Anzeige(1)

Ich weiß nicht mehr weiter..HILFE!!

*~bloodangel~*

Neues Mitglied
Hallo..
hmm ich weiß nicht ob ich euch störe wenn ich hier was schreibe..ich versuch es einfach mal..:(

seit wochen plagen mich meine Erinnerungen an meinen Leiblichen vater..:(
er ist alkoholiker und ín der vergangenheit lief nicht immer alles so toll..er hat mich verg*walti*t und öfters auch verprügelt...
diese erinnerungen machen mich fertig und ich weiß einfach nicht mehr weiter..
allerdings habe ich auch keinen kontakt mehr zu ihm..:(
önnt ihr mir vllt. irgendwie helfen..BItte!!

glg bloodangel

P.s: ich bin borderliner was auch noch ein riesenproblem von mir ist..:(
 

Anzeige(7)

Q

*quasi*

Gast
Denke, um das aufzuarbeiten, brauchst du eine Traumatherapie. Ich rate dir dringend, mit deinem Hausarzt zu sprechen und dir eine Psychologin deines Vertrauens zu suchen. Oder, wenn du erst einmal anonym bleiben willst, eine der Beratungsstellen des Diakonischen Werks, der Caritas, pro familia o.ä. aufzusuchen, die dir dann entsprechend weiterhelfen können.
Du kannst zwar hier schreiben - das ist ok -, aber bei dem Erlebten reicht das einfach nicht aus.
 

Micky

Sehr aktives Mitglied
Wie Du umgehen kannst mit den Erinnerungen,
wie Du sie ertragen kannst ,wie Du sie AUSHALTEN kannst ...
wie Du generell Dein NEUES LEBEN ohne IHN lebenswert selbst gestalten kannst,wird Dir am besten eine Therapeutin sagen/zeigen können!
Ohne solche Fachhilfe wirst Du allein nur schwer damit fertig.

Du hast ein RECHT AUF HILFE!

Du solltest Dir Gutes tun und Dir REALE HILFE suchen!

Und..Du solltest wissen,daß Du ihn anzeigen kannst/solltest.
Die Möglichkeit hast Du noch eine ganze Zeit lang!

Vielleicht hilft auch das Dir!

Tja..und dann gibt es hier sehr viel liebe Menschen,die genau wissen,wie es Dir jetzt geht..und die ähnliche Dinge überlebt haben.

Jeder findet anders einen Weg..oder sucht anders.

Du warst nicht schuld,daß Dir sowas geschah.

Du störst hier nicht,also echt!! ;):) Du bist hier richtig!
Schreib hier Deine Gefühle hin,rede Dir den Frust raus!

Du bist wertvoll,Du kannst Wut haben auf IHN--auch,wenn Du vielleicht völlig zwiespältig fühlst,weil er ja mit Dir "verwandt" ist.

Konkret,wenn eine Erinnerung kommt:
geh durch sie durch...es endet NICHT mit dem Schrecken--sondern: mit Deinem RAUSGEHEN,DEINEM ABSTAND! Du bist ihn los! Du hast ES überlebt!
Er konnte Dich NICHT zerstören!

Versuche,den Erinnerungen de Schrecken zu nehmen,indem Du ,wenn sie kommen,daran immer denkst: sie hören auf,es ist NICHT DIE REALITÄT,nur ein Gedanke!
ER trägt lebenslang die Schmach--Du wirst gesund werden,wenn Du gesund werden willst!

Du brauchst den Willen,Dich nicht noch im Nachhinein
zerstören zu lassen!
Du allein hast es in der Hand,daß der ANTEIL der Erinnerungen immer kleiner wird in Deinem Kopf..
Du mußt ANDERE Gedanken dagegen setzen... Du bist STÄRKER als ER..Du bist dort raus.
Du hast die Freiheit,Dein Leben ohne Gewalt zu leben in Zukunft!

Setz Dich hin und denk Dich in Dich hinein: sieh Dich als STARKES MÄDEL!

Wie willst Du sein? Was möchtest Du tun in Deinem Leben?

Willst Du ohnmächtig sein--oder in Zukunft immer GLEICH Dich wehren?
Willst Du den Frust an andere weitergeben --oder bist Du so stark und setzt Deine Kraft nicht gegen Dich /gegen andere ein?
Willst Du ausweichen--oder Dich durch eine helfende Therapie kämpfen?
Du hast viel mehr in der Hand,als Du jetzt vielleicht glaubst!

von mir erst mal ALLES GUTE und eine Umarmung!

Micky
 

Hilla11

Mitglied
Hallo,

ich bin auch noch sehr neu hier, habe aber schon ganz viel Positives erfahren.

Gut dass du den Mut hast dich zu outen. Ja, wende dich an deinen Hausarzt, an ein Frauenhaus...du brauchst profesionelle Hilfe. Aber ja...das kann ganz schön lange gehen, bis dir geholfen wird. Bleibe hartnäckig...melde dich immer wieder. Und bis dahin....schreibe hier nieder was dich bedrückt.

Ich nehme dich einfach mal ganz fest in den Arm....
Hast du Freunde...irgend jemand der dir dabei hilft? Das wünsche ich dir von ganzem Herzen.

Du schaffst das!

Liebe Grüße Hilla
 

*~bloodangel~*

Neues Mitglied
danke für eure antworten...
ich habe auch schon ziemlich oft darüber nachgedacht ob ich eine traumathera mache...
aba ich habe riesige angst das alles noch einmal durchzumachen..schon jetzt die erinnerungen sind der horror..ich weiß einfach nicht mehr weiter...
gibt es nicht noch andere möglichkeiten außer eine traumathera??

meine mutter sagt immer ich soll die vergangenheit einfach vergessen..schließlich ist es die vergangenheit..doch das kann ich nicht einfach so..sie versteht einfach garnichts...:(
in mom geht ich auch nicht mehr in die schule..schon seit 4monaten..weil ich einfach die kraft dazu nicht mehr habe...
ich war auch schon ziemlich oft in kliniken..doch wurde dieses thema nie behandelt..es war fast immer nur so eine art von aufbewahrung..nur die letzte klinik war eigentlich total gut..:eek:
aba irgendwie seit dem ich wieder zu hause bin geht alles wieder bergab..:(

ich weiß einfach nicht mehr weiter..
glg bloodangel
 

Tuesday

Aktives Mitglied
danke für eure antworten...
ich habe auch schon ziemlich oft darüber nachgedacht ob ich eine traumathera mache...
aba ich habe riesige angst das alles noch einmal durchzumachen..schon jetzt die erinnerungen sind der horror..ich weiß einfach nicht mehr weiter...
gibt es nicht noch andere möglichkeiten außer eine traumathera??
Hallo,

der einzige Weg aus dem Schmerz ist der Weg durch den Schmerz.

Eine gute Traumatherapie beginnt damit, dass man dir Skills an die Hand gibt, mit denen es leichter ist das Trauma noch mal zu durchleben. Es gibt zum Beispiel die Möglichkeit alles auf einen Bildschirm zu projezierern und dem Therapeuten nur zu schildern, was man auf dem Schirm sieht. Auf diese Weise ist man nur noch Beobachter und muss den Horrormoment nicht neu durchleben. Wie das geht, lernt man in der Traumatherapie.

Auch wird man dir zuerst Möglichkeiten aufzeigen, wie du mit dem Schmerz umgehen kannst. Zum Beispiel lernst du ganz schlimme Erinnerungen in einen Safe zu packen, sodass sie dich nicht mehr quälen können.

Erst wenn du stark genug, stabil und gefestigt bist, wird sich der Therapeut mit dir an die Bewältigung der Vergangenheit machen.

Auf der Seite www.traumatherapie.de: EMDR, Institut für Traumatherapie Oliver Schubbe findest du Adressen von Therapeuten, die sich direkt auf Trauma spezialisiert haben.

Erkundige dich auch über EMDR. Vielleicht suchst du dir einen Therapeuten in deiner Nähe, der dir erklärt, was sich dahinter verbirgt.

Weißt du wie das mit der Therapie und der Krankenkasse läuft? Du kannst dir bei jedem Therapeuten fünf Probestunden geben lassen, danach stellt der Therapeut dann einen Antrag auf Kostenübernahme.

Du hast die Kontrolle, musst dich nicht von deinen Erinnerungen beherrschen lassen. Informiere dich, wer dir wo am besten helfen kann.


Tuesday
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben