanbn es aber auch leider net abstellen.......jetzt ist es soweit das ich jeden tag 24 std grübele über den tod ..über die angst davor .......immer diese gedanken die mir socl eine angst machen weil ich es ja gar net will ich dadurch aber angst habe mir etwas anzutun was ich net will.......manchmal hab ich nen paar tage ruhe dan geht es mir richtig gut....dann gibt es aber auch solche tage wie letzte nacht das diese gedanken mit einem schlag wieder kommen und mch fast um den verstand bringen......so das ich einfach nur am weinen bin und soclhe riesen angst hab............meine gedanken reden mir dann immer ein :es macht doch alles kjeine psaß mehr....alle andren könne ihr leben genießen nur ich net .....das is so grausam wieso kommen mit einem schlag aus unersichtlichen gründen diese gedanken......es war auch schon jetzt öfter bei mir der notarzrt zwecks panikattaken ........was soll uich nur tun....ich möchte doch einfach meine leben wieder ohne diesen schrecklichen gedanken leben ???? :(
 

Anzeige(7)

H

helfend hier

Gast
Alles was dich quält und belastet musst du verarbeiten und loslassen. Bedingungslos um frei zu werden.
Dann findest du auch die Freude am Leben, die für dich bestimmt ist.
Medikamente können die Symptome positiv beeinflussen und dein lebensgefphl steigern.

Bist du in Behandlung?
Hast du eine Vertauensperson?

Bürde dir nicht unnötig Last durch Verantwortung auf, die du derzeit nicht tragen kannst und auch dir andere Personen nicht helfend zur Seite stehen können, weil sie dir nicht helfen wollen.

Suche dir dringend einen vertrauensvollen Gesprächspartner, sei es durch eine Psychotherapie, Geistlichen oder in der Familie. Wenn dich deine Gedanken so sehr quälen, gehe heute in eine Kirche, falle auf die Knie, schlage deine Hände zusammen und vertaue deine ganzen Gedanken und Angste hilfesuchend um deine Heilung Gott an. Das hilft.

Du solltest dich auch in die aufkeimenden Warnsymptome nicht steigern.
Bei Panikattacken gibt es Entspannungsmethoden. Ruhig atmen, sich bewusst werden, das es nur eine Panikattacke und kein lebensbedrohlicher Zustand ist. Selbst wenn sich die Gedanken steigern, dann lasse sie los und sage dir, na dann falle ich um. Vertraue, du fällst nicht um.
Alle Krankheiten haben eine wichtige Schutzfunktion in der Symptomatik, die dich zum Handeln zu bewegen. Du bist mit deinem Ruf jetzt schon auf dem Weg zum freudigen Leben. Sei stolz und baue jetzt aktiv darauf.

Ich werde deinen Hlferuf weiter verfolgen und ich nehme dich mit in mein Gebet auf. Verfalle nicht in unnötige Angst, denn du darfst Leben, was vielen Menschen auf der Welt vergönnt wird, weil sie diese Entscheidung nicht treffen können. Du bist wie jeder Mensch unendlich wertvoll.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben