Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Ich weiss nicht mehr weiter

R

Regenbogen25

Gast
Hallo Forum, es geht um meine Beziehung und ich würde gerne mal eure Meinung hören. Es geht um das leidige Thema "zu wenig Unternehmungen, zu wenig Zweisamkeit ", was bei uns schon oft ein Streitpunkt war. Wir Unternehmen einfach viel zu wenig als Paar oder generell. Jedes mal wenn ich ihm sage das ich gerne mehr Unternehmen würde heisst es "Ja du hast ja auch wenigstens ein Ticket, ich muss jedes mal 10 Euro bezahlen wenn wir irgendwo hien wollen " aja, er hat nicht mal Geld über um was zu unternehmen aber für jeden anderen scheiss hat er Geld, kauft sich einen teuren PC für 400 Euro und sonst was für viel Geld und stellt sich dann bei 10 Euro für ein Bahnticket so an, es macht mich einfach nur noch wütend, ich habe ihm das schon sooft vorgeworfen doch nie ändert sich was. Wenn wir mal was unternehmen, dann müssen auch gleich immer Leute dabei sein. Einmal sein Kumpel, der kein Geld für ein Ticket hatte, das hat er dann bezahlt und das Essen für ihn auch noch. Wir wohnen zusammen und zu Hause läuft es auch nicht besser, er kommt nach Hause und setzt sich vor dem PC, ich sitze dann alleine im Wohnzimmer um zu Essen oder gucke Fernsehen, einmal, das war auch so ein Knaller, da haben wir die selbe Sendung geguckt, ich im Wohnzimmer alleine und er vor seinem PC, damit er sich über Headset noch mit seinen Kumpels unterhalten kann. Ich fühle mich einfach nur noch beschissen, einsam trotz Beziehung, nicht geschätzt, wertlos. Ich bin einfach nur noch frustriert, wir wohnen seid halbes Jahr zusammen und jetzt merke das dass alles ein Fehler war, ich habe momentan auch nicht die Kraft wieder neu anzufangen, mir eine Wohnung zu suchen, ich bin einfach nur noch enttäuscht von meinem Freund.
 

Anzeige(7)

Nordrheiner

Sehr aktives Mitglied
Hallo, Regenbogen,

in einer Beziehung ist es oft so, dass beide miteinander glücklich sind, wenn jeder funktioniert. Man erfüllt sich die gegenseitigen Bedürfnisse – und das war es auch schon. Viele nennen das Liebe.
Eine solche funktionale Beziehung droht zu scheitern, sobald ein Partner nicht mehr funktioniert. Wie war und wie ist es bei Euch? Du hast prima funktioniert, so wollte er mit Dir zusammen sein. Er hat prima funktioniert, so wolltest Du mit ihm zusammen sein. Jetzt funktioniert er nicht mehr so gut – und da bekommst Du die Krise.
Ja, aus seinem Verhalten könnte man Desinteresse an Dir ableiten. Ob es so ist, ist für mich nicht klar erkennbar. Evt. bist Du auch nur etwas langweilig und so geht er mit Dir nicht so gerne alleine aus.


Eine liebevolle Beziehung basiert auf großem beidseitigen Interesse für den Partner. Eine liebevolle Beziehung besteht aus Selbstverantwortung sowie auch aus beidseitiger Mit-Verantwortung für das Glück des Partners. Wie sieht es aus mit Deiner Selbst-Verantwortung für Dich, dass Du glücklich bist, ein zufrieden stellendes Leben führst? Oder ist Dein Glück davon abhängig, dass er Dich gut unterhält und mit Dir etwas unternimmt? Wie trägst Du zu seinem Glück mit bei? Was machst Du für ihn – und was macht er für Dich?

In einer liebevollen Beziehung schaffen es beide Partner, unterschiedliche Interessen unter einen Hut zu bringen und erreichen ein Gleichgewicht gerade auch bei unterschiedlichen Bedürfnissen nach Nähe sowie nach Distanz.

Eine liebevolle Beziehung braucht auch Gemeinsamkeiten. Je weniger Gemeinsamkeiten vorhanden sind, um so größer ist die Gefahr, dass es sich bei der Paarbildung lediglich um eine Möbelgemeinschaft handelt. Wie sieht es mit Euren Gemeinsamkeiten aus, z.B. in Bezug auf Lebensziele?

LG, Nordrheiner
 
4

49er

Gast
Hallo Regenbogen

Du hast recht, mit dem was du denkst. In einer Beziehung gehört das miteinander Erleben, in Freud und Leid. Für mich ist das jedenfalls unabdingbar, dass man ähnliche auch das eine oder andere Hobby teilt, damit man die Freizeit sinnvoll und erfüllend miteinander verbringen kann.
Dadurch lernt man sich kennen und wächst zusammen. Wenn man keine oder zu wenige Interessen miteinander teil, dann lebt man quasi nebeneinander her: Du machst dein Ding, ich meins und ab und zu geht man mal gemeinsam aus oder bei trifft sich bei Freunden. Für mich liest es sich aber, als würde deinem Partner schlicht und einfach das Interesse an Gemeinsamkeit mit dir fehlen. Ist da überhaupt Liebe/Verliebtheit von seiner Seite? Ihr seit ja noch kurz zusammen und da sollte doch dann auch noch viel Leidenschaft in eurer Beziehung sein. So wie du das wohl richtig einschätzt, seit ihr wohl zu schnell zusammengezogen.
Es wird dir nichts anderes übrig bleiben und ihn zur rede zu stehlen: Was empfindest du für mich? Wenn du willst, dass wir zusammen bleiben, dann ......
 
G

Gast

Gast
Das er mich liebt daran habe ich eigentlich keine Zweifel, war ja auch seine Idee mit dem zusammen ziehen. Ich habe eher den Eindruck er legt nicht viel wert auf Zweier Unternehmungen mit mir, ich habe ihm auch schon vor geworfen das es ihm ja mit mir alleine total langweilig sein muss, alles was er dann meinte war, Nee, aber mit mehreren Leuten ist halt lustiger. Ja toll, ich bin aber nicht seine Kumpeline sondern Freundin, ich mag nicht mehr wenn das so weiter geht.
 

Letzte Hilfe

Mitglied
Kann man nicht einfach mal chillen und nichts tun?
Immer muss man irgendwas unternehmen.
Ich verstehe auch überhaupt nicht warum immer alle ins Ausland wollen, was ist so toll daran wohin zu reisen, wo niemand dich kennt und keiner deine Sprache spricht?
Aber gehört ja nicht zum Thema....
 
4

49er

Gast
Liebe ist doch keine Voraussetzung, um als Paar zusammenzuleben. Und in deinem Fall noch unglücklich. Wenn ich das richtig interpretiere gehst du inzwischen die dreißig zu, und in diesem Alter sollte man vielleicht auch schon ein gewisse Reife entwickelt haben und dem es-muss-immer-lustig-sein entwachsen sein. Auf der Couch und vor dem PC mag es ja bequem sein, aber für mich hat das mit aktiven Leben nicht viel zu tun, sondern mit zuschauen und konsumieren. Ich bin schon deutlich über vierzig und mich würde es anöden, und ich bleibe dabei: zur Liebe gehört Interesse aneinander, und das lese ich in deiner Beschreibung nicht heraus.
 

Eranos

Aktives Mitglied
Ich fühle mich einfach nur noch beschissen, einsam trotz Beziehung, nicht geschätzt, wertlos. Ich bin einfach nur noch frustriert, wir wohnen seid halbes Jahr zusammen und jetzt merke das dass alles ein Fehler war, ich habe momentan auch nicht die Kraft wieder neu anzufangen, mir eine Wohnung zu suchen, ich bin einfach nur noch enttäuscht von meinem Freund.
Ihr lebt also zusammen, aber das Geld ist getrennt. Habt ihr auch eine gemeinsame Kasse, z.B. für Essen, Miete, gemeinsame Unternehmungen? Ihr könntet in diese Kasse anteilsmäßig einzahlen, also je nach dem Einkommen. Dann fühlt sich der "schwächere" Teil nicht so schlecht.
Ich bin sicher, hinter eurer Krise steckt noch was anderes. Wenn er jetzt hier wäre, was würde er dazu sagen?
Auf jeden Fall: Vorwürfe helfen NICHT. Weisst du, warum nicht? Sie verletzen den Anderen, sie demütigen ihn.

Du bist enttäuscht? Freu dich, dass ihr noch nicht verheiratet seid, denn jetzt bist du ent-täuscht, du warst also getäuscht. Jetzt siehst du klarer - das ist ja ein Vorteil, oder?

Manchmal hilft es vielleicht, wenn man sich vor den Partner hinstellt und ihm klarmacht, dass es so nicht weiter gehen kann. Wie soll die Zukunft aussehen? Seid ihr eine Zweckgemeinschaft? Möchtest du dir vorstellen, ihn zu heiraten? Kannst du dir vorstellen, ein Leben lang, mit ihm so zu leben?

Schau, das höchste Gebot heißt: Liebe deinen Nächsten WIE DICH SELBST.
Wie sieht das aus, wenn du dich zuerst selbst liebst? Dich wertschätzt - was müsste passieren? Möchtest du das mal versuchen: eine Woche lang das tun, was dir gut tut, ohne ihn in Betracht zu ziehen. So dass du dann sagen kannst: Ich liebe mich.
Magst du das mal ausprobieren? Und uns berichten?
Ich werde versuchen, dich zu begleiten, wenn du magst.

Wie auch immer: bitte mach dir klar, dass wir immer nur uns selber verändern können - und hoffen, dass der Partner mitzieht. Wenn er's nicht tut, müssen wir uns entscheiden - eine Antwort an das Leben geben, was wir aus ihm machen wollen. Vielleicht hat er für sich entschieden, ein langweiliges Leben mit seinem PC zu führen - auch dann ist es SEIN Leben, und wir können das nicht ändern. Nur für uns selber entscheiden.
So kann Partnerschaft uns helfen, frei von unserem Partner zu sein - frei auch in der Liebe...
 

Cinne

Aktives Mitglied
Kann man nicht einfach mal chillen und nichts tun?
Immer muss man irgendwas unternehmen.
Ich verstehe auch überhaupt nicht warum immer alle ins Ausland wollen, was ist so toll daran wohin zu reisen, wo niemand dich kennt und keiner deine Sprache spricht?
Aber gehört ja nicht zum Thema....
Das denke ich mir auch immer wieder.... Wenn man vom Urlaub erzählt, wird man schon bemitleidet, weil man an die Ostsee gefahren ist. Wenn man nicht jedes WE feiern geht, wird einem unterstellt, man hat keinen Bock mehr auf die Freunde.

Ich denke wichtig, man darf nicht solch strickte Vorstellungen haben und sollte vieles lockerer sehen. in eienr beziehung kann sich so viel ändern, nur weil man zuur zeit viel unternimnmt muss es nicht immer so sein
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
N Bin neu hier und weiss nicht weiter... Liebe 27
D Ich weiss wirklich nicht weiter... Liebe 11
G Ich weiss nicht was mit mir ist Liebe 7

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben