Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Ich weiß nicht mehr weiter

heror112

Mitglied
Hallo,

ich bin mir nicht sicher,ob das Thema hier hin passt. Also es geht darum, dass ich mich seid 7 Jahren selbst verletze. Ich versuche alles mögliche, um diesen Drang zu verhindern. Ich war bei meinem Hausarzt und habe ihm gesagt, dass ich einfach nicht mehr kann. Ich wache nachts auf,weil ich Albträume habe. Ich fange grundlos an zu weinen.Mein Hausarzt hat mir Tabeltten gegeben und mich krankgeschrieben. Ich weiß von einer vor Jahren abgebrochene Therapie das ich Borderline habe. Das hatte ich ihm auch gesagt. Aber das fand er nur lächerlich. Ich habe meinen Eltern jetzt auch von dem verletzten erzählt. Aber sie reagieren garnicht darauf. Sie machen nichts. Von mir aus sollen sie mich anschreien, hauptsache ich merke, dass sie es zur Kenntnis genommen haben und nicht die Arbeit wieder im vordergrund steht. Ich habe heute auch mit meiner Ausbilderin geredet,weil ich in letzter Zeit sehr oft krank bin. Ich habe ihr gesagt, dass ich Psychisch im Moment sehr große Probleme habe. Sie hat es verstanenden und ich hatte das Gefühl, dass sie ein Stück weit hinter mir satnd. Ich versuche alles, damit ich einen Ausbildungsplatz bekomme. Aber das will auch nicht klappen. Ich kann einfach nicht mehr. Ich bin die ganze Zeit am weinen und sehe die Bilder aus meiner Vergangenheit. Ich bin schlecht gelaunt und raste wegen der kleinsten Kleinigkeit aus. Und zum Schluss lasse ich es dann doch wieder an mir aus. Ich weiß, dass das nichts bringt. Aber ich kann nicht anders. Die Psychologen bei denen ich war, die meinten, dass ich in eine Klinik müsste. Das sie mir nicht helfen können. Da ich aber noch in der Ausbildung bin (ich steh kurz vor der Zwischenprüfung) kann ich nicht in eine Klinik. Mein Betrieb würde mir die Ausbildungsstelle frei halten und ich würde in eine Klasse kommen, in der eine andere aus dem Betrieb ist. Aber mein Vater macht mir so oft Druck, dass ich die Ausbildung verkürzen soll und meine Mutter hält mir vor, dass ich eh schon ein Jahr verloren habe, dadurch das ich ein Jahr wieder holt habe. Sie hat damals gesagt,dass ich eine Klasse zurück soll, weil ich aus Hessen nach Bayern gezogenbin. Und dann kommt sie noch mit dem Argument an, dass die sont ja länger Unterhalt an meinen Vater bezahlen müsste. Aber keine interessiert sihc dafür, ob ich diese 1,5 Jahre noch schaffe. ICh weiß einfach nuicht, was ich machen soll. Soll ich in eine Klinik und mich so mit gegen meine Eltern stellen oder soll ich weiter nach einer Psychologin suchen, die mir auch ambulant hilft? Ich weiß einfach nicht was ich noch machen soll.

Vielleicht hat ja einer von euch eine Lösung für mich.

Danke schon mal.

Heror
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Hallo,

es ist sicherlich nicht einfach, aber etwas mehr Egoismus könnte dir in diesem Falle nicht schaden. So lieb du sicherlich deine Eltern hast, aber diese müssen nicht dein Leben leben. Stell dir doch einfach mal die Frage "Würde es dir gut tun in eine Klinik zu gehen?" Versuche sie zu Beantworten ohne an deine Eltern, Ausbildung und Co zu denken. Einfach nur an dich! Klar würdest du dabei Zeit verlieren, aber du gamelst in dieser Zeit ja nicht run, sondern tust was für dich und damit auch für dein Leben. Wenn du deine Probleme versuchst in den Griff zu bekommen und das auch egal wie weit schaffst, wird dich das sicherlich nicht negativ auswirken.

Eine ganz liebe Umarmung und viel Kraft.
Miriam
 

heror112

Mitglied
Vielen Dank für die schnelle Antwort. Das Problem ist nur, dass ich nicht egoistisch sein kann. So bin ich nicht. Ich würde in eine Klinik gehen, sobald ich mit der Ausbildung fertig bin. An erster Stelle steht für mich meine Familie und dann komme ich. Ich weiß einfach nicht, was ich noch tun kann. Einen abulanten Platz zu finden ist nicht gerade leicht. Und selbst die ambulante Therapie würde ich gegen den Willen meiner Eltern machen. Aber zum Glück bin ich alt genug, dass ich nicht mehr ihre Zustimmung brauche. Sie haben aber auch schon gesagt, dass sie nicht wollen, dass ich eine Therapie mache, denn was sollten sonst die Nachbarn oder Freunde denken? Ich kann einfach nicht mehr. Ich habe nachts Albträume, meine ganze Vergangehit erlebe ich nochmal. Tagsüber könnte ich die ganze Zeit nur weinen, da ich immer wieder diese Bilder sehe. Es ist alles durcheinander. Mir geht so viel im Kopf rum.Ich kann einfach nich mehr.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
G Ich weiß nicht mehr was ich glauben soll Ich 3
I Ich weiß nicht mehr was mit mir los ist... Ich 3
W Ich weiß nicht mehr, wie sich Berührungen anfühlen Ich 7

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben