Anzeige(1)

Ich provoziert, er handgreiflich geworden!

K

Katzi112

Gast
Hallo ihr Lieben,

ich brauche mal euren Rat.
Gestern habe ich mich sehr mit meinem Mann gestritten - unnötiges Thema: seine Familie, seine Eltern, es ist soweit gegangen dass ich seine Familie und ihn beleidigt habe... Aus Beleidigungen und Provokationen sind wir irgendwann so heftig einander geraten, dass ich ihm gesagt habe, er soll die Wohnung verlassen, bevor es eskaliert. Und dann ist es eskaliert.
Er kam mir sehr nahe, Gesicht zu Gesicht und hat mir gedroht, ich habe mir es natürlich nicht gefallen gelassen, habe ihm gesagt, er soll es wagen eine Frau zu schlagen, seine Hand über mich zu heben. Und dann passierte alles schnell. Er schubste mich, hielt mein Arm fest, ich rastete noch mehr aus, er soll mich nicht anpacken und dann hat er mein Arm verdreht. Ich war so schockiert darüber, dass ich mich erst einmal los gerissen habe und mich beruhigen musste. Bis ich wirklich verstanden habe, was hier eigentlich vor sich geht.. Ich habe ihn zurück an die Wand geschubst weil er mir so weh getan hat und wollte ihn würfen, er war uns wieder einmal stärker gewesen und hat sich natürlich gewehrt. Es sind Tassen und Vasen durch die Gegend geflogen, bis ich nervlich zusammengeklappt bin und die Polizei rufen wollte.
Habe ich natürlich nicht gemacht. Ich habe meine Mama angerufen und ihr alles weinend erzählt, in der Zeit ist er dann aus der Wohnung verschwunden. Ich bin dann zu meinen Eltern gefahren. Spät abends ist er dann wieder zuhause gewesen und auf der Couch eingeschlafen, ich im Bett. Heute morgen haben wir auch nicht miteinander geredet.

Ich denke schon, dass ich daran sculd bin, weil ich seine Familie Niveaulos beschimpft habe. Ihns ehr provoziert habe.
Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll.... Ich werde ihm jetzt erst einmal aus dem Weg gehen und nicht mit ihm reden, aber irgendwie habe ich Angst, dass irgendwann etwas schlimmeres passiert...

Er ist eigentlich ein echt lieber, ruhiger Mann...
Er liebt mich, dass weiß ich... Wir sind frisch verheiratet 5 Monate ...

Was soll ich tun ..
 

Anzeige(7)

Duine

Aktives Mitglied
Ich lese aus deinem Text heraus, dass du mindestens so handgreiflich geworden bist wie er, oder irre ich mich da?
[...] ich rastete noch mehr aus [...] Ich habe ihn zurück an die Wand geschubst weil er mir so weh getan hat und wollte ihn würfen, er [...] hat sich natürlich gewehrt. Es sind Tassen und Vasen durch die Gegend geflogen[...]
Ganz ehrlich? Ihr habt beide Probleme und solltet dringend was dagegen tun. Ich würde euch ein Anti-Aggressions-Training und eine Paartherapie ans Herz legen. Vielleicht lernt ihr da, wie man normal miteinander redet, ohne gleich anzufangen, zu beleidigen, zu drohen und handgreiflich zu werden. Ihr müsst das unbedingt in den Griff kriegen.

Normalweise bin ich jemand, der sagt: Zeig ihn an und beende am besten schleunigst die Ehe, wenn er schon so krass drauf ist. In deinem Fall nur scheint ihr euch beide nicht viel zu geben, dass er allein nicht schuld ist, scheinst du ja auch so zu sehen. Aber! Es ist auch nicht nur deine Schuld, red dir das nicht ein. Sowas sollte niemals wieder passieren, und es ist an euch beiden, das zu verhindern.
Ich würde dennoch, falls du Verletzungen hast, sie von deiner Mutter oder einem Arzt dokumentieren lassen. Vorsicht ist besser als Nachsicht.
 

Ondina

Sehr aktives Mitglied
Die Art und der Grad der Auseinandersetzung zeigen schon das bei euch beiden was im Argen liegt, so geht man nicht miteinander um. Stell dir mal vor ihr habt Kinder, welches Bild wollt ihr denn ihnen mit auf dem Weg geben?!

Schaut alle beide zu das ihr entweder ein Anti Aggressionstraining absolviert oder eine Verhaltenstherapie, ich würde erst einmal zum letzteren tendieren.

Sei mir Bitte nicht Böse, aber so verhalten sich Erwachsene nun einmal nicht, und das gilt für euch beide.
 
D

Dr. Rock

Gast
Was wolltest du ihn? Würfen? Oder würgen?

Weshalb kam es eigentlich dazu dass du ihn und seine Familie beleidigt hast? Hatte er sich zuvor ähnlich abfällig über dich und deine Familie geäußert oder wie kam das? Hast du mit diesen Provokationen begonnen, weil dir in einem womöglich zunächst sachlichen Streit keine Argumente mehr eingefallen sind?

Streiten will gelernt sein und vielleicht ist das eine Sache, die ihr beide euch als Ziel setzen solltet. Wer im Streit bzw. in einer Diskussion zu Provokationen und Beleidigungen greifen muss, hat im Grunde schon verloren, genauso daneben ist es, überhaupt zu irgendeiner Art von Form von Gewalt zu greifen, wobei es bei euch beiden ja glücklicherweise noch glimpflich abgelaufen ist, wie du schreibst.

Du solltest ihm jetzt nicht aus dem Weg gehen sondern signalisieren dass du bereit bist, mit ihm darüber zu reden und es zu klären...solche Vorfälle können eine reinigende, hilfreiche Wirkung haben wenn man die richtigen Schlüsse daraus zieht und das werdet ihr ja wohl sicher wollen - und nicht eine Ehe die erst seit 5 Monaten besteht aufgeben, oder?

Gib ihm ein Zeichen - wobei es natürlich ebenso gut wäre, würde eines von ihm kommen - und zeig ihm dass du daran interessiert bist, darüber zu sprechen was passiert ist und dass deine verletzenden Worte vielleicht im Affekt, in einer emotionalen Schieflage, gefallen sind.

Nähert euch einander an, ohne Druck, und schaut dass ihr einen konstruktiven Umgang miteinander und euren Themen findet.

Alles Gute!

Hallo ihr Lieben,

ich brauche mal euren Rat.
Gestern habe ich mich sehr mit meinem Mann gestritten - unnötiges Thema: seine Familie, seine Eltern, es ist soweit gegangen dass ich seine Familie und ihn beleidigt habe... Aus Beleidigungen und Provokationen sind wir irgendwann so heftig einander geraten, dass ich ihm gesagt habe, er soll die Wohnung verlassen, bevor es eskaliert. Und dann ist es eskaliert.
Er kam mir sehr nahe, Gesicht zu Gesicht und hat mir gedroht, ich habe mir es natürlich nicht gefallen gelassen, habe ihm gesagt, er soll es wagen eine Frau zu schlagen, seine Hand über mich zu heben. Und dann passierte alles schnell. Er schubste mich, hielt mein Arm fest, ich rastete noch mehr aus, er soll mich nicht anpacken und dann hat er mein Arm verdreht. Ich war so schockiert darüber, dass ich mich erst einmal los gerissen habe und mich beruhigen musste. Bis ich wirklich verstanden habe, was hier eigentlich vor sich geht.. Ich habe ihn zurück an die Wand geschubst weil er mir so weh getan hat und wollte ihn würfen, er war uns wieder einmal stärker gewesen und hat sich natürlich gewehrt. Es sind Tassen und Vasen durch die Gegend geflogen, bis ich nervlich zusammengeklappt bin und die Polizei rufen wollte.
Habe ich natürlich nicht gemacht. Ich habe meine Mama angerufen und ihr alles weinend erzählt, in der Zeit ist er dann aus der Wohnung verschwunden. Ich bin dann zu meinen Eltern gefahren. Spät abends ist er dann wieder zuhause gewesen und auf der Couch eingeschlafen, ich im Bett. Heute morgen haben wir auch nicht miteinander geredet.

Ich denke schon, dass ich daran sculd bin, weil ich seine Familie Niveaulos beschimpft habe. Ihns ehr provoziert habe.
Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll.... Ich werde ihm jetzt erst einmal aus dem Weg gehen und nicht mit ihm reden, aber irgendwie habe ich Angst, dass irgendwann etwas schlimmeres passiert...

Er ist eigentlich ein echt lieber, ruhiger Mann...
Er liebt mich, dass weiß ich... Wir sind frisch verheiratet 5 Monate ...

Was soll ich tun ..
 
Zuletzt bearbeitet:

Invvo88

Aktives Mitglied
Hallo TE,

nun - um mal ehrlich zu sein - wenn du ein Machtspiel aus einem Streit machst [habe ihm gesagt, er soll es wagen eine Frau zu schlagen, seine Hand über mich zu heben] - nachdem du ihn und seine Familie auf's Übelste beschimpfst - dann hast du deinem Mann genau 2 Wahlmöglichkeiten gelassen:
a) unterordnen
b) ausrasten

Die Wahl die du ihm gelassen hast hätten die wenigsten Menschen mit unterordnen beantwortet - und dein Mann war in meinen Augen sogar noch recht beherrscht indem er dir "nur" gezeigt hat, dass er sich so etwas nicht gefallen lässt und dich wohl schlicht aus deiner Rage reißen wollte. Es gibt für jeden eine Grenze - und du hast seine offensichtlich überschritten.

Für mich wäre eine Entschuldigung deinerseits angebracht. Im Anschluss wird er sicherlich auch auf dich zukommen.

LG
 
G

Gast

Gast
Ihr nehmt Euch BEIDE nichts. Ist ja schrecklich, zu lesen, wie Ihr Euch benehmt...

Einer von Euch muss den ersten Schritt machen. Und Du bist an der Eskalation genauso Schuld wie er, Du bist genauso gewalttätig geworden.

Einer sollte auf den anderen zugehen, und Ihr solltet alle beide Hilfe suchen, dass Ihr nicht nochmal so austickt, sondern lernt, vernünftig mit Konflikten umzugehen.
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben