Anzeige(1)

Ich verstehe die Arroganz der Menschen nicht

G

Gast

Gast
Mein Eindruck von Menschen ist, dass sie arrogant sind, sich verstellen, nicht echt sind. Sie prahlen mit anderen Menschen zusammen oder meinen, sie seien etwas besseres als andere Menschen. Mit abschätzenden Blicken betrachten sie Menschen, mit denen sie nichts anfangen können, welche nicht ihren Vorstellungen entsprechen. So als wären es ihre Feinde. Mit der Grundeinstellung von Geldgeilheit und Besitztum leben sie in ihren vier Wänden und schauen weder rechts noch links. Viele leben über ihre Verhältnisse, weil sie sich besser fühlen wollen als andere. Woher kommt dieses sich vergleichen und prahlen wollen eigentlich?
Woher kommt Ignoranz?
 

Anzeige(7)

Burbacher

Aktives Mitglied
Hallöchen!

Darf ich fragen, wer und was Du bist? Ich lese bei dir "die Menschen", so als seien alle Menschen so. Das kennen wir ja auch in anderer Weise: "Die Deutschen", "die Ausländer", "die Migranten" und und...

Pauschalisierend, alle und alles in einen Topf werfend. Verständnis schafft das nicht, Nähe auch nicht. Dann sind einem die Anderen fremd und bleiben einem fremd.

Vor allem aber: Wir sind ja selbst Menschen. Du bist auch einer von dieser Spezies mit zwei Beinen. Hast Du dir mal überlegt, dass dein Zugehen, dein Umgang mit deinen Mitmenschen irgend etwas zu tun haben könnte mit der Reaktion, die Du erfährst?

Ich erlebe meine Umgebung, die Menschen, die mir begegnen anders. Ja, arrogante Typen sind auch darunter, manchmal. Und sehr sympathische, mich begeisternde, mich anrührende Menschen, liebevolle und grantige. So unterschiedlich wie ihre Gesichter, so bunt, wie unsere Gesellschaft und die Welt nun mal ist.

"Die Menschen" gibt es nicht. Es gibt Menschen. Du lernst sie kennen in der konkreten Begegnung.
Manchmal passiert da etwas, und Du kannst einen Menschen neu sehen, anders sehen.

Ich wünsche dir, dass dir das gelingt, auch und gerade in deinem selbst verstandenen und eigenen Interesse.

Burbacher
 
G

Gast

Gast
Ich finde Gast, dass du Recht hast und mir es auch so vorkommt.Die meisten Menschen machen sich irgendwie gegenseitig etwas vor als dass sie selbst sind.Heute zählt nur noch was du hast und was du kannst.Nicht wirklich wer du bist
 
R

Rabenfeder

Gast
Na, mal gut, dass Du gar nicht auf andere Leute herabschaust und sie vorverurteilst und Pauschalurteile über Lebenswege abgibst, mit denen Du nichts anfangen kannst.
 

meine Meinung

Aktives Mitglied
Mein Eindruck von Menschen ist, dass sie arrogant sind, sich verstellen, nicht echt sind. Sie prahlen mit anderen Menschen zusammen oder meinen, sie seien etwas besseres als andere Menschen. Mit abschätzenden Blicken betrachten sie Menschen, mit denen sie nichts anfangen können, welche nicht ihren Vorstellungen entsprechen. So als wären es ihre Feinde. Mit der Grundeinstellung von Geldgeilheit und Besitztum leben sie in ihren vier Wänden und schauen weder rechts noch links. Viele leben über ihre Verhältnisse, weil sie sich besser fühlen wollen als andere. Woher kommt dieses sich vergleichen und prahlen wollen eigentlich?
Woher kommt Ignoranz?

jede einzelne Eigenschaft hat jeder Mensch. Der eine mehr der andere weniger.
Ich denke ich habe aber eine Vorstellung von Menschen die du da beschreibst und ich kann nur sagen, dass mich sowas auch immer noch teilweise erschreckt und teilweise auch ratlos macht.
Ich habe mittlerweile viele Erklärungen für so ein Verhalten gefunden aber ich habe mich entschlossen mich darauf zu konzentrieren wie ich selber bin und wie ich auf solche Situationen am besten reagieren will.
Letztendlich bin ich der Meinung, dass solche Einstellungen oder Eigenschaften viel mit eigener Unsicherheit zu tun hat. Wenn man das erkennt nimmt es auch den Zorn und die Wut die man da haben kann und wird umgewandelt in Geduld und Kreativität. Alle Meschen über einen Kamm zu scheren nutzt da nix aber ich kann verstehen, dass man manchmal eine Art Verzweiflung verspürt, je nachdem welche eigene Verfassung man gerade hat. Das Leben ist eine Herausforderung denke ich mal:)
 
G

Gast

Gast
Den Hintergrund für dieses Verhalten bietet ein archaisches Gesetz, das die menschliche Entwicklung gleichermaßen geprägt hat, wie die Entwicklung jedes anderen Lebewesen auch:

Das Gesetz des Stärkeren und Anpassungsfähigsten.
Ach Herr je, ist Nietzsche wieder auferstanden oder hast du dir das selber ausgedacht? Klar sind Gene in uns, genauso wie wir Gene haben, Tiere zu jagen und auf die Lauer zu gehen oder die Frauen im heimischen Wald Himbeeren pflücken, genau. Alles gesetzlich vorgegeben.
 
L

Lenja

Gast
Woher kommt dieses sich vergleichen und prahlen wollen eigentlich?
Woher kommt Ignoranz?
Mir scheint, wir alle Menschen neigen mehr oder weniger dazu .., weil wir alle mehr oder weniger das unterschwellige Problem haben, uns als Teil der Natur, des "Großen Ganzen" empfinden zu können und dadurch auf die natürliche Weise bedeutsam, wichtig und wertrvoll zu fühlen .. Und das kompensieren wir (mehr oder weniger) wahrscheinlich durch solche Verhaltensweisen, die du erwähnt hast. So versuche ich mir das zu erklären. :)
Liebe, mitfühlende Grüße von Mensch zu Mensch :)
Lenja
 
G

Gast

Gast
Na, mal gut, dass Du gar nicht auf andere Leute herabschaust und sie vorverurteilst und Pauschalurteile über Lebenswege abgibst, mit denen Du nichts anfangen kannst.
Wenn ich kritisiere, schaue ich herab. Wenn man nicht kritisiert und so ist wie die Menschen das wollen, ist man dann nicht herabschauend?
Eben.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
B Ich verstehe mich selber nicht mehr... Ich 2
N Ich verstehe mich nicht Ich 5
C Ich verstehe meinen Charakter nicht Ich 1

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben