Anzeige(1)

Ich weiß nicht weiter,brauche hilfe!!!

M

Mobbing opfer

Gast
Also ich bin weiblich,12 jahre alt und ich wollte von zuhause weg,habe meine Tasche gepackt und war kurtz dafor.Doch als ich rausgehen wollte erwischte mich meine Mutter,sie ist übrigens allein Erziehend ich habe auch noch 2 brüder.Also meine Mutter erwischte mich und ich bekam den größten Anschiss der welt,sie hat auch geweint was mich sehr überrascht hat.Eine Stunde später kam sie zu mir ins Zimmer und wir haben uns ungefähr 2-3 Stunden ruhig unterhalten,ich erklärte ihr meine Sorgen und Probleme.Sie hat mir versprochen dass alles besser wird usw.Dieses Gespräch ist etwa ein halbes Jahr her.Manchmal habe ich mir vorgestellt wie es ist wen ich nicht da ware,ich habe auch überlegt ob ich nicht die Tabletten nehme die meine Mutter im Schrank versteck.Doch ich konnte meinen zwei Brüdern das nich antun.Ich wollte auch schon öfter wieder fliehen,doch wo hin der Winter kommt auch bald.Was wenn ich erfrihre oder nicht genug zu essen bekomme oder wenn mich die Polizei findet,das muss ich in so eine Pflege familie.Aber der größte Grund warum ich nicht gehe ist weil meine Mutter und meine Brüder noch lieben egal wie scheiße sie zu mir sind.Doch langsam kann ich wirklich nicht mehr ich sehe über all das hinweg und denke wieder über Selbstmord aus irgendwo,wo nicht so viele Menschen sind.Und mir fällt auch gerade auf das ich nicht erwähnt habe warum ich weg will darum noch mal einzeln:

-Als ich noch klein war hatt sie mich öfter geschlagen ,dann nicht mehr so viel vor paar Monaten wieder und das nur weil ich manchmal einiges grade stellen will

-Sie hört mir nie richtig zu sie will das man sie ausreden last,aber selber läst sie einen nicht ausreden.

-Sie schreit extrem rum

-Sie benachteiligt mich und bevorzugt meine brüder

-Sie droht mir(z.B.das sie mich wieder schlägt oder mir meine chinchillas weg nimmt)

-Sie hatt sich damals immer ein Mädchen gewünscht,beim ersten mal wurde es ein junge.Erst beim zweiten mal hat sie mich bekommen.Doch ich habe das Gefühl das Gott oder so mich mit ihr strafen wollte weil sie sich so sehr ein Mädchen gewünscht hatt ich weiß es nicht.

-Mein älterer Bruder beleidigt mich,beschimpft mich,er provoziert,er hatt mich auch paar mal geschlagen(einmal habe ich fast keine Luft mehr bekommen),selten aber wirklich selten ist er auch mal nett.

-Mein kleiner Bruder wird bevorzugt,engere und provoziert mich manchmal würde ich ihn so gerne schlagen aber ich habe mich noch einigermaßen in griff,falls wir uns Streiten geht er sofor alles petzen er sagt aber nur was ich gemach und gesagt habe und wenn ich meiner mutter sagen will warum und was er gemach hatt hört sie mir nicht zu und schreit mich an.In grunde ist er ein kleines A*******

-Ich habe keine einzige richtige Freundin

-Ich werde und der schule gemimt,anfangs nur wegen des aussehend weil ich mich wohl wie ein junge anziehen tu aber was kann ich dafür das wir vom Amt leben,dann beleidigen sie noch neine mutter weil sie körperlich behindert ist und aktuell schlagensue mich treten mich aus lust und kaune sue veleidigen mich z.B hurentochter,verpiss dich wir brauchen kein Opfer Kind wie dich usw.Vor 2 Tagen bat der Timo mir ein Oreo an ich war zuerst skeptisch habe reingebissen und gemerkt das die weiße kreme zahnpaster ist,dann sind da noch diese 4 jungs aus der grundschule sie haben mich mit eicheln und Steinen beworfen,ich könnte noch stundenlang über die ganzen mobing ataken schreiben aber ich machs mal kurtz.

-Meine mutter beleidigt und beschimpft mich zum Beispiel als miststück oder so

Also das war jetzt mehr oder weniger meine Geschichte und ich hoffe wirklich das ihr mir irgendwie helfen könnt.Ich wuste einfach nicht mehr weiter und deswegen schreibe ich hier.Und bitte haltet es anunym?.
 

Anzeige(7)

C

chrismas

Gast
Hast du keinen Vertrauenslehrer?

Ansonsten würde mir einfallen, dass du zum Jugendamt gehst und dort deine Situation schilderst.
 

pecky-sue

Aktives Mitglied
Hallo,
Ich denke es wird Zeit, das du dich an das Jugendamt wendest. Du könntest dich auch an einen Vertrauenslehrer wenden, aber damit wären deine Probleme zu Hause nicht gelöst.
Abhauen ist keine gute Lösung. Mit 12 jahren bist du eine leichte Beute für Jederman der es schlecht mit dir meint.

Du brauchst Erwachsenenverstärkung und ehrlich, auch wenn ich Jugendamt als letzte Wahl betrachte, in deinem Fall ist es dringend von Nöten.
Kein Mensch darf einen anderen Menschen so behandeln, wie du es von deinen Brüdern und deiner Mutter beschreibst.

Du Arme, fass dir ein Herz und geh Morgen statt zur Schule zum Jugendamt und bitte die Mitarbeiter dort um Hilfe.
Warte nicht länger.

Viel Kraft und viel Mut wünsche ich dir.
Pecky
 
G

Gast

Gast
Hallo lieber Gast,

es kann sein, dass du bei dem Wort "Jugendamt" vielleicht Angst bekommen hast, wie es bei den meisten Menschen der Fall ist. Jeder meidet das Jugendamt, weil man Angst hat, die KInder könnten weggenommen werden.

Sei beruhigt, es ist nicht so. Ich muss es ja wissen, denn ich arbeite dort. Wenn du dich an einen Vertrauenslehrer wendest und ihn oder sie bittest dir dabei zu helfen Kontakt mit dem Jugendamt aufzunehmen, hättest du den ersten Schritt schonmal getan.

KInder oder Jugendliche werden nicht sofort aus ihren Familien entfernt. Im Gegenteil, das Jugendamt bemüht sich die Situation in der Familie zu verbessern, damit die Kinder bei ihren Eltern bleiben können. Das passiert, indem man nach einem gemeinsamen Gespräch mit dir und deiner Mutter im Jugendamt eine PädagogIn zu euch schickt. Die Person besucht euch 2 bis 3 mal die Woche und erarbeitet gemeinsame Familienregeln und schaut, dass diese umgesetzt werden. Es werden Gespräche mit dir, deiner Mutter und deinen Brüdern geführt. Die Person achtet darauf, dass du in Sicherheit bist und dich niemand schlägt. Kinder haben ein Recht auf gewaltfreie Erziehung. Du kannst dich ihr anvertrauen und hättest jemanden an deiner Seite. Deine Mutter wüsste, dass jemand auf ihre Erziehungskompetenz achtet und sie dich nicht schlagen darf.

Bitte wende dich an das Jugendamt und schildere deine Situation wie du sie hier sehr gut beschrieben hast.

Ich wünsche dir viel Glück!
 

Violetta Valerie

Moderator
Teammitglied
Auch wenn ich natürlich Dich nicht kenne und Deine Mutter auch nicht: Es scheint mir, als würde Deine Mutter dich schon sehr lieben. Sie ist aber überfordert. Du musst wissen: Alleinerziehend zu sein, ist unglaublich anstrengend und schwer. Deine Mutter ist kein Übermensch und vielleicht meint sie es garnicht so.
Das ist natürlich keine Entschuldigung für Schlagen, aber manchmal handeln Menschen in Verzweiflung oder Überforderung nicht gerecht und nicht richtig.
Das gute ist, dass Du ja offenbar mit Deiner Mutter reden kannst und sie zumindest den Willen hat, Dir zu helfen.
In Deinem Altern fühlen sich viele sehr alleingelassen: Es ist eine schlimme Zeit, durch die man irgendwie durch muss.
Auch wenn es Dir vielleicht so vorkommt: Deine Mutter hat dich bestimmt sehr lieb.
Du hast sie ja auch lieb- auch wenn Du oft sehr sauer und enttäuscht bist.
Ich finde, du solltest nochmal mit ihr reden. Auch über Deine Brüder.
Rede viel mit ihr, denn dann weiß sie, was in Dir vorgeht.
Vielleicht kannst Du ja auch mit einer Lieblingslehrerin reden.
Vom Jugendamt rate ich ab: Die nehmen Dich aus Deiner Familie- das ist der letzte Schritt, den Du nur dann tun sollst, wenn alles andere nicht mehr geht.
 
G

Gast

Gast
Vom Jugendamt rate ich ab: Die nehmen Dich aus Deiner Familie- das ist der letzte Schritt, den Du nur dann tun sollst, wenn alles andere nicht mehr geht.
------------------------------------------------------------------

den schritt zu gehen, wird sie nach deinem beitrag nicht mehr wagen. mit deiner drohung, sie würde aus der familie genommen, wird sie sich nicht mehr ans jugendamt wenden.

liebe te. ihr braucht alle hilfe. wende dich an den kinderschutzbund., wenn du nicht mehr traust zum jugendamt zu gehen. dort wird man dir auch helfen.
 

pecky-sue

Aktives Mitglied
Hallo Mobbing opfer,
Ich habe mal den Text raus kopiert den ich am entscheidensten finde. Das hast du geschrieben

Aber der größte Grund warum ich nicht gehe ist weil meine Mutter und meine Brüder noch lieben egal wie scheiße sie zu mir sind.Doch langsam kann ich wirklich nicht mehr ich sehe über all das hinweg und denke wieder über Selbstmord aus irgendwo,wo nicht so viele Menschen sind.Und mir fällt auch gerade auf das ich nicht erwähnt habe warum ich weg will darum noch mal einzeln:

-Als ich noch klein war hatt sie mich öfter geschlagen ,dann nicht mehr so viel vor paar Monaten wieder und das nur weil ich manchmal einiges grade stellen will

-Sie hört mir nie richtig zu sie will das man sie ausreden last,aber selber läst sie einen nicht ausreden.

-Sie schreit extrem rum

-Sie benachteiligt mich und bevorzugt meine brüder

-Sie droht mir(z.B.das sie mich wieder schlägt oder mir meine chinchillas weg nimmt)

-Sie hatt sich damals immer ein Mädchen gewünscht,beim ersten mal wurde es ein junge.Erst beim zweiten mal hat sie mich bekommen.Doch ich habe das Gefühl das Gott oder so mich mit ihr strafen wollte weil sie sich so sehr ein Mädchen gewünscht hatt ich weiß es nicht.

-Mein älterer Bruder beleidigt mich,beschimpft mich,er provoziert,er hatt mich auch paar mal geschlagen(einmal habe ich fast keine Luft mehr bekommen),selten aber wirklich selten ist er auch mal nett.

-Mein kleiner Bruder wird bevorzugt,engere und provoziert mich manchmal würde ich ihn so gerne schlagen aber ich habe mich noch einigermaßen in griff,falls wir uns Streiten geht er sofor alles petzen er sagt aber nur was ich gemach und gesagt habe und wenn ich meiner mutter sagen will warum und was er gemach hatt hört sie mir nicht zu und schreit mich an.In grunde ist er ein kleines A*******
-Meine mutter beleidigt und beschimpft mich zum Beispiel als miststück oder so



Bitte wende dich an das Jugendamt. Sollte eine Pflegefamilie in Betracht kommen, weil eine Familienhilfe mit deiner Familie, Mutter und Brüdern nicht weiter kommt und sich deren Verhalten nicht verändert, dann ist das eine gute Lösung für dich.
Willst du jetzt noch 8 Jahre lang die körperlichen Demütigungen und seelischen Erniedrigungen erleben und ertragen.

Liebes Mädchen, noch kannst du das Ruder rumreissen.
Mit 12 kannst du schon logisch denken, es wird sich ohne Hilfe von Aussen nichts ändern, im Gegenteil es wird schlimmer werden, es geht bestimmt schon länger so, so wie du es schreibst.

Dein Leben ist wertvoll, du bist wertvoll und wichtig:blume:
Stell dir mal vor, wenn das mit der Familienhilfe nicht funktioniert und deine Mutter und deine Brüder so weiter machen, hast du die Möglichkeit in einer Pflegefamilie einen neuen Start zu bekommen.
Es gibt auch gute Pflegeeltern, verständnisvolle, die auf dich eingehen und nicht nur alle halbe Jahr.
Du könntest mit Würde und Respekt behandelt werden, die jedem Menschen zusteht. Zuverlässige Gefühle, die dir helfen eine innerliche Ordnung in dir zu finden, es kann Ruhe und Frieden einkehren in dir.

Da ist noch die Schule und die Mobber, das ist echt schlimm, so schlimm, das darf nicht mehr so weitergehen.

Wehre dich und hole dir Hilfe und Unterstützung beim Jugendamt.

Das was du Familie nennst, dort kannst du nicht länger bleiben, sie machen dich kaputt.
Deine Beschreibung hört sich an wie im Krieg, du wirst von allen Seiten beschossen, wehr dich , hab Mut, gehe Morgen zum Jugendamt und sprich mit einem vom sozialen Dienst.

Änderungen sind schwierig, aber ist der erste Schritt getan, kann es auch besser werden.

Du hast erkannt, das es nicht so weitergehen darf, du kannst die Situation für dich zum besseren wenden.
Dir steht ein besseres Leben zu:)

Außerdem kannst du bestimmt deine Mutter und deine Brüder zu Besuch kommen lassen, wenn etwas Zeit gekommen ist.

Ich wollte dich fragen, was ist mit deinem Vater, gibt es den in deinem Leben?

Wäre schön wenn du noch mal antwortest.

Pecky
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben