Ich mag nicht mehr

G

Gast

Gast
Es ist jetzt fast 1 Jahr als meine Mutter gestorben ist. Ich dachte es wird besser, aber nichts wird besser! Jetzt wo sich ihr Todestag immer mehr nähert, kommt alles wieder hoch, diesen Schmerz dem ich an diesem Tag hatte, und die Welt hat sich einfach weiter gedreht, als wäre nichts passiert, für mich ist sie seid dem stehen geblieben. Ein Teil von mir ist gestorben. Ich weiss einfach nicht mehr wie ich das alles aushalten soll, ich muss noch mein halbes Leben ohne meine Mama verbringen (bin 26) das schaffe ich einfach nicht, ich fühle mich zu jung dafür. Wenn ich daran denke was sie alles nicht mehr erleben darf, wenn ich selber mal Kinder bekomme. Wozu eigentlich? Das macht doch eh alles keinen Sinn mehr. Wenn ich frei habe denke ich darüber nach wie es wäre sie heute zu besuchen, aber das kann ich jetzt nicht mehr. Ich sehe sie noch so oft vor mir, ich halt das nicht aus.
 

Anzeige(7)

Sternhagel

Aktives Mitglied
Es kann nie Leben ohne den Tod geben, in deinem Fall ist es natürlich besonders schlimm, da du noch sehr jung bist und sie wohl auch viel zu früh gestorben ist. Natürlich hinterfragst du da den Sinn des Ganzen, ich kann dir nur den Tipp geben, dich an die guten Zeiten zu erinnern und dankbar für die Zeit zu sein die du mit deiner Mutter verbracht hast, statt darüber nachzugrübeln was du nicht mehr mit ihr erleben wirst...
 

Nordrheiner

Sehr aktives Mitglied
Hallo, Gast,
es tut mir leid für Dich, dass Du noch immer dermaßen in der Trauer gefangen bist.
Meine Empfehlung: Suche Dir einen guten, verständnisvollen Seelsorger.

LG, Nordrheiner
 
G

Gast

Gast
Hier ist noch mal die TE.
Wiest ihr was mich nervt, seid dem meine Mutter Tod ist habe ich ständig das Gefühl doof angeglotz zu werden von den Leuten aus der Umgebung, ständig gucken sie alle so fragend als ob sie am liebsten fragen würden, "Waren sie nicht die Tochter von " sie glotzen und glotzen, ich meine was soll das, dass macht mich richtig aggressiv, die sollen mich nicht immer alle so anstarren!!!
 
G

Gast

Gast
Hallo, ich fühle mit dir.. mein Papa ist am 1 April dieses Jahr gestorben.. mir geht es genau wie dir.. ich fühle mich wie ein kleines Kind was zu ihren Papa will. Der schmerz wird jeden tag mehr. Er fehlt mir so unglaublich doll.. wenn ich jemanden sehe kommt es mir auch so vor als würden alle wissen wer ich bin und das Papa tot ist. Ich bin 27 und als papa gestorben ist, bin ich mit gestorben. Mein Leben ist vorbei..ohne Papa kann ich nicht leben
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    LeonardB hat den Raum betreten.
    Oben