Anzeige(1)

Ich weiß nicht wie ich das schaffen soll

matthewmurdock

Neues Mitglied
Hi,

studiere seit knapp 3 Wochen und ich mache mir jetzt schon unfassbare Gedanken darüber wie ich das eigentlich schaffen soll.

Ich muss 3x die Woche von morgens bis abends in die Uni und 2x die Woche von morgens bis abends arbeiten. Bei jedem dieser Tage komm ich abends so fertig und müde nach hause dass ich mich einfach auf die Couch lege und mich einfach nur ausruhen muss. Ich habe absolut keine Energie noch irgendwas zu machen danach. Am Wochenende bin ich bei meinem Dad und meiner Freundin sodass mir fast gar keine Zeit zum lernen bleibt. Die 2 Tage sind meine einzigen freien Tage im Moment und die einzige Zeit für Hobbys, Freunde, Freundin, Familie

Ich bin absolut überfordert. Ich fühl mich jetzt schon in jedem meiner Fächer so hinterher und überfordert dass ich nicht weiß wie ich den ganzen Stoff nachholen soll.

Meine einzige Hoffnung im Moment sind die 2 Wochen Weihnachtsferien die ich dann 100% zum lernen nutzen muss.

Mach ich mir zu viele Gedanken? Ist das normal? Wie macht ihr das? Ich fühl mich absolut dumm dass ich nach 3 Wochen Uni schon am rumjammern bin aber ich hab echt richtig Angst wie das alles weitergehen soll.
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

Sisandra

Moderator
Teammitglied
Ich vermute du bist in einem dualen Studiengang, richtig?

So lange Tage bist du nicht gewöhnt und dein Körper muss sich erst einmal darauf einstellen. Was du schreibst, das erinnert mich an die erste Zeit in der ich gearbeitet habe. Da war ich abends auch total platt. Das hat sich aber nach einiger Zeit gegeben. :)
 

JeGeo

Mitglied
Hi,

Ich muss 3x die Woche von morgens bis abends in die Uni und 2x die Woche von morgens bis abends arbeiten. Bei jedem dieser Tage komm ich abends so fertig und müde nach hause dass ich mich einfach auf die Couch lege und mich einfach nur ausruhen muss.

.....

Mach ich mir zu viele Gedanken? Ist das normal? Wie macht ihr das? Ich fühl mich absolut dumm dass ich nach 3 Wochen Uni schon am rumjammern bin aber ich hab echt richtig Angst wie das alles weitergehen soll.
Das hört sich für mich wie ne Standart Arbeitswoche an. Die Zeiten sind im Studium fast noch entspannt. 2 Tage Arbeiten an 5 Werktagen ist auch als Student normal. Mit 5 Studientagen + zusätzlich arbeiten wäre es noch harter.

Dein körper, bzw. der Kopf ist diese Belastung nicht gewöhnt.... Spätestens in 3 Jahre wirst du dir sehnlichst die Studienzeit zurück wünschen, da hatte man Zeit. Im Arbeitsleben spielen sich Hobby's usw. entweder am späten Abend ab oder am Wochenende. Um das zu ändern, müsstest du die Gesellschaft ändern.
 

JeGeo

Mitglied
In der Arbeitswoche kann man sich nach Feierabend aber Ruhe gönnen und muss sich keine Gedanken um Hausarbeiten, Lernstoff, Referate und Projekte machen, die in der "Freizeit" abzuarbeiten sind. Das sind zwei Situationen, die man so nicht miteinander vergleichen kann.
Das stimmt schon, dass man viel Freizeit investiert. Das kommt aber ganz stark auf die eigene Organisation drauf an.
 
G

Gelöscht 5176

Gast
@matthewmurdock

ei das kenne ich doch irgendwoher....
Als meine Tochter 2008 zum Studieren ging - war Chaos pur angesagt.
Alles neu, eine riesen Uni, das behütete Landei ganz allein in einer Großstadt......und die totale Überforderung.
Derweil hat sie keine Stunde arbeiten müssen - aber die Umstellung machte ihr riesige Probleme.

Du arbeitest sogar noch 2 Tage pro Woche. Hut ab.

Meine Tochter dachte damals das packt sie nie - aus heutiger Sicht, meint sie:
Himmel, hätte ich das etwas cooler gesehen, wäre es genauso gut gegangen und ich hätte mehr vom Leben gehabt. Zu spät - man kann die Zeit nicht zurückdrehen.

In Mathe zum Beispiel hat sie sich total reingestresst - wollte alles verstehen, hat alles hinterfragt und ist schier durchgedreht.
Heute als Mathelehrerin würde sie dir raten: Bleib ganz cool, hinterfrage nichts im Anfangsstudium, mache einfach die Aufgaben und versuche nicht die Hintergründe zu verstehen. Später wirst du es als selbstverständlich ansehen - nur am Anfang darfst du nichts ergründen wollen. Sonst holt dich der Teufel.

Genauso wird es sicher in anderen Fächern sein.
Glaub mir so wie dir ergeht es ganz, ganz vielen. Nur die wenigsten geben es offen zu.
Vielleicht kannst du am Anfang das Arbeiten etwas herunterfahren und deine Eltern können dich finanziell etwas unterstützen?

Schick dir ganz ganz viele gute Gedanken.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben