Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

ich muss hier mal ewas loswerden...

ramona

Aktives Mitglied
Hallo,

dies ist sicherlich ein Forum indem Menschen Hilfe suchen. Meistens geht es hier um Liebe.

Nur, wenn 2 Menschen zusammenfinden MUSS sich daraus nicht eine Liebe entwickeln die beide gleich fühlen. Für jeden Menschen ist Liebe etwas anders. Ein Beispiel: Sie will seine Nähe und er braucht das nicht so. Schon fühlt er sich eingeengt und sie sich zurückgestoßen. Schon ist Stress vorprogrammiert. Dann kommt es zur Trennung und einer leidet mehr als der Andere. Das ist nun mal so. Im Grunde kann man es ganz leicht erklären. Die Gefühle dieser beiden war bei beiden Liebe, aber diese war eben nicht kompartibel.

Leute, wir gehen nur einen bestimmten Lebensweg mit einem Anderen. Manchmal dauert dieser bis in den Tod. Aber eben nur manchmal.

Alle anderen Beziehungen enden irgendwann früher. Einige nach Wochen, Monaten oder Jahren. NUR, auch diese Menschen (auch wenn sie uns weh getan haben) brauchten wir in unserem Leben. DAMIT WIR UNS WEITERENTWICKELN KÖNNEN UND NICHT AUF DER STELLE TRETEN! DAMIT WIR WISSEN WAS WIR NICHT WOLLEN. DAMIT WIR WEITER WACHSEN KÖNNEN.

Und wenn ich lese .....ich kann nicht ohne sie/ihn ist das Unsinn. Man kann immer, nur wollen muss man es. Alle anderen wollen Leiden. Aber auch das gehört dazu, sich selbst zu finden.

Und dann ...ich werde nie wieder so lieben. Auch Unsinn, es gibt immer wieder eine andere Liebe. Und in jedem Alter fühlt man Liebe anders, intersiver.

Sicher machen Trennungen Angst, sie schmerzen. Aber unsere Körper schmerz auch wenn wir auf eine heiße Herdplatte fassen. Warum empfinden wir dann Schmerzen????? Weil uns der Körper sagen will, "hier stimmt etwas nicht". Wir nehmen die Hand von der Herdplatte, stimmst.

So ähnlich ist es wenn wir Stress mit dem Parner haben. Er hat uns belogen, betrogen usw. Wir haben seelische Schmerzen. Auch hier will uns unsere Seele sagen "hier stimmt was nicht" was machen wir??

Kommen wir wieder zu der Hand auf der Herdplatte. Wir entfernen sie so schnell wir möglich und versorgen unsere Wunde. Ist ja normal. Wir lassen die Hand ja nicht auf der Platte.

WARUM IN GOTTES NAMEN VERSORGEN WIR NICHT AUCH UNSERE SEELISCHEN WUNDEN???????????????????

WARUM LA?T IHR EURE HAND AUF DER PLATTE??

Nein, da werden Menschen gesucht, die das gleiche gerade auch erleben usw. Es werden sich gegenseitig die Wunden geleckt und immer wieder aufs neue aufgerissen. NUR DIESE MENSCHEN HELFEN NICHT. IM GEGENTEIL. Wir brauchen dann Menschen, die helfen können. Entweder solche wie Therapeuten oder solche die dieses Leid hinter sich haben!!!!!!!!!!!!!

Und eins zum Schluß: Ihr seid die Hauptakteure Eures Lebens, niemals der andere!!!! Laßt Eure Ex in Liebe gehen, egal was er /sie gemacht hat. Erst dann wird Ruhe in Euer Leben kehren und der richtige Partner über den Weg laufen. Ob dieser dann für immer ist, weiß niemand.....Aber auch er ist wichtig. FÜR EUCH......

In diesem Sinne wünsche ich Euch allen den richtigen Weg für EUCH zu finden.

Ramona
 

Anzeige(7)

Armanda

Aktives Mitglied
Hallo Ramona,

Jaaaaa du hast jaaaaa sooo recht ;)

Wenn ich mal meine ganzen Themen durchlese, denke ich mir... Oh nee.. Wie konnte ich nur... Ich habe mich echt nur selbst bemitleidet.. mich tiefer gestellt als ich bin.. Aber die Frische "Trennungsphase" ist echt heftig. Bei einem so, beim anderen so.

Erst jetzt wo ich einen anderen kennenlernte der mich total toll findet, alles für mich tut bzw tat ( habe ihm Laufpass gegeben, aber das gehört nun nicht hierher) erst seitdem wurde mir klar das Mann/Frau sich nicht vom anderen abhängig machen sollte.. Es gibt so viel schönes was man nicht sehen wollte. Ich sagte bewusst WOLLTE! Da man sich nur unten sieht und nichts anderes.. Ich habe durch meine Trennung soooo viel gelernt und bin nun sogar froh das diese kam!
Habe mir auch dauernd selbst Stress gemacht, ihm hinterher gelaufen usw und alles hat natürlich nichts gebracht. Jetzt am we war ich bei meinem ex und haben nen lockeren Tag verbracht (habe mir erste mal keine Hoffnungen gemacht) denn es wird kommen was kommen soll!!

Abwarten und locker angehen..

Ganz liebe Grüße

Mir fällt da noch was ein. Beziehung sind dazu da um zu lernen zu wachsen. Wir ziehen 4 Arten von Partnern an, gleichartiges, gegensätzliches, abgelehntes oder ein Wunder.
Jedes mal, wenn wir einen unterschied zu einem anderen Menschen feststellen, spüren wir, wo wir selbst stehen. Und jedes mal können wir uns entscheiden, wohin wir uns entwickeln möchten!! Und wir werden dabei ein weiteres Stück
an Stärke gewinnen!
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Truth

Gast
Hallo Ramona,

das was du schreibst kann ich gut verstehen. Vor allem habe ich jahrelang genau so gedacht und du hast mit vielem absolut recht. Es gibt allerdings eines an der ganzen Sache, was ich selbst nie berücksichtigt hatte. Jeder braucht seine ganz individuelle Zeit, um mit etwas fertig zu werden und auch seine Zeit, wie oft er über diese Sache spricht. Ich habe immer den Anspruch an mich selbst gehabt, mit Situationen fertig zu werden und eine Lösung zu finden - wenn möglich sofort! Das hat aber auch das Potential, Lösungen zu finden ohne wirklich das Erlebte verarbeitet zu haben. Hätte ich mir öfter mehr Zeit gelassen, traurig zu sein und hätte ich selber öfter und länger Schmerz zulassen, wäre meine Reifeprozess gründlicher verlaufen. Natürlich lernen wir wenn wir vorwärts schauen und weitermachen, aber es ist damit noch nicht gesagt, dass wir das Erlebte auch richtig verarbeitet haben. Und wieviel Zeit jemand zum Verarbeiten braucht ist unwahrscheinlich individuell. Auf jeden Fall ist es so, dass meine Zeit zu verarbeiten, nicht auch die Zeit sein muss, die für jemand anderen richtig ist. Erdbeeren haben eine andere Reifezeit wie Trauben. Wir sind nicht alle Erdbeeren oder Trauben - jeder braucht seine Zeit und das ist für mich durchaus verständlich und vor allem kann ich es respektieren.

Liebe Grüße
Truth
 

Asile

Mitglied
Oh je!

Das erste was ich ich bei deinen Zeilen gedacht habe war : Warum nur schreibt sie das?
Die Welt der Emotionen ist zum Glück nicht so einfach zu erklären,wie ich es deiner Zusammenfassung oder vielmehr deinem Apell entnehmen kann. Das wäre ja verdammt langweilig. Auch finde ich viele Dinge miteineander vermischt.
Wenn eine Liebe zu Ende geht, dann leidet Mensch. Wenn Mensch seine Liebe nicht erwiedert findet ebenso. Da kann er nicht mal eben die Hand von der Herdplatte nehmen, auch wenn er rational im Grunde weiß, was ihm da gerade geschieht. Eine Form der Verarbeitung ist das miteinander-reden. In der heutigen Zeit erfolgt dieser Verarbeitungesprozess häufig in solchen Foren. Das mag befremdlich erscheinen, manche Probleme erscheinen für uns als Außenstehende allzu einfach zu lösen zu sein, aber wer soll sich hier als Richter aufspielen. Was man tun kann ist mit eigenen Erfahrungen aufwarten, sagen, dass es ein morgen gibt und Lösungen anbieten, ein wenig pusten oder in den Arm nehmen, Wunden verbinden.
Und natürlich denkt man im Falle einer unerfüllten oder beendeten Liebe voererst, dass man ohne den anderen nicht sein könnte (auch wenn man weiß, dass das Leben weitergeht). Was folgt ist ein Trauerprozeß, der erst durchschritten werden muss. Ein Verlust muss immer erst akzeptiert und dann verarbeitet werden, denn in einem muss ich dir vehemend widersprechen -> auch wenn vielleicht eine neue Liebe aufwartet, die alte Liebe wird es so nicht wieder geben und man wird, wenn man es genau nimmt auch nie wieder "so" lieben.
Ob jemand leiden möchte, stelle ich hier mal in Frage. Auch gehen Menschen nicht nur auseinander, weil ihre Liebe inkompertibel war. Es gibt so viele Dinge zwischen Himmel und Erde.... Auch gibt es verschiedene Erfahrungshorzonte. Oh, wie konnte man leiden, als man noch in der Pubertät war, die erste große Liebe...sicher man entwickelt sich weiter, muss aber viele Erfahrungen ersteinmal selbst machen.

Also, warum nochmal hast du diese Zeilen geschrieben?

schmunzelnd Asile
 

ramona

Aktives Mitglied
Hallo Asile

sicher wird es diese Liebe so nicht mehr geben und auch nie wieder so lieben. Es ist dann ja jemand anders. Ein anderer Mensch.

Warum ich diese Zeilen schrieb: weil meine Herz es mir gesagt hat und weil ich allen hier sagen möchte: ES GIBT IMMER EINEN WEG HERAUS AUS DEM SCHMERZ - MAN MUSS ES NUR WOLLEN!!!

Sicher ist dieses "WOLLEN" nicht leicht. Aber wir selbst blockieren uns indem wir die Wunden NICHT selbst versorgen.

Diese Wunden werden durch Menschen versorgt, die auch ähnliches erlebt aber verarbeitet haben. Nicht durch Menschen die auch gerade so etwas erleben. Man schaukelt sich dann gegenseitig hoch. Man meint nur das es hilft. Tut es aber nicht.

Ich selbst bin durch alle Tiefen /Lieben gegangen, habe schmerzhalfte Erfahrungen sammeln dürfen. Erst jetzt mußte ich verstehen, dass auch dieses Leiden etwas gebracht hat. Nämlich den Weg zu mir selbst.

Ramona
 
B

Benjamin-29

Gast
Sie will seine Nähe und er braucht das nicht so. Schon fühlt er sich eingeengt und sie sich zurückgestoßen. Schon ist Stress vorprogrammiert. Dann kommt es zur Trennung und einer leidet mehr als der Andere. Das ist nun mal so. Im Grunde kann man es ganz leicht erklären. Die Gefühle dieser beiden war bei beiden Liebe, aber diese war eben nicht kompartibel.
Über dieses Thema mit den kompatiblen Menschen haben wir uns schonmal unterhalten, oder?:) Wenn ich dich recht verstanden habe, meinst du dass Menschen sich ähnlich sein müssen, um miteinander glücklich zu sein? Also sich z.B. gleich stark vermissen sollten.
Die Psychoanalyse sagt aber, dass Menschen sich in Beziehungen nicht ähnlich sein müssen, sondern dass sich auch Menschen gut verstehen können, die sehr verschieden sind. So etwas kann sehr gut funktionieren, wenn man die Dynamiken in einer Beziehung und die eigenen Wünsche und Bedürfnisse und die des Anderen kennt und darauf eingeht. Wenn das funktioniert, können sich verschiedene Persönlichkeiten gut ergänzen. Das ist dann sogar ein Vorteil gegenüber Beziehungen, in denen zwei sehr ähnliche Persönlichkeiten zusammen sind.



WARUM LA?T IHR EURE HAND AUF DER PLATTE??
Meistens weil sich Abhängigkeiten entwickelt haben. Wenn Menschen Defizite in ihrer Persönlichkeit haben, neigen sie dazu sich nicht selbst mit ihren Schwächen zu befassen, sondern eine Lösung von außen zu suchen. Sie suchen sich dafür oft eine Beziehung, in der sie bei dem Partner das finden was ihnen selbst fehlt. Je stärker solche Abhängigkeiten sind, um so problematischer sind meist die Beziehungen - und um so schwerer fällt es sie aufzugeben.
 
T

Truth

Gast
Warum ich diese Zeilen schrieb: weil meine Herz es mir gesagt hat und weil ich allen hier sagen möchte: ES GIBT IMMER EINEN WEG HERAUS AUS DEM SCHMERZ - MAN MUSS ES NUR WOLLEN!!!
Ramona
Liebe Ramona,

niemand WILL leiden. Wie sehr und wie lange wir leiden hängt von unseren Erkenntnissen ab. Zuerst von der Selbsterkenntnis. Aber das ist nur ein kleines Teil im Puzzle und jeder Mensch ist ein Puzzle für sich. Und zu dem Puzzle gehören auch die Begegnungen, die wir in unserem Leben haben. Manchmal begegnen wir Menschen, die uns genau zur richtigen Zeit die Augen für so ein Puzzlestück aufmachen. Ich kann von mir nicht behaupten, dass ich alles alleine hingekriegt habe. Ich hatte Glück, dass ich zur richtigen Zeit, den richtigen Menschen begegnet bin. Es liegt nicht nur am Wollen - das dachte ich auch lange. Alles hat und braucht seine Zeit.

Liebe Grüße
Truth
 

Sweetdream

Mitglied
Ramona, ich danke Dir und finde Deinen Beitrag wirklich klasse! Du hast es genau auf den Punkt gebracht, es ist vielleicht für viele hier eine bittere Erkenntnis, aber es ist definitiv die richtige Sprache!

Auch Truth hat auf ihre Art Recht, es ist alles eine Frage der Zeit, bis man selber zu dieser Erkenntnis findet, es ist glaube ich eine ziemlich dumme Angewohnheit mit dem Selbstmitleid, aber irgendwie macht es trotzdem fast jeder so und das wird auch so toleriert weil wir alle schonmal selber in einer ähnlichen Situation waren und den Weg ganz genau kennen den man während der Verarbeitung geht.

Ich finds trotzdem okay wenn sich grade junge Menschen hierher wenden, die vielleicht zum allerersten Mal eine Trennung erleben, sind wir doch mal ehrlich, wir dachten damals auch es geht nicht mehr weiter. Dafür ist die Seite hier schließlich da! Klar lächelt man manchmal und denkt ach Gott der oder die ist noch so jung oder auch wenns schon das zweite oder dritte Mal ist...steh wieder auf, das gehört nun mal zum Leben dazu. Gäbs keinen Liebeskummer, hätte man auch auf das Herzklopfen und all die schönen Momente verzichten müssen denen man später hinterherweint. Und wer will das schon?
 

Sabs

Mitglied
Hallo zusammen, wenn ich das hier so lese, frage ich mich, warum wird das geschrieben. Es ist wie gesagt ein "Hilferuf" Forum. Es geht hier um Menschen und nicht um Kleinkinder, denen man erklärt, der Herd ist heiß und wehe, wenn du nicht hören kannst. Es geht um Menschen, mit ihren persönlichen Problemen, die sich hier äußern möchten. Nicht jeder schafft es, alles mit einem Fingerschnips hinter sich zu lassen und sie möchten gern ein tröstendes , aufmerksames und auch hilfreiches Wort hören/lesen. Was ist daran verkehrt? Dabei geht es nicht darum, jemandem nach dem Munde zu reden. Warum zwei Menschen zu einander finden oder auseinander gehen, das ist so vielfältig, wie die Menschen selbst. Es gibt Abhandlungen darüber, aber das ist hier nicht der richtige Platz dafür.Ich kann das mitnehmen, was für mich hilfreich ist, den Rest lass ich hier. Niemand braucht einen Hobby-psychologen. Es geht hier von Mensch zu Mensch.
Sabs
 
F

feel alive

Gast
Erst jetzt mußte ich verstehen, dass auch dieses Leiden etwas gebracht hat. Nämlich den Weg zu mir selbst.

hmmmmm... der weg zu einem selbst.. ist doch auch immer wieder der treffpunkt mit der welt und den anderen.

ich weiss nicht... <am ende des weges finde ich zu mir selbst>

... was heisst das schon?
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Q (Gast) quiris
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • (Gast) quiris:
    Mensch, wie loggt man sich hier aus?
    Zitat Link
  • (Gast) quiris:
    Zitat Link
  • (Gast) quiris:
    Netter Hinweis ;P
    Zitat Link
  • Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben