Anzeige(1)

Ich vernachlässige alles

B

BaBAbus

Gast
Hallo,

Ich bin 22 Jahre alt, weiblich und bin total am Boden.
Es ist so, das ich mein Studium im 1. Semester abbreche und die Zukunft mich einfach nur abschreckt.
Es ist nun so ,das ich nach einer Ausbildung suche und somit die "Schulzeit" endgültig für mich zuende geht.
Ich hatte immer angst davor, da ich nie gut darin war Freunde ausserhalb der Schule zu finden, deshalb habe ich auch viele Freunde verloren, seit dem ich ein BFD gemacht habe und gejobt habe. Ich habe zwar viele Leute kennen gelernt und schreibe noch mit diesen aber für mich sind Freunde Menschen, die nicht alle 2 Wochen zurückschreiben, sondern sich selber melden und was mit dir unternehmen wollen.... Meine besten Freunde sind Internetfreunde....
Das liegt auch daran das ich mich nicht für Partys und Kino interessiere, sondern für Gaming und Anime.
Seit dem ich aus der Schule bin vernachlässige ich mich total und gehe nur raus wenn ich es unbeedingt muss.
Habe ziemlich starkes Übergewicht bekommen und fühle mich in Frauenkleidung nicht wohl.
Nun ist es so das ich die ganze Nacht lang zocke, dann bis 16 Uhr schlafe und dann die ganze Zeit Youtube schaue...
Ich lerne nichts, obwohl ich immer studeiren wollte, nun muss ich mir eine Ausbildung suchen und weningstens versuchen eine Klausur zu bestehen.....Dabei verfalle ich wieder in Depressionen, wenn ich daran denke einen Job zu haben und irgendwann mal Arbeitslos sein zu können. Dies führt dazu, das ich Tage lang nichts esse und total geistens abwesend im Bett liege und nichts tue. Ich bin ein total pessimistischer Mensch und muss immer in die Zukunft denken und frage mich was ist wenn das und das passiert und wenn das nicht klappt..ich male mir die schlimmsten Sachen aus und kann damit nicht aufhören.
Ich habe Angst davor, keine interessanten Menschen mehr kennen zu lernen und mich nur noch mit zweck Bekanntschaften ausseinander setzen zu müssen. Es ist es soweit, das ich meine letzten guten Freunde vernachlässige auch meine eigentlichen Hobbys und interessen nichtmehr verfolge sondern nur noch Multiplayer spiele, wo ich anderen Leute beleidige weil sie schelcht sind oder so.......Ich war früher nicht so..., früher habe ich mir selber Kenntnisse in Bildbearbeitung und Videoschnittprogrammen angereeignet, weil ich eine kreative Ader hatte und habe viel gezeichnet und 3 verschiedene Instrumente gespielt, viel englisch gelernt, wenn ich etwas anfing, habe ich versucht es perfekt zu beherrschen.....jetzt kürze ich alles ab und mache es schlampig oder garnicht.... ich habe mich zu einem Assi entwickelt, und bin teilweise total verdummt.
Geht es jemandem genau so.... wie kann ich diesen Schweinehund besiegen....
 

Anzeige(7)

C

Cafegenuss

Gast
Hallo BaBAbus,

Optimismus Training - so wirst du zum Optimisten (17 Videos)

Motivation

Denkanstöße - Gedanken für ein erfülltes und erfolgreiches Leben

Saboteure des Glücks

Schaue dich mal in Ruhe auf den Seiten um.
Ich finde, wenn Du ein zufriedeneres Leben möchtest, dan möchtest du etwas dafür tun und die Richtung weckseln
(entgegengesetzt des ,,sich gehen lassen") Du hast Potential. Setze es für Dich ein.

(Mal son groper Gedanke von mir: ,,Wenn man schon an den Tod vorausdenkt, kann man sich schlecht fürs beforstehende leben motivieren" Das mal bitte nicht so Wörtlich nehemen.;) )

stehe auf und bewege Dich für Dich nach vorn oben und packe es an.
Vielleicht etwas Sound für die Motivation...?: https://www.youtube.com/watch?v=F7IzyuMU0ok
Schaue das Video mal in Vollbild an und vielleich mit etwas mehr Sound. Ist einer meiner Lieblingssongs

freundliche Grüße:)
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast

Gast
Quote: Nun ist es so das ich die ganze Nacht lang zocke, dann bis 16 Uhr schlafe und dann die ganze Zeit Youtube schaue...
Von was lebst du, wer sorgt dafür das du so den Tag verplempern kannst?
Du bist auf dem besten weg in eine Sucht.
Was willst du wegbeamen aus deinem Leben ,der Realität.
Die Angst das andre dich sehen wie du bist?
Deine Unfähigkeit ehrlich mit dir selbst zu sein, zu schauen, was ist es was mich da hingeführt hat.
Frage dich: Was will ( ICH ) eigentlich, was macht mich wertvoll als Mensch ?
Das bist du so wie du bist, nicht was andre von dir erwarten oder wollen.
Du bist keinem verpflichtet, mußt keinem was beweisen, mußt nicht so sein wie andre dich haben wollen.
Du lehnst dich selber ab, da spüren andre und ziehen sich auch zurück.
Du liebst dich nicht, nimmst dich nicht ernst, bist nicht Erwachsen geworden.
Es gibt nicht den Prinzen der dich wach küßt.
Wenn man im Wald ist, die Augen schließt, und nicht mehr daran glaubt, daß überall um einen herum Bäume sind, und dann mit geschlossenen Augen zu rennen anfängt, wird man früher oder später die Realität spüren.
Die Bäume sind eben nicht dadurch verschwunden, daß man nicht mehr an deren Existenz geglaubt hat.
Deswegen waren und sind sie real, Renne los, der Schmerz weckt dich, glaube an dich!
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben