Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

ich weiß nicht weiter

G

Gast

Gast
Ich und mein Bruder wissen nicht weiter..
und zwar ging mein Vater vor einem Jahr Fremd oder hatte zumindestens die absicht.Wir wissen wenig darüber weil ich eigtl. nicht gern mit dem thema auseinander setzt.Weil es mir so schwer tut einen menschen so schwer eingeschätzt zu haben.Aufjedenfall kam letztens meine Mutter hoch zu mir, sie hat immer shclechte Laune und meine Eltern reden kaum miteinander. Als sie zu mir hoch kam erzählt sie mir nachdem iich ihr wieder an den kopf geschmissen habe wieso sie sowas abzieht und mit meinem Vater wieder nichts redet, sprach dsie davon das es ihr schlecht geht er hatte immer noch nicht aufgehört mit der sms schreiber rei und den Telefonaten.Sie weinte viel und hat gesagt sie würde nur noch wegen uns mit ihm zusammen bleiben. Aber wir sind eine Familie und wie hielten immer zusammen ich kann einfach nicht verstehen wie sowas kaputt machen kann aufjendenfall hab ich angst das sie sich trennen mein Vater mit der neuen Frau würde mir das Herz nicht nur brechen es würde mich zu boden ziehen.
Ich weiß einfach nicht wie ich das retten soll, ich kann einfach nichte mehr es tut mir so weh...
Ich hoffe Sie können mir Hilfe geben oder Tipps
ich bedanke mich im voraus
 

Anzeige(7)

Werner

Sehr aktives Mitglied
Hallo Gast,
es ist verständlich, dass du dir diese Sorgen machst und auch Gedanken, was du beitragen könntest, die Beziehung eurer Eltern zu retten.
Aber glaube mir: Viel mehr als "da sein" kannst du kaum tun. Ich arbeite u.a. als Paarberater und selbst ich als "Fachmann" bin meist hilftlos, wenn die Beteiligten nicht ihren Teil beitragen. Was ihr auf jeden Fall versuchen könntet wäre, euren Eltern jeweils einen Brief zu schreiben und sie zu bitten, ihr Möglichstes zu tun, damit ihre Beziehung wieder besser wird. Und dann auch gut sein lassen und wenn es nichts bringt, die Verantwortung dafür nicht bei euch suchen. Im "Ernstfall" würde ich dir und deinem Bruder raten, zu beiden Eltern den Kontakt zu gut es geht zu halten - sie aber gleichzeitig in ihrer Entscheidung, mit wem sie leben möchten, zu respektieren. Es gibt einfach Situationen im Leben, da müssen sich Menschen auch wieder trennen - das gehört einfach zum Leben dazu, wie Veränderung allgemein eben. Falls das soweit kommt, wünsche ich dir die Kraft, damit gut umzugehen und trotzdem DEIN Leben und DEINE Beziehungen gut zu gestalten!
Gruß, Werner
 

~*broken-angelwings*~

Aktives Mitglied
Außerdem solltest du deinen Vater richtig zur Rede stellen.
Frag ihn, wieso er das macht, ob ihm diese andere Beziehung etwa wichtiger ist, als deine Mutter und als eure Familie!

Auf die Antwort wäre ich mal gespannt...

Tut mir leid, aber ich finde das immer so schrecklich, wie man seiner Familie so etwas antun kann...:(
 

Werner

Sehr aktives Mitglied
Tut mir leid, aber ich finde das immer so schrecklich, wie man seiner Familie so etwas antun kann...:(
Hallo Broken-angelwings,
ich denke, wenn du selbst so etwas noch nicht erlebt hast - wie stark in uns Menschen der Wunsch nach Liebe, Nähe, Zuneigung etc. sein kann, stärker auch als alle Verpflichtungen, Verantwortungen, Versprechungen oder gar Moral und Gesetzen - solange ist dir eine wesentliche menschliche Eigenschaft (manche nennen es auch Schwäche) entgangen. Da hilft alles "zur Rede stellen" etc. nichts - im Gegenteil. Wenn etwas hilft, dann Verständnis, Freiraum und später, wenn der Einfluss der Hormone nachlässt, das Verzeihen (falls es etwas zu verzeihen gibt) und die Nachsicht. Aber nicht, weil jemand etwas Schlimmes getan hat (was soll an Liebe schlimm sein?) sondern weil man sich bewusst ist, dass solche Dinge menschlich sind und dass Liebe, Leidenschaft und Emotionen nicht unterdrückt werden sollten sondern gestaltet. Das aber erfordert Erfahrung und Kenntnis der eigenen Anfälligkeit - und die bekommt man oft erst, indem man etwas auslebt, was hinterher als "Dummheit" (oder als Lebenserfahrung) verstanden wird.
Gruß, Werner
 

Ich Bin

Aktives Mitglied
Ich habe vor ein paar Wochen zufällig einen Spielfilm im Fernsehen geschaut.
Der war einfach großartig!
Kein Wunder, dass der Film 4 Oskars gewann.
Unter anderem (oder v.a.) geht es um Sinnsuche und auch darum, dass ein Ehepartner aus der Beziehung aussteigt.

Ob er wieder zurückkehrte lasse ich mal offen :p

Der Film:

Network (1976)
 

Germ

Aktives Mitglied
Wenn Eltern fremd gehen obwohl sie Erziehungspflichten
haben, verhalten sie sich in jedem Falle den Kindern
gegenüber asozial.
Das sollte man dann seinen Eltern auch so sagen.

Den Unsinn mit den Hormonen im Zusammenhang
mit dem Fremdgehen lassen wir mal
besser weg. Wir leben hier nicht im Tierreich.

Herzlichst

Germ
 

Ich Bin

Aktives Mitglied
Ich Bin emfindet das vorausgegange Statement wieder einmal zu schwarz-weiss-gedacht.:)

Film kucken und lernen.
Hab ich auch gemacht.
Geguckt ist geguckt.
Gucken ist gut... dann sieht man was.:cool:
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Chantal.K hat den Raum betreten.
  • @ Chantal.K:
    Hallo?
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum betreten.
  • @ Rocco:
    hi
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.
  • (Gast) dfgt:
    lol
    Zitat Link
  • (Gast) dfgt:
    wie sich hier immer jeder verpasst haha
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Chantal.K hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Chantal.K hat den Raum verlassen.
  • (Gast) dfgt:
    hey
    Zitat Link
  • (Gast) dfgt:
    ...
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben