Anzeige(1)

Ich weiß nicht mehr weiter

G

Gast

Gast
Hallo erstmal....vor fast sieben Wochen hat mich mein Freund verlassen und seitdem
ist alles anders-nichts mehr so wie es war.es fängt beim Aufstehen an und hört mit dem zu Bett gehen auf.Ich bin total verzweifelt und weiß nicht weiter.Seitdem kann ich nicht mehr schlafen-nehme seit drei Wochen Schlaftabletten-ich kann nicht mehr essen und bin fast täglich am trinken,damit der schmerz etwas betäubt wird.Seitdem gehe ich auch nicht mehr vor die Tür-schicke Nachbarn zum Einkaufen.Das schlimmste ist ,das ich noch einenn Sohn habe,für den ich zur Zeit keine Mutter sein kann.
Da ich Probleme mit dem Schlafen habe,schaffe ich es Morgens kaum noch,ihn für die Schule zu wecken.Durch meine Appetitlosigkeit,denke ich nicht mal daran,meinem Kind
ein ordentliches Mahl zu machen.Am Liebsten würde ich den ganzen Tag im Bett bleiben,aber viel lieber wäre mir-gar nicht mehr aufzuwachen.Ich hatte schon mal versucht mir das Leben zu nehmen,hat leider nicht geklappt.Das Einzigste was ich davon habe ist,ein gelähmter Finger und die Feinmotorik ist hin.
Ich habe ihn abgöttisch geliebt und nichts anderes getan,als für ihn zu leben..
Als Liebesbeweis habe ich mir damals seinen Namen tätowiert-und sonst wollte er auch immer von mir hören,dass er dass Wichtigste für mich ist. ich weiß,das ich mich besser in professionellen Händen begeben sollte-aber davon kommt er auch nicht wieder.ich werde verfolgt von Heulattacken-da renne ich schnell ins Badezimmer und weine in ein Handtuch,damit mein Sohn mich nicht hört.
Ich schaue schon gar nicht mehr in den Spiegel-ich sehe so aus wie ich mich fühle-scheisse.....
 

Anzeige(7)

karma

Aktives Mitglied
Du hast einfach zu sehr geliebt und das bricht dir das Herz. Es gibt Menschen die stellen ihren Partner auf einen Sockel und geben ihm einen Glorienschein. Vielleicht hast du das auch gemacht und du hast seinen negativen Seiten nie gesehen. Und jetzt sitzt du weinend zuhause und denkst was du falsch gemacht hast. Und du suchst die Schuld bei dir. Vielleicht habe ich zu wenig gegeben und was habe ich falsch gemacht. Und dieser Gedanke macht dich verrückt.

Ich sage dir nimm einen Zettel und schreibe wie er wirklich war. War er wirklich ein Mann zum Lieben. Hat er dir alles gegeben. Was hatte er für Fehler. War er wirklich ein Traummann ohne Fehler. Und wie oft hat er dir weh getan. Nimm den Druck von dir, denn der ist es der dich unglücklich macht.

Schreibe alles auf woran du dich erinnerst und schreibe ihm einen Abschiedsbrief. Und den verbrennst du mit all seinen persöhnlichen Geschenke. Mache eine Beerdigung deiner Gefühle und fange neu an. Tu es nicht für dich, sondern für deinen Sohn. Denn er braucht dich. Er braucht dich, weil er klein und hilflos ist. Denn ohne dich kann er nicht glücklich werden. Denn erst eine glückliche Mutter macht ein glückliches Kind. Lenke dich ab und suche dir neue Freunde und bau einen neuen Freundeskreis auf. Gehe deinen Weg alleine und sei Stolz auf jeden deiner Fortschritte. Ich wünsche dir Mut, Stärke und Zuversicht.


Karma
 

Werner

Sehr aktives Mitglied
Hallo Gast,
es ist wirklich wichtig, dass du dir sehr rasch professionelle Hilfe nimmst, nicht nur wegen deinem Leben sondern auch wegen dem deines Kindes! Du bist in einer Spirale gefangen, aus der du alleine nur sehr schwer herauskommst - mit Hilfe aber vermutlich einigermaßen. Es geht gerade NICHT darum, dass du deinen Freund zurückbekommst sondern darum, dass du am Leben bleibst und wieder Boden unter den Füßen bekommst. Geh möglichst bald zu einem Arzt und lege die Karten komplett auf den Tisch.

Bis dahin kann ich dir den Tipp geben, dass du, falls du nochmal Suizidgedanken hast, den Notarzt rufst. Und wenn es dir insgesamt eng wird, auch mal die Telefonseelsorge anrufst.

Und was du gleich tun kannst: wenigstens einen Multivitaminsaft trinken, denn unter solchem Stress verlierst du viel Vitamine und auch Mineralien wie Zink (auch dafür gibt es Präparate in der Apotheke oder dem Drogeriemarkt, das aufzufüllen). Auch wenn es dir grade vielleicht nicht verständlich ist - aber auch der Körper und wie man ihn ernährt kann in solchen Krisensituationen die Seele und den Geist stützen (und umgekehrt, abstürzen lassen, das erlebst du ja gerade).

Mach den Dreh!

Gruß, Werner
 

ramona

Aktives Mitglied
Hallo,

genau das:

Ich habe ihn abgöttisch geliebt und nichts anderes getan,als für ihn zu leben..

ist und war Dein Fehler. Mit so einer Verantwortung kann kann NIEMAND umgehen. Der Partner ist nicht für Dein Glück verantwortlich, das bist Du selbst. Er kann nur die Sahnehaube obendrauf sein.

Du mußt unbedingt an Dich ran. Therapie muss sein. Gerade auch wegen Deinen Kind. Da wird nicht gefragt ob Du kannst Du MUSST!

Denn wenn Du es nicht tust, wird die nächste Beziehung genau so enden.

Sicher bringt Dir die Therapie diesen Mann nicht zurück. Aber mal ehrlich: glaubst Du er will eine Frau die trinkt, Tabletten nimmt, ihr Leben nicht im Griff hat, ja nicht mal ihr Kind versorgen kann ??? BESTIMMT NICHT!

Also gib Dir einen Tritt in den Hintern (oder laß es Freunde machen) und dann machst Du aus Dir zunächst einmal einen ansehnlichen Menschen.
Der erste Schritt ist verdammt schwer, aber die nächsten werden einfacher.

Das Du leidest ist völlig normal, das wissen wir alle. Und erlebt haben wir das auch schon alle. NUR, er war nicht Dein Lebensinhalt!

Also in die Hände gespuckt, oder soll Dein Sohn Dir irgendwann Vorwürfe machen.

Du schaffst das. Glaub mir, in ein paar Monaten geht es Dir besser, weil Du zu Dir gefunden hast udn der Weg frei für eine Liebe auf Gegenseitigkeit ist. Und dann sagst Du nicht mehr .... und nichts anderes getan,als für ihn zu leben..
 
M

Monarose

Gast
Hallo Gast,

zuallererst würde ich mich um den Sohn kümmern. Es geht nicht, dass du ihn vernachlässigst, er nicht angemessen versorgt wird. Wie alt ist er denn? Wenn er in KiGa oder Schule durch Verwahrlosung auffällt, sehe ich schon den nächsten traurigen Thread-Titel....
Du befindest dich vermutlich in einem Zustand zwischen Selbstmitleid und Selbstzerfleischung. Das ist schlecht für dich und dein Kind.
Dein Exfreund wollte bestätigt haben, dass er das "Wichtigste" in deinem Leben sei. Blöde Forderung, wenn man sie an eine Frau mit Kind richtet. Eigentlich generell eine blöde Forderung.
Wenn du dich weiterhin im Schmerz suhlen willst, suche eine Lösung für dein Kind und zelebriere weiter deine Selbstzerstörung. Aber gib dem Kleinen eine Chance, in Ruhe aufzuwachsen. Du musst eine klare Entscheidung treffen: Entweder eine sofortige Umstellung des Programms von Zerstörung auf Neubeginn oder eine Fremdbetreuung für deinen Sohn und weitere Schädigung deiner Person.
Wenn du einen Neubeginn willst, such dir Hilfe. Rappel dich auf, geh zum Arzt, lass dich an einen Therapeuten überweisen und suche Betreuungsmöglichkeiten für dein Kind.
Die sieben Wochen waren nicht nur für dich die Hölle. Das Leben neben einer handlungsunfähigen, kaputten Mutter ist kein Zuckerschlecken....

Liebe Grüße

Monarose
 
T

Truth

Gast
Egal was dich in diese Situation gebracht hat, es ist die Hölle was du gerade erlebst. Wer in der Hölle ist, sieht nichts Gutes. Spürt nur Leere. Hat keine Kraft, sich um irgend etwas zu kümmern und weiß auch gar nicht, wie man da je wieder rauskommen soll. Du hast den ersten Schritt gemacht. Du hast hier geschrieben. Darauf kannst du schon mal mächtig Stolz sein! Ein zweiter wichtiger Schritt ist, dir Hilfe zu holen. Alleine schaffst du das nicht unbedingt. Es tut zu arg weh. Ich wünsche dir die Kraft, diesen zweiten Schritt zu gehen. Es wird sich lohnen - für DICH! Die Kraft für diesen zweiten Schritt kannst du dir vielleicht hier holen, indem du dir alles von der Seele redest. Es ist wichtig, dir alles von der Seele zu reden.

Liebe Grüße
Truth
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
A Ich weiß nicht mehr weiter Liebe 2
Z Schäme mich und weiß nicht mehr weiter. Liebe 55
L Ich weiß nicht mehr weiter... Liebe 9

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben