Anzeige(1)

Ich werde von niemandem ernst genommen

K

Katja27

Gast
Hallo,

ich (27) habe eigentlich schon seit ich denken kann das Problem, dass die Leute in meinem Umfeld mich nicht ernst nehmen und darunter leide ich sehr.

Prinzipiell wird alles belächelt was ich mache. Selbst wenn ich nur beim Einkaufen eine Verkäuferin nach etwas frage, ziehen diese meist nur spöttisch die Augenbrauen hoch und sind generell auch sehr unfreundlich. Bestes Beispiel ist die Kasse. Den Kunden vor und nach mir wünschen sie generell einen schönen Tag, von sich aus. Zu mir sagt das nie eine. Ihre Miene verdunkelt sich quasi ab dem Moment, wo ich bedient werde. Dabei bin ich immer freundlich, lächle, grüße, sage "Danke" beim Wechselgeld etc.

Es ist auch so, dass Leute generell kein "Nein" von mir akzeptieren. Vor allem im Beruf macht mir das sehr zu schaffen. Eine Kollegin hat mir letztens 10 Minuten vor Feierabend was auf den Schreibtisch gelegt mit den Worten "Kannst du das für mich übernehmen bis morgen?"
Ich sagte ihr es täte mir leid, ich habe aber einen Zahnarzttermin und ich muss pünktlich weg. Sie verdrehte daraufhin nur die Augen und zog von dannen. Ich dachte schon, sie sei beleidigt, da kam sie wieder und fing plötzlich an, mir zu erklären, wie ich die Unterlagen zu bearbeiten hätte, die ich für sie übernehme. Ich fragte sie dann, ob sie mein "Nein" vorhin überhört hätte und sie meinte daraufhin nur "Ach nun stell dich nicht so an, so viel ist das doch nicht!"

Auch im privaten Bereich verhält es sich so. Meine sogenannten Freunde sind z.B. der Meinung, man müsse freitags und samstags ja weggehen, Kneipe, feiern, was auch immer. Ich bin aber am Wochenende oft zu müde für derartige Unternehmungen und gehe dann eben freitags mit und sage für Samstag ab. Dann wird am Telefon oder bei Whatsapp so lang rumgebettelt, "Komm doch mit!", "Sei doch kein Spielverderber!" usw., obwohl ich hundertmal sage, dass ich wirklich nicht möchte.

Irgendwann ist dann Ruhe, ich denke, sie haben es verstanden und dann klingelt es samstagabends an meiner Tür und meine Freunde meinen, mich jetzt rausschleifen zu müssen.

Ich weiß nicht, warum Leute generell so wenig Respekt vor mir haben, dass es ihnen einfach wurstegal ist, was ich von mir gebe. Ein Nein heißt offensichtlich für alle anderen immer "ja!" oder "bitte bedräng mich doch noch bis zum Erbrechen, um mich umzustimmen."

Das Interessante ist auch, dass ein "Nein" von anderen Personen in meinem Umkreis immer sofort und ohne Widerworte akzeptiert wird, während meines offenbar keinen Wert hat.

Woran könnte das liegen?
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Machst Du denn letzten Ende das, was andere von Dir wollen? Zum Beispiel mit Deiner Kollegin, hast Du die Vorgänge dann doch noch bearbeitet oder hast Du sie liegen lassen?
 

Möpp Mööp

Mitglied
Hallo du :blume:

Es kommt darauf an, wie du mit der Grenzüberschreitung umgehst. Lässt du dich denn dann wirklich noch zum Feiern mitschleifen? Hast du die Arbeit der Kollegin doch noch übernommen? Wenn du beides mit "Ja" beantwortest, dann liegt da der Hund begraben. Wenn sie mit ihrem Verhalten und trotz deines Neins doch mit ihren Wünschen durch kommen, dann werden sie auch weiterhin deine Grenzen nicht respektieren, denn früher oder später sagst du ja doch Ja. Nur wenn du konsequent zu deinem Wort stehst (selbst wenn eine ganze Traube vor deinem Haus stehen sollte), dann werden sie dich auch ernst nehmen.

Verkäufer und Kassierer sind in meinen Augen eine besondere Sparte Menschen, die auch ich nicht verstehe. :D Manche sind nett und halten mit dir einen kleinen Plausch, anderen möchte man glatt sagen, dass es genug Arbeitslose gäbe, die den Job gern übernehmen würden, wenn derjenige keinen Bock drauf hat. Manche sind sich auch für Bitte, Danke und Auf Wiedersehen zu schade. Mir ist es ziemlich egal, ob sie das 10.000 Mal am Tag sagen müssen, sie kriegen dafür schließlich Geld. Image und so...Wenn ich eine durch die Gänge schlendernde Verkäuferin im Laden anspreche, bekomme ich auch manchmal eine wirklich nette, kompetente Antwort (manche laufen sogar mit dir mit zum gewünschten Ort) oder Achselzucken und einen lahmen Fingerzeig in die richtige Richtung, ohne jeden Kommentar. Ist halt unterschiedlich. Das darfst du nicht persönlich nehmen.
 
G

Gast

Gast
Mööps Antwort finde ich gut.
Wenn Du Dich überreden lässt, hast Du schon 'verloren'. Mach Dir einen Spaß draus und lass sie zappeln und nimm das ganze ehrlich sportlich, nicht persönlich.
An Deiner 'Kassiererinnengschichte' fällt mir auf, das Du sehr viele Verhaltensweisen Deiner Mitmenschen auf Dich selbst beziehst. In Wirklichkeit haben sie aber in den seltensten Fällen tatsächlich mit Dir zu tun. Jeder ist mit seinem Alltag beschäftigt und achtet nur oberflächlich, oder was seinen Aufgabenbereich angeht, auf andere.
Was Dich schlecht fühlen lässt, bist Du selber.
Du hast diese schlechte Meinung von Dir!
(.... immerhin wollen Deine Kumpels Dich unbedingt dabei haben, also kannst Du 'so schrecklich' nicht sein. :) )
Du interpretiert in Gesichter Deine Geschichte, alles Dein Kopfkino.
Dein Kopfkino hält Dich davon ab, im hier und jetzt zu leben und Dein Dasein zu genießen. Sobald du aufhörst, darüber nachzudenken, hast Du den Blick wieder frei.

Liebe Grüße,
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben